XRT 600 - nächste Baustelle

Forum für klassische und neue Gilera-Motorräder
Bulletin Board for classic and new Gilera-Motorcycles

Moderator: Joachim

Post Reply
User avatar
con
Gileristi
Posts: 134
Joined: Fri May 27, 2016 8:38 am

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by con » Sun Dec 26, 2021 11:48 am

IMG_20211226_110921_copy_1200x1600.jpg
IMG_20211226_113932_copy_1200x1600.jpg
IMG_20211226_110700_copy_1200x1600.jpg
IMG_20211226_110722_copy_1200x1600.jpg
Hier bunte Bilder zum heimlichen spekulieren an der langweiligen Kaffetafel. Gehäuse und Löcher im Zylinder haben alle 51mm.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

Matt
Gileristi
Posts: 266
Joined: Wed Sep 21, 2016 8:28 pm
Location: Münster

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by Matt » Sun Dec 26, 2021 2:18 pm

Moin,
mein WHB ist offenbar das übliche:
whb.jpg
Dort ist in Sektion 1-19 von 92 mm Bohrung die Rede, also richtig falsch.
Als ET-Listen kursieren bezüglich XRT offenbar verschiedene, einmal als Sammlung von JPG Dateien und einmal als Power Point. Die unterscheiden sich auch noch. Das perfektioniert dann die Irritationen. In den Power Point ET Listen scheint es aber weniger Merkwürdigkeiten zu geben. Da sind Kolben, Pleuel, Wapu und Kuwe bei XRT und RC identisch angegeben. Nur beim Zylinder ist eine andere ET Nummer angegeben (was ja offenbar auch nicht unbedingt etwas bedeuten muss). Meine obige Tabelle ist daher bezüglich XRT wohl richtig falsch!
Bei dem Bild mit dem NW Zylinder sieht es so aus, als sei die Bohrung aussermittig? Zumindest scheint der Abstand zum unteren Sacklochgewinde deutlich geringer. Vielleicht ist da aber auch nachgearbeitet worden. Vielleicht hilft ein Vergleich der WaPu Einbautiefe weiter. Ich messe bei einer offenbar unbearbeiteten 500er Pumpe ca. 20,8 mm und bei einer bearbeiteten ca. 20 mm bei einer freien Einbautiefe eines 500er Zylinders von ca. 22 mm. Beim 600er sollte dann auch etwa 1 mm Platz bleiben.
Viele Grüße
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
con
Gileristi
Posts: 134
Joined: Fri May 27, 2016 8:38 am

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by con » Sun Dec 26, 2021 4:02 pm

Joachim wrote: Sun Dec 26, 2021 10:57 am auch nach soooo vielen Jahren gibt es bei Luigi immer wieder neue, 'lustige' Sachen zu entdecken :mrgreen:
Dem WHB wuerde ich nich trauen. Da steht so viel komisches Zeugs drin.
Die ET Liste ist vermutlich auch nicht besser :)

ciao Joachim
Denke auch, dass es fruchtlos ist, sich um ET-Nummern und papierne Daten den Kopf zu zerbrechen. Oder um mit Otto W. zu sprechen, komm mir nicht mit Fakten, ich brauche Tatsachen..

Matt
Gileristi
Posts: 266
Joined: Wed Sep 21, 2016 8:28 pm
Location: Münster

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by Matt » Sun Dec 26, 2021 5:55 pm

Genau :D , wie sehen denn die Einbautiefen der WaPu's aus? Die 560er Wapu müsste knapp unter 20 mm liegen und die freie Einbautiefe beim entsprechenden Zylinder + 1, also bei etwa 21 mm
Viele Grüße

User avatar
con
Gileristi
Posts: 134
Joined: Fri May 27, 2016 8:38 am

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by con » Sun Dec 26, 2021 6:08 pm

Meine Pumpen haben alle 20 mm Einbautiefe. Die XRT knapp 21 mm Luft und die Nordi vielleicht 20mm. Die WaPu klemmt auch erst auf der letzten Umdrehung beim Festschrauben.
Mir geht es jetzt darum die Pumpe drehfähig zu montieren. Da tun sich mindestens drei Optionen auf: Den Zylinder ähnlich wie bei XRT bearbeiten - eher schwierig mit meinen Mitteln. Aus 0.5 oder 1 mm-Blech eine große Unterlegscheibe schneidern für unter das Pumpengehäuse zu legen (schönes Deutsch).
Oder das Flügelrad einen mm weiter auf die Welle drücken (wozu die Flügelchen einen knappen mm gekürzt werden müssten).
Variante zwo erscheint mir am praktikabelsten.
Jemand eine bessere Idee?

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 10506
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by Joachim » Sun Dec 26, 2021 6:13 pm

ich glaube bei dem Beitrag zu den neue nWellen hatten wir mal ein paar Abmessungen zusammengetragen.
Vielleicht hat auch mal jmd bei einer fruehren Reparatur Teile von verschiedenen Pumpen kombiniert

ciao Joachim
Image

Matt
Gileristi
Posts: 266
Joined: Wed Sep 21, 2016 8:28 pm
Location: Münster

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by Matt » Sun Dec 26, 2021 8:31 pm

Moin Con,
Deine Variante zwei hat es offenbar schon einmal gegeben, um 500er Wapu's in 560 Zylinder einzubauen (das hatte HP in der genannten Diskussion einmal gepostet). Im Fall der 500er Pumpe würde die dann aber 1 mm weiter herausragen und die Flucht des Zahnriemens vielleicht nicht mehr ganz stimmen. Bei Deinem NW Zylinder scheint aber jemand möglicherweise die Wapu Stelle einmal geplant und nachbearbeitet zu haben. Wenn der fehlende mm dadurch kompensiert würde, wäre ja zunächst von den Maßen her alles wieder gut. Aber: das würde ich dann einmal vorher genauer inspizieren hinsichtlich des dichtenden O-Rings. Wenn da einmal zuviel gefräst wurde dichtet der dann vielleicht nicht mehr oder Du findest einen O-Ring mit stärkerem Schnurmaß. Das ist aus der Ferne nicht wirklich gut zu beurteilen.
Viel Glück und Erfolg!

User avatar
con
Gileristi
Posts: 134
Joined: Fri May 27, 2016 8:38 am

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by con » Mon Dec 27, 2021 2:50 pm

IMG20211227131150_copy_1200x1600.jpg
Ich habe aus 0,5 mm dünnem Kanister-Plastik eine Unterlage für die Wapu ausgeschnitten und das hat schon gereicht. Als Provisorium sollte das funktionieren. Zahnriemenflucht und Dichtigkeit werde ich im Auge behalten. Hauptsache die Pumpe dreht sich und ich kann den Motor reaktivieren.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 10506
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by Joachim » Mon Dec 27, 2021 3:37 pm

Alublech waere vielleicht besser geeignet.
Gleichmaessige Dicke, kriecht nicht unter Druck und Waerme
Die Muehe wuerde *ich* mir ganz sicher machen

;) Joachim
Image

klx
Lachgastuner
Posts: 99
Joined: Tue Sep 28, 2021 3:39 pm
Location: Nettersheim

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by klx » Mon Dec 27, 2021 3:56 pm

Kupfer oder Dichtungspapier könnte auch funktionieren. Habe so armiertes Papier, 1mm dick. Das hält auch. Wenn ich Mitte der Woche was zu Dir hochschicke kann ich dir ein Stück davon einpacken?

User avatar
con
Gileristi
Posts: 134
Joined: Fri May 27, 2016 8:38 am

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by con » Mon Dec 27, 2021 6:26 pm

Jo, ist nur ein Provisorium. Sollte schnell und einfach hergestellt werden und feststellen, ob ein halber mm schon reicht. Reicht zwar, aber ob auch noch wenn warm oder heiß ist nicht erwiesen. Thomas, dein Spezialpapier wäre vielleicht was - brauche ja maximal 10x10cm. Oder ich nehme Kupferblech, obwohl das ausschneiden damit in Arbeit ausarten könnte..
Wundere mich langsam, dass keine Kommentare zu den Schleifspuren auf den Flügelrädern der XRT-WaPus kommen, gerade im Vergleich zur naturbelassenen Nordi-Pumpe - oder sind die normal?

Ich denke, ich mache mal ein neues Thema über meine zweite Nordwest auf, denn hier sollte es um die XRT-Baustelle gehen. Nur ist diese Geschichte durch das Pumpenmysterium etwas ausgefranst..

Matt
Gileristi
Posts: 266
Joined: Wed Sep 21, 2016 8:28 pm
Location: Münster

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by Matt » Mon Dec 27, 2021 7:24 pm

Schleifspuren am Flügelrad ... die rühren m.E. sicherlich nicht vom Kontakt mit einem Zylinder her. Ich habe hier auch solche verschiedenen Exemplare liegen. Hypothese: wurden möglicherweise in irgendeinem Herstellerwerk passend abgedreht mit "ausgenudeltem" Werkzeug.
Viele Grüße

Nachtrag: an dem NW Flügelrad erkenne ich auch zwei "Krater", die ist dann wohl durch die "Qualitätskontrolle" gerade noch so durchgegangen ;) Ich finde die trotzdem allemal noch besser, als einige Flügelräder aus PKW WaPu's, wo die Flügelräder mitunter aus "sprödelndem" Kunststoff bestehen.

Matt
Gileristi
Posts: 266
Joined: Wed Sep 21, 2016 8:28 pm
Location: Münster

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by Matt » Mon Dec 27, 2021 8:04 pm

Moin Con,
noch ein kleiner Nachtrag: der Hinweis auf die Prüfung des Gleitwellendichtrings war durchaus ernst gemeint. Du könntest etwas bauen, um die WaPu mit vielleicht 1-1,5 Bar wasserseitig abzudrücken, da darf es dann nicht zwischen Antriebsrolle und Gehäuse herauströpfeln. Einfacher dürfte es aber für Dich sein, wenn Du noch einmal Deinen Werkzeugmacher kurz aufsuchst und ihn darum bittest, eine passende Hülse herzustellen, um das Flügelrad von der Welle zu bekommen (Joachim hat vielleicht noch eine Zeichnung?). Ich würde mich erst nach so einer Prüfung "auf der sicheren Seite" fühlen, falls die betriebliche Historie der XRT Motoren/WaPu's nicht bekannt sein sollte.
Viel Erfolg!

User avatar
con
Gileristi
Posts: 134
Joined: Fri May 27, 2016 8:38 am

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by con » Mon Dec 27, 2021 10:39 pm

OK. Habe Georg schon angeschrieben wegen aller Teile, damit ich mindestens eine korrekte Pumpe aufbauen kann. Druckprüfung wäre eine Option, denn ausser der RC sind alle Maschinen länger ausser Betrieb und unbekannter Historie.
Hülse wäre eigentlich nur ein dickes Rohr mit Aussparungen für die Flügel oder anders?
C.

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 10506
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by Joachim » Tue Dec 28, 2021 10:12 am

ja einfach das Laufrad abstuetzen.
Stirnseitig vielleicht etwas anfasen damit es keine Macken gibt ;)

Im alten Beitag zu den Wellen muesste noch jede Menge Bilder sein

https://gileraclub.de/viewtopic.php?t=9142

Hmm aber nicht zu den Pumpen selbst, komisch
Hier noch ein paar zu den unterschiedlichen Laengen
Pumpen1.jpg
Pumpen2.jpg
Pumpen3.jpg
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Image

Post Reply