XRT 600 - nächste Baustelle

Forum für klassische und neue Gilera-Motorräder
Bulletin Board for classic and new Gilera-Motorcycles

Moderator: Joachim

Post Reply
User avatar
con
Gileristi
Posts: 134
Joined: Fri May 27, 2016 8:38 am

XRT 600 - nächste Baustelle

Post by con » Fri Oct 22, 2021 6:41 pm

IMG_20210929_201433.jpg
Nabend zusammen,
weil die Cross-Reifen meiner RC nicht wirklich für die Straße taugen, habe ich mir kürzlich eine XRT geholt, um auch onroad enduromäßig ausreiten zu können. Die Maschine habe ich zwar mit frischem TÜV übernommen, aber wie der Vorbesitzer mit dem ausgenudelten Kettensatz überhaupt zur Graukittel-Garage gehoppelt ist, bleibt mir schleierhaft. Also neu gemacht, Riemen und Co ebenso und nun will der Anlasser nicht mehr richtig. Auch mit Direktverkabelung zur Vermeidung unpässlicher Widerstände kämpft der Starter nur asthmatisch gegen die Kompression des Italosingles. Hier im Forum quergesucht ergab sich der Freilauf als möglicher Übeltäter.
Bin nun drauf und dran den polnischen Ersatzrollenkörper zu ordern - oder gibbet da inzwischen was besseres, näheres oder billigeres?
Außerdem wollte ich den Tandemvergaser gerne mal von innen besehen... aber meine Güte, ist das Teil da eingepfercht. Gibt es da eine probate Vorgehensweise zum rausportieren - bevor ich mir die Finger und sonstige zu Hilfe genommenen Extremitäten verbiege?
Viele Grüße nach nah und fern
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

klx
Lachgastuner
Posts: 99
Joined: Tue Sep 28, 2021 3:39 pm
Location: Nettersheim

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by klx » Sat Oct 23, 2021 8:32 am

Am Vergaser bin ich auch dran. Allerdings an der Nordi. Hier hilft es den Ansaugstutzen abzubauen, dann kommt der Vergaser ganz gut raus.

User avatar
Mr. NORKA
Gileristi
Posts: 352
Joined: Mon Oct 31, 2016 7:37 am
Location: Wolfenbüttel

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by Mr. NORKA » Sat Oct 23, 2021 8:47 am

Moin,
Ich besitze nur Nordwesten. Da ist der Ausbau auch kein Vergnügen :cry:. Mit einem Haarfön die Stutzen wärmen hilft. Ein Tipp war den Heckrahmen unten zu lösen und ihn hoch zu kippen. Keine Ahnung ob das bei dir auch geht.
Solltest du das dann machen würde ich Vergaserdeckeldichtung und Schwimmernadelventil vorher besorgen.
Siehe dazu die Alternative Liste an. Was ich dir auch empfehlen würde für den Anlasserfreilauf !!!
Nimm das Teil von KTM. Wozu sparen und sich ärgern bei dem Aufwand? Bei meiner die zur Zeit im Einsatz ist sollte laut Rechnung des/der Vorbesitzer das Teil von KTM drinnen sein. Tja, war Noname drin. Und das sah nicht so vertrauenserweckend aus. Da du eine Blechabdeckung auf und wieder zubördeln musst sollte man das nicht zu oft machen müssen. Siehe Videos bei Youtube.
Bin gespannt was der Rest dazu sagt.


Der Malte.
Nach der Saison, ist vor der Saison.

klx
Lachgastuner
Posts: 99
Joined: Tue Sep 28, 2021 3:39 pm
Location: Nettersheim

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by klx » Sat Oct 23, 2021 9:35 am

Anlasserfreilauf von KTM? Das Freilauflager? Dann passt da auch BMW 650 Rotax, Aprilia 650 Rotax, Aprilia 990 Rotax, Ducati...

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 10506
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by Joachim » Sat Oct 23, 2021 11:39 am

Dichtsatz... Nordie und XRT Versager sind 2 unterschiedliche Baustellen.
An der Nordie schraube ich den Gummi am Kopf ab, Schellen zum Y-Gummi ab und raus und nehme dann beides zur Seite hin raus.
Aber immer nur im Sommer ;)
Ob das bei der XRT auch so funktioniert :?:

Freilaeufe hab ich noch welche rumliegen.
Einmal KTM, einmal die mittelpreisige polnische Version.
Hab ich nicht auch noch das billige Teil aus China direkt?
War mal zum vergleichen gedacht

ciao Joachim
Image

User avatar
con
Gileristi
Posts: 134
Joined: Fri May 27, 2016 8:38 am

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by con » Sat Oct 23, 2021 4:09 pm

Danke für die vielen Hinweise. Habe jetzt nochmal kreuz und quer gelesen und bin mir gar nicht so sicher, dass der Freilauf die Ursache für die lahme Startumdrehung ist, denn gewöhnlich sind die Symptome eines defekten doch anders?
C.

klx
Lachgastuner
Posts: 99
Joined: Tue Sep 28, 2021 3:39 pm
Location: Nettersheim

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by klx » Sat Oct 23, 2021 4:41 pm

Jo. Batterie, Anlasserkohlen, Kabel, Relais.

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 10506
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by Joachim » Sat Oct 23, 2021 4:50 pm

typisch fuer den Freilaufschaden ist das knallen.
Zumindest in fortgeschrittenem Zustand

ciao Joachim
Image

klx
Lachgastuner
Posts: 99
Joined: Tue Sep 28, 2021 3:39 pm
Location: Nettersheim

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by klx » Sat Oct 23, 2021 5:06 pm

Kommt das drüber rubbeln vor oder nach dem knallen? Das hatte ich mal an einer Falco. Da hat's gereicht das Lager zu tauschen und das Rad mit der Lauffläche auf der Drehbank blank zu machen. Waren dann 60 Euro bei BMW glaube ich.

Es lag bei der Falco allerdings schon die kleine Feder zerlegt im Lager.

User avatar
CH-Mario
Gileristi
Posts: 469
Joined: Thu Jan 02, 2003 1:07 am

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by CH-Mario » Sat Oct 23, 2021 6:17 pm

Ciao Con

Ich habe auch eine XRT und habe dort schon vor Jahren (wie auch an der Saturno und Dakota) den Anlasser mit Anlasserdom (der hat eine Rutschkupplung, im Gegensatz jener der Saturno, Dakota und eben auch XRT). Mit dem Anlasserdom der Nordwest lebt der Anlasserfreilauf dann auch wesentlich länger! Der Anlasserdom alleine nützt Dir aber nichts. Es braucht dazu dringend auch den Anlasser der Nordwest, da die Welle länger ist.
Die Vergasergummis am Kopf der XRT sind zweiteilig, bei Nordi einteilig (sende mal noch ein Foto davon aber nicht mehr heute). Ich benutze dazu einen gekürzten Imbusschlüssel, da man sonst kaum an die ver*****ten Schrauben kommt. Das mit dem seitlichen herausnehmen wie bei der Nordi ging bei mir jeweils erst, nachdem ich den Schwimmerdeckel mit der Beschleunigerpumpe abgebaut hatte, die beim Nordi-Vergaser ja nicht vorhanden ist (Vorsicht: nicht das Du den nun offenen Schwimmer abwürgst). Allerdings gibt es hier bestimmt geübtere "Vergaser-Ausbauer" als ich einer bin :lol: . Ich hatte beim letzten Male für den Einbau sogar den kompletten Luftfilterkasten ausgebaut, da ich diesen Y-Gummi einfach nicht korrekt auf den Vergaser brachte. Dann hatte ich aber wirklich genug Platz.....und die Schnauze echt voll *deibel* . Gutes gelingen :mrgreen:

Gruss cH-Mario <aus der EU-freien-Zone>

User avatar
con
Gileristi
Posts: 134
Joined: Fri May 27, 2016 8:38 am

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by con » Tue Oct 26, 2021 7:11 am

Vielen Dank für die Tipps.
klx wrote: Sat Oct 23, 2021 4:41 pm Jo. Batterie, Anlasserkohlen, Kabel, Relais.
Batterie ist neu bzw Autobatterie eingesetzt, Kohlen gecheckt, Relais mit neuem fettem Kabel umgangen, ausserdem frischen Masseanschluss an den Rahmen gelegt - daran sollte es nicht liegen. Werde jetzt mit der startfreudigen RC relavante Teile über Kreuz tauschen.
Vergaser ist anschließend dran.
C.

klx
Lachgastuner
Posts: 99
Joined: Tue Sep 28, 2021 3:39 pm
Location: Nettersheim

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by klx » Tue Oct 26, 2021 10:06 am

Ja damit hast Du die üblichen Verdächtigen wohl ausgeschlossen. Drehen sollte der Motor so gut. Wenn nicht den Motor im Leerlauf drehen lassen. Kommt der dann auf Drehzahl?

klx
Lachgastuner
Posts: 99
Joined: Tue Sep 28, 2021 3:39 pm
Location: Nettersheim

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by klx » Tue Oct 26, 2021 10:06 am

*AnlasserMotor :)

User avatar
con
Gileristi
Posts: 134
Joined: Fri May 27, 2016 8:38 am

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by con » Thu Oct 28, 2021 11:52 am

Moin,
Anlasser dreht im Leerlauf lustig hoch.
Wollte eigentlich den Anlasser der RC einbauen, nur bekomme ich das Teil nicht rausgezerrt. Wie bei der XRT die Schwimmerkammer abschroben bringt es leider nicht, denn die RC hat nen japanischen (TK?) Vergaser und bei dem bleibt so ein "Gussdom" vom Vergaserkörper im Wege. Gaser rausoperieren habe ich keinen Nerv - ich will mit der Karre fahren und sie nicht halb ausweiden.
Plan B ist Auspuff und Krümmer ab und zur anderen Seite raus. Aber wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass mindestens einer der Krümmerstehbolzen, die rostig und Jahrzehnte unangetastet aussehen, abreisst - 50 oder 100%?
Nee, muss ich jetzt nicht haben.
C.

klx
Lachgastuner
Posts: 99
Joined: Tue Sep 28, 2021 3:39 pm
Location: Nettersheim

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by klx » Thu Oct 28, 2021 10:06 pm

Hab meine Nordi heute mit dem Vergaser den Du erwähnst ans laufen bekommen.

Der Dom beinhaltet Düse und Düsenstock des Unterdruckvergaseranteils. Wird aus der Schwimmerkammer des Schiebervergaseranteils gespeist.

Der Vergaser geht super weg. Du musst die 4 Schrauben am Kopf lösen. Dann die Motorhalter oben weg und ab geht's.

Post Reply