Nordwest Schwingenlager wechseln

Forum für klassische und neue Gilera-Motorräder
Bulletin Board for classic and new Gilera-Motorcycles

Moderator: Joachim

Post Reply
User avatar
Knyschleifer
Angstbremser
Posts: 19
Joined: Sun Sep 25, 2022 1:35 pm
Location: Solingen

Nordwest Schwingenlager wechseln

Post by Knyschleifer » Wed May 22, 2024 5:01 pm

Moin zusammen!

Nachdem mir bei der letzten Fahrt der Sechskant-kopf meiner Schwingenachse abgebrochen war (Fragt nicht wie das passieren konnte, ich frag es mich noch immer und finde keine Antwort), und die Schwinge dann sowieso raus musste, dachte ich mir dass man doch direkt die Schwingenlager wechseln könnte.
Neue Lager bestellt, gestern versucht die alten Lager raus zu bekommen, und siehe da: Die wollen nicht los lassen… Weder mit Temperatur, noch mit roher Gewalt (Von der gegenüberliegenden Seite mit nem Schraubendreher auf den Aussenring kloppen) wollen die Lager aus der Schwinge kommen, keinen Millimeter…

Jetzt meine Frage an euch, da ich glaube mal gelesen zu haben dass die Schwingenlager der Nordie nichts taugen (Vielleicht hab ich dad auch geträumt? Ich weiß es nicht :?: ):
Wie kriege ich die Lager aus der Schwinge? Mit der Presse ja wohl kaum, is ja immerhin kein Platz um zu pressen …

Danke schonmal für die hilfreichen Antworten!
Bis denne, und einen schönen Start in die wundervolle Saison
Elias :)
Das Leben ist eigentlich zu kurz um eine Umdrehung auf einen Zündfunken zu warten, aber Hubraum ist nunmal durch nichts zu ersetzen... Ausser durch noch mehr Hubraum

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 11230
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: Nordwest Schwingenlager wechseln

Post by Joachim » Wed May 22, 2024 8:50 pm

Highsider?

Die Schwingenlager der Nordie sind so unauffaellig dass ich garnicht weiss was da ueberhaupt drin ist :)
Nadelkaefige?
Dafuer gibt es spezielle Ab- bzw Auszieher.
Ich meine im WHB ist bei den Spezialwerkzeugen sowas abgebildet
Mit einer Spreizvorrichtung wird hinter den Kaefig gegriffen und das Lager nach aussen raus gezogen.
Sollte eigentlich auch mit deiner Methode gehen. Eventuell brauchst du statt Schraubendreher was angepasstes.
Wenn dein Werkeug abrutscht bringt das nicht viel. Kriegst du die Schwinge irgendwo fest eingespannt?
Paarmal warm machen und abkuehlen lassen sollte auch helfen. Notfalls noch Kriechoel dazu.
Georg hatte mal so ein Kaeltespray.
Schwinge mit Lager warm machen und dann nur den Kaefig abkuehlen
Dann hilft dir die Waermeausdehnung ein wenig bei der Arbeit
Vorsicht, Alu, nix kaputtmachen

ciao Joachim
Image

User avatar
oekotopia
Gileristi
Posts: 1126
Joined: Wed May 25, 2005 10:52 pm
Location: 63303 Dreieich

Re: Nordwest Schwingenlager wechseln

Post by oekotopia » Thu May 23, 2024 6:36 pm

:D
Hallo,
das Zeug heißt Kälteschockrostlöser.im ersten Zug
warmmachen und die Lageraufnahme in der Schwinge von außen
kälteschocken,dann wieder warmmachen und das Lager selber
abkühlen,evtl. wiederholen.
Grüße Georg
Trap ist kein Pferdesport

User avatar
Knyschleifer
Angstbremser
Posts: 19
Joined: Sun Sep 25, 2022 1:35 pm
Location: Solingen

Re: Nordwest Schwingenlager wechseln

Post by Knyschleifer » Tue May 28, 2024 2:05 pm

Moin Leude,
danke für die Tipps! Ich hab dann zusammen mit meinem Vater die Lagerkäfige Gewaltsam entnommen und die Lagerschalen mitm Drehmel vorsichtig gesprengt... Hat zwar lange gedauert, hat aber funktioniert.

Bis denne
Elias :)
Das Leben ist eigentlich zu kurz um eine Umdrehung auf einen Zündfunken zu warten, aber Hubraum ist nunmal durch nichts zu ersetzen... Ausser durch noch mehr Hubraum

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 11230
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: Nordwest Schwingenlager wechseln

Post by Joachim » Tue May 28, 2024 3:35 pm

verklebt?

ciao Joachim
Image

Post Reply