XRT 600 - nächste Baustelle

Forum für klassische und neue Gilera-Motorräder
Bulletin Board for classic and new Gilera-Motorcycles

Moderator: Joachim

Post Reply
Matt
Gileristi
Posts: 266
Joined: Wed Sep 21, 2016 8:28 pm
Location: Münster

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by Matt » Tue Dec 28, 2021 7:00 pm

con wrote: Mon Dec 27, 2021 10:39 pm OK. Habe Georg schon angeschrieben wegen aller Teile, damit ich mindestens eine korrekte Pumpe aufbauen kann. Druckprüfung wäre eine Option, denn ausser der RC sind alle Maschinen länger ausser Betrieb und unbekannter Historie.
Hülse wäre eigentlich nur ein dickes Rohr mit Aussparungen für die Flügel oder anders?
C.
Die Hülse passte aus der Erinnerung heraus vom Innendurchmesser her gerade über den Gleitwellendichtring, der Aussendurchmesser war so gewählt, dass die Flügelchen nicht berührt werden. Die Hülse sollte dann auch so gearbeitet sein, dass möglichst eine Formschlüssigkeit zum Flügelrad hergestellt ist (wg. der Kraftverteilung). Die Wandstärke lag so bei 3-4 mm, aber das kannst Du besser selbst genau messen (bei einer gerade ausgebauten Flügelrad-Wellen-Gleitwellendichtring Baugruppe).
Viel Erfolg!

Matt
Gileristi
Posts: 266
Joined: Wed Sep 21, 2016 8:28 pm
Location: Münster

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by Matt » Tue Dec 28, 2021 8:28 pm

Moin Joachim,
bei dem Bild pumpen3.jpg lassen sich ganz leichte Drehspuren erkennen ? Das ist auf dem Bild nicht ganz gut ersichtlich. Könnten die bei einem reinen Druckgussverfahren entstehen?
Viele Grüße

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 10507
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by Joachim » Tue Dec 28, 2021 8:44 pm

muesste ich mir mal am Original genauer ansehen
Koennte notfalls auch von der Form stammen ;)

ciao Joachim
Image

Matt
Gileristi
Posts: 266
Joined: Wed Sep 21, 2016 8:28 pm
Location: Münster

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by Matt » Tue Dec 28, 2021 9:14 pm

Hier ein Bild von einem passend rundgedrehten 560er Flügelrad auf einer 500er WaPu. Nichts scheint unmöglich :)
560erFlügelrad.jpg
Die hier mögliche Wasserförderungsmenge dürfte dann auch nicht mehr optimal sein, ich probiere das aber auch nicht mehr aus (diese WaPu wird zerlegt). Erkennbar sind aber ganz gut auch die Spuren des werksseitigen? Abdrehens?
Gut, von uns dürfte keiner bei der Produktion dieser Flügelräder seinerzeit anwesend gewesen sein ;)
Viele Grüße
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
matze401
Gileristi
Posts: 229
Joined: Fri Aug 17, 2012 11:43 pm
Location: Berlin
Contact:

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by matze401 » Tue Dec 28, 2021 10:41 pm

Hilfreich vielleicht auch noch dieser Thread, initiiert von HP: viewtopic.php?t=9142

Es dürfte ja eine größere Zylinderbohrung im gleichen Zylinder stecken. Bei 6mm Bohrungsdifferenz aber nur 1mm kürzerer Wasserpumpe müsste demnach die Zylinderlaufbuchse 2mm weniger Wandstärke haben - richtig?

Gruß - Matthias

User avatar
con
Gileristi
Posts: 137
Joined: Fri May 27, 2016 8:38 am

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by con » Wed Dec 29, 2021 5:52 pm

Auf die verschiedenen Pumpen-Threads wurde schon verwiesen. Ich habe hier drei baugleiche Pumpen aus verschiedenen Provinienzen, die aus XTR-Motoren stammen bzw nur da passen, wo der 600er-Zylinder hinter der Pumpe bearbeitet wurde. Sehr unwahrscheinlich, dass das alles gebastelte Spezialkonstruktionen sein sollen.
Inzwischen habe ich mit meinem neuen 16€-Ventilfederausbaudings die Ventile rausgeholt und werde diese zur Begutachtung und nötigenfalls zum Einschleifen meinem Schrauberspezi überantworten.
Hülse zum entnehmen des Flügelrades werde ich nach euren Angaben in Angriff nehmen.
Grüße von C.

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 10507
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by Joachim » Wed Dec 29, 2021 8:37 pm

vielleicht hat Luigi wirklich uebergangsweise mal die 'kleine' Pumpe im 'grossen' Motor verbaut
Andererseits gab es ja extra den Umbausatz den HP mal gefunden hatte.
Mit dem Adapterring fuer den Durchmesser und den Scheiben fuer die Tiefe.
Damit kann man ja ohne Dreh- oder Bohrarbeiten die 'kleine' Pumpe in den 'grossen' Motor verbauen.

Wenn ich mich recht erinnere hatte damals die Test RC bei der PS auch ein Wasserpumpenproblem.
Die wurde repariert und wohl das Laufrad nicht richtig montiert (oder es war das falsche Ersatzteil)
Damit gab es dann prompt wieder Aerger.
Ob ich das Heft jetzt noch finde?

ciao Joachim

PS ob das Laufrad oben wirklich ueberdreht wurde?
Der innere Absatz ist ja noch da. Was man aber sieht die Welle ist nicht buendig sondern steht etwas vor.
Die Schleifspuren koennten auch von irgendeinem Fremdkoerper stammen.
Viel Platz ist da ja wohl nicht. Etwas dickere Kruemel reichen da ja.
Irgendwie sahen alle Pumpen die ich bisher aufgemacht habe so aus ;)
Image

Matt
Gileristi
Posts: 266
Joined: Wed Sep 21, 2016 8:28 pm
Location: Münster

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by Matt » Wed Dec 29, 2021 9:42 pm

Moin Joachim,
Zitat: "PS ob das Laufrad oben wirklich ueberdreht wurde?
Der innere Absatz ist ja noch da. Was man aber sieht die Welle ist nicht buendig sondern steht etwas vor.
Die Schleifspuren koennten auch von irgendeinem Fremdkoerper stammen.
Viel Platz ist da ja wohl nicht. Etwas dickere Kruemel reichen da ja."
Genau :) mein Bild stammt ja auch von einer offenbar vormals überarbeiteten Pumpe mit falschem Flügelrad, daher steht die Welle wahrscheinlich auch über. Fremdkörper würde ich jetzt statistisch gesehen einmal ausschließen, die beiden Flügelräder aus Con's XRT's sehen ja fast identisch aus, aber die dazugehörigen Zylinder müssten ja bei Fremdkontakt (Metallteil >= 1 mm) dann auch so aussehen ;)
Wie dem auch gewesen sein mag ... Con bekommt eine gute Pumpe in den NW Motor bestimmt funktionierend eingebaut, oder Con?
Viel Erfolg!

User avatar
con
Gileristi
Posts: 137
Joined: Fri May 27, 2016 8:38 am

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by con » Sat Jan 01, 2022 12:04 pm

Wie schon geschrieben, passt das mit 0,5-Unterlage. Der Nordi-Motor läuft und die Pumpe pumpt -alles gut.
Klx-Thomas hat in Garagien-22 HPs Messwerte für die 500er und 560er Pumpen aufgestöbert. Meine XRTs liegen witzigerweise irgendwo dazwischen in Baulänge und Flügelrad-Durchmesser. Die montierte Pumpe konnte ich nicht messen. Wird kommen der Tag, wo ich nochmal alle Pumpen auf dem Tisch habe incl der von der Low-Miler-Nordi.
@joachim: weißt du noch welche RC bei PS abgeraucht ist, Blechtank oder Cobra? Könnte die Suchjahrgänge eingrenzen.

User avatar
con
Gileristi
Posts: 137
Joined: Fri May 27, 2016 8:38 am

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by con » Fri Jan 07, 2022 7:37 pm

IMG20220107174031_copy_1200x1600.jpg
Es geht voran. Das ruinierte Gewinde wurde geinstet. Und wo der Kopf ausgeräumt ist, kann man gleich die Ventile hübsch machen. Polieren und schleifen als kleine Ausbildungslektion für Kumpels Lehrling - wenn das keine win-win-Aktion ist..
IMG20220107174045_copy_1200x1600.jpg
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
con
Gileristi
Posts: 137
Joined: Fri May 27, 2016 8:38 am

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by con » Wed Jan 12, 2022 6:34 pm

IMG20220112175541_copy_1200x1600.jpg
Den Motor habe ich zusammen und mit etwas Gewürge in den Rahmen gebracht. Problematisch stellt sich der Anschluss des Doppelvergasers an den Luffikasten dar. Das ist tatsächlich noch eine Nummer kniffliger als bei der Nordi. Durch diese hohle Gasse im Rahmen (oben im Bild) muss er kommen, der Gummistutzen. Bestenfalls einer meiner drei Gummiknochen, einer schlechter aus der andere: einer rissig und geflickt (im Bild unten hinten rechts), einer rissig an beiden Anschlüssen (montiert) und der Neuwertige (links) natürlich zu klein. Letztere beiden kann ich am ausgebauten Gaser sicher anbringen aber nie und nimmer zusammen zwischen Motor und Luffikasten bringen wie ich das bei der Nordi gemacht habe. Also gilt es mit großem OP-Besteck eins nach dem anderen in die verbaute Schlangengrube zu operieren und zu hoffen, dass es das Gummi nicht gänzlich zerreißt..
IMG20220112175619_copy_1600x1200.jpg
IMG20220112163645_copy_1600x1200.jpg
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
Mr. NORKA
Gileristi
Posts: 352
Joined: Mon Oct 31, 2016 7:37 am
Location: Wolfenbüttel

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by Mr. NORKA » Wed Jan 12, 2022 6:44 pm

Moin, als Tipp bekam ich mal die unteren Schrauben vom Heckrahmen lösen und so mit ihn hochklappen. Soll einfacher gehen. Hab es jedoch nie an meinen Nordies probiert.


Der Malte.
Nach der Saison, ist vor der Saison.

User avatar
Mr. NORKA
Gileristi
Posts: 352
Joined: Mon Oct 31, 2016 7:37 am
Location: Wolfenbüttel

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by Mr. NORKA » Wed Jan 12, 2022 6:46 pm

Moin, als Tipp bekam ich mal die unteren Schrauben vom Heckrahmen lösen und so mit ihn hochklappen. Soll einfacher gehen. Hab es jedoch nie an meinen Nordies probiert.
Kann auch sein das die oberen Schrauben gemeint waren in dem Tipp. *idea*


Der Malte.
Nach der Saison, ist vor der Saison.

User avatar
con
Gileristi
Posts: 137
Joined: Fri May 27, 2016 8:38 am

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by con » Wed Jan 12, 2022 9:07 pm

Moin Malte, da wären dann die oberen Schrauben zu lösen, um das Heck mit Luffikasten abzusenken. Das könnte den Anschluss an den Kasten erleichtern, hilft aber speziell bei der XRT nicht. Hier gilt es Zylinderansaugstutzen, Gaser und Y-Stück zwischen Zylinderkopf und dem Knotenblech im Rahmendreieck zu montieren. Da ist sehr wenig Platz und sicherlich selbst mit einem neuen, passenden und geschmeidigen Y-Stück teuflisch knifflig zurande zu kommen. Mit meinen grenzwertigen Altteilen ist das noch ne andere Nummer..
Bei Nordi und RC kann man den Luffikasten rausholen und relativ bequem vom Zylinder her den Trakt aufbauen und zum Schluss den Luffi raufschieben. Bei der XRT ist das nicht wegen dem Blech zwischen den beiden hinteren Rahmenunterzügen, wo man das Y durchfädeln muss..
C.

lehrerlustig
Angstbremser
Posts: 15
Joined: Thu Nov 04, 2021 6:49 am

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by lehrerlustig » Thu Jan 13, 2022 1:25 pm

Der Vergaser baut sich doch noch "relativ" einfach aus bzw. wieder ein!

Luftfilterkasten raus (zwei Schrauben sind hinten unterm Kotflügel versteckt, eine Dritte wird als Massepunkt der Elektrik genutzt - rechts am Kompaktstecker. Dann den Ansaugrüssel raus. Der Gummi geht auch ohne den Luftfilterkasten raus - aber so alt wie der ist, wollte ich den nicht so oft "knietschen".

Für´n Vergaser braucht´s noch einen gekürzten, abgewinkelten Inbus-Schlüssel. Und: links das rödelige Gaszugedöns ...einfach die Mutter am Gaser ab, von der Welle gezogen und dahinter die zwei kleinen Schrauben gelöst. Geht schneller als das restliche Gepfriemel mit den Gaszügen!

Damit geht der Vergaser dann samt Ansaugstutzen raus :-)

Post Reply