Ventileinstellschrauben

Forum für klassische und neue Gilera-Motorräder
Bulletin Board for classic and new Gilera-Motorcycles

Moderator: Joachim

Post Reply
User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 9497
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Ventileinstellschrauben

Post by Joachim » Sat Mar 14, 2020 12:56 pm

Ich wollte den Corona Samstag mal nutzen und einen Blick auf die Ventile der Nordie werfen.
Hat zufaellig jmd die Gewindesteigung der Einstellschrauben zur Hand?
Irgendwie hat sich die letzten Jahre ein leises Tickern in das Motorgeraeusch gemischt.
Ich wollte jetzt mal pruefen ob eventuell ein Ventilschaft ein Problemchen hat, aber dazu nicht alles zerlegen ;)

ciao Joachim
Image

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 9497
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: Ventileinstellschrauben

Post by Joachim » Sat Mar 14, 2020 1:06 pm

hat sich schon erledigt, M6x0,75 sollte es sein.
Hab's grad doch noch gefunden

ciao Joachim
Image

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 9497
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: Ventileinstellschrauben

Post by Joachim » Sun Mar 15, 2020 7:18 pm

Heute den Tag habe ich mal in selbst gewaehlter Quarantaene in der Garage bei der Nordie verbracht.
Zahnriemen ist gewechselt, Gasschieber auch. Bremsleitungen und Pumpe vorne sind ab und vermessen.
Mal sehen ob ich was passendes gemacht bekomme.
Nach fast 30Jahren sind die Stahlflexleitungen eventuell nicht mehr in allerbester Verfassung
Vor einigen Jahren hatte ich mal eine Nordie bei der eine Leitung abgebrochen war.
Deshalb hatte ich die Fittinguebergaenge schon mal mit dickem Schlumpfschlauch 'verstaerkt'
Bei mir war eine Leitung auch laediert. Aber vorne am Ende, da fehlte eine Stueck :shock:
Hinten hatte ich keine Lust die raus zu fummeln. Die wird ja schliesslich nicht bewegt

Der Umbau auf hydraulische Kupplungsbetaetigung hat nicht geklappt.
Der Nehmerzylinder einer vor vielen Jahren gekauften Magura ist deutlich zu kurz.
Da hatte ich wohl nur auf das Chokehebelchen geachtet :)
Das China Billigteil wuerde passen. Da traue ich aber dem Geber nicht ueber den Weg.
Dummerweise ist das China System mit Bremsfluessigkeit und Magura oelbasiert.
Da laesst sich nix kombinieren. Mal sehen ob sich das Magurateil irgendwie verlaengern laesst.

An den Einlassventilen hab ich mal die Einstellschrauben raus gemacht.
Kleinere Schleifspuren sind sichtbar. Ventilende laesst sich so aber nicht kontrollieren.
Die Idee das Spiel zu kontrollieren und dann ueber die Steigung des Gewindes zu testen,
ob da eine Vertiefung am Ventilschaft ist war irgendwie nur maessig gut ;)
Viel schlauer bin ich jetzt auch nicht. Weiter beobachten.

Ansonsten muss ich wohl dringend die Spritleitungen tauschen.
Irgendwie sehen die recht rissig aus. Das war letztes Jahr noch nicht so ;)
Ach so, mein Batteriehaltegummi ist auch verschwunden
Und putzen.... ohje, sowas verdrecktes hatte ich ja noch nie. Auch nicht nach der Gelaendeeinlage bei dem Erdrutsch damals.

Ich hoffe mal es geht euch allen in dieser Zeit der Hysterie gut.
Ich muss jetzt schon den Kaffee mit laktosefreier Milch trinken weil sonst nix mehr da war ;)
Mal sehen wie es hier morgen weiter geht. Ab Mittwoch ist wohl erst mal Ende Gelaende.

bleibt gesund, Joachim
Image

FelixMotalia
Gileristi
Posts: 470
Joined: Fri Jan 02, 2009 9:55 am

Re: Ventileinstellschrauben

Post by FelixMotalia » Sun Mar 15, 2020 7:38 pm

Hallo,
heute bester Sonnenschein. In meiner Gegend ist ja eh schon wenig Verkehr, aber im Moment noch weniger, vermutlich wegen Corona. Gefühlt sind mir fast genauso viele Motorräder wie Autos entgegen gekommen. Waren viele Motorräder unterwegs.
Ist ja ein berührungsloses Hobby, das wir haben. Kein Personenkontakt während der Fahrt. Tanken mit Handschuhen an und bezahlen von der Zapfsäule aus per App mit dem Smartphone - was heutzutage alles geht ...
War die erste Tour in 2020 mit der Nordwest. Aber auf den Hügeln ist noch Salz - ich dachte, das Zeug wäre nach dem Regen der letzten Tage weg.
Ich würde auch gerne mal die Enden der Ventilschäfte kontrollieren. Aber mit möglichst wenig Arbeitsaufwand.
Gruß Felix

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 9497
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: Ventileinstellschrauben

Post by Joachim » Sun Mar 15, 2020 8:52 pm

hier war alles unterwegs was Raeder hat ;)

Wegen der Ventile hatte ich die Idee einen definierten Abstand zwischen Ventil und Einstellschraube einzustellen.
Sagen wir mal 0,75mm. Dann reindrehen. Nach genau einer Umdrehung muesste dann Schluss sein.
Bei mehr waere eine Vertiefung im Ventilschaft.
Dummerweise kommt man so schlecht an die Stelle ran. Bei weniger moeglichem Spiel wird der Spass schnell sehr ungenau.
Irgendwei hatte ich keine rechte Lust dazu ;)
Man muesste also die Schlepphebel ausbauen.
Das geht bei eingebautem Motor. Zumindest an der Saturno.
Woher ich das weis ;)
Ich habe an meiner #due mit 'optimierten' Hebeln mal einen mit Ansatz fuer den Deko eingebaut
Nur ein Ventil pruefen nutzt ja aber auch nix.
Ob man an alle 4 ran kommt? Speziell an der Nordie
Und eine elende Fummelei ist das sowieso.
Wenn mich nur nicht das klackern bei warmem Motor so stoeren wuerde.
Andererseits hat das Geraet ja doch schon einige Kilometer gesammelt.

ciao Joachim
Image

Post Reply