XRT 600 - nächste Baustelle

Forum für klassische und neue Gilera-Motorräder
Bulletin Board for classic and new Gilera-Motorcycles

Moderator: Joachim

Post Reply
User avatar
con
Gileristi
Posts: 170
Joined: Fri May 27, 2016 8:38 am

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by con » Thu Jan 13, 2022 2:35 pm

Das stimmt nur für RC und Nordi, was du geschrieben hast. Beim Rahmen der XRT sind die Verhältnisse erstens noch enger, zweitens ist in dem Bereich ein Knotenblech, durch das das Gummiteil zum Kasten führt. Nach hinten raus ziehen ist nicht und von hinten einbauen schon garnicht.
Ausbauen geht immer irgendwie, aber marode Gummiteile da wieder reinwürgen..
Bei RC und Nordi habe ich es gemacht wie du, Luffikasten raus und ganz zum Schluss wieder drauf - geradezu easy.
C.

klx
Gileristi
Posts: 128
Joined: Tue Sep 28, 2021 3:39 pm
Location: Nettersheim

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by klx » Thu Jan 13, 2022 4:32 pm

Bei Nordi geht auch den Ansaugstutzen demontieren. Dann kann man den Vergaser in Fahrtrichtung rechts gut raus eiern.

User avatar
con
Gileristi
Posts: 170
Joined: Fri May 27, 2016 8:38 am

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by con » Fri Jan 14, 2022 1:29 pm

IMG20220114085308_copy_1200x1600.jpg
Hier nochmal zum Vergleich die Verhältnisse bei XRT und Nordwest/RC. Werde es jetzt wie bei meiner GPX machen und das Pferd von hinten aufzäumen. Bericht später.
IMG20220114085333_copy_1200x1600.jpg
IMG20220114124355_copy_1200x1600.jpg
Die Stutzen der XRT haben auch die Fake-O-Ringe eingegossen, welche platt sind. Wenn ich fähig wäre, würde ich eine Nut fräsen für einen richtigen Ring. Da unfähig schnibbel ich eine Papierdichtung.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 10636
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by Joachim » Fri Jan 14, 2022 3:56 pm

wenn du die Dichtflaeche auf ein Blatt Papier legst, mit dem Stift drum rum faehrst
und mir einen Scan oder ein Foto zuschickst kann ich mal probieren die Dichtung
nach zu zeichnen und zu schneiden.
Am besten mit ein paar Kontrollmassen.
In der MItte der Deckeldichtungen ist immer so viel ungenutztes Material.
Weg werfen tut mir immer weh ;)
Nur mittlerweile ersticke ich in den Dichtungen fuer den Anlasser die ich da mal rein gezeichnet hatte ;)
Waere mal eine Alternative.
Fuer Nordie und Saturno koennte ich das auch mal machen.

ciao Joachim
Image

klx
Gileristi
Posts: 128
Joined: Tue Sep 28, 2021 3:39 pm
Location: Nettersheim

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by klx » Fri Jan 14, 2022 4:42 pm

Er hat die doch schon auf dem Dichtpapier liegen.. :)

User avatar
con
Gileristi
Posts: 170
Joined: Fri May 27, 2016 8:38 am

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by con » Sun Jan 16, 2022 7:50 pm

Mein erster Plan war nix. Im Rahmen den Gaser auf das Gummistück bauen ging nicht.
Also doch auf dem Tisch das vorgedehnte und -gewärmte Y draufgezwängt und festgeschellt.
Nach Demontage der Schiebermechanik und mit weichgeföhnten Gummi ging das Bauteil in Position zu hebeln.
IMG20220116174211_copy_1200x1600.jpg
IMG20220116175855_copy_1200x1600.jpg
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
con
Gileristi
Posts: 170
Joined: Fri May 27, 2016 8:38 am

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by con » Sun Jan 16, 2022 8:00 pm

IMG20220116181215_copy_1200x1600.jpg
Zum Schluss die anderen Stutzen draufdrücken ist kein Problem. Aber die Schrauben korrekt einführen und festzumachen geht beknackt. Gleich ein paar Gewindegänge gekillt - oder war das schon? Keine Ahnung. Nachgeschnitten fasste die Schraube wieder wie sie soll.
Selbst gehäkelte Dichtungen kamen auch zum Einsatz.
@Joachim: Schick mal bitte e-mail, kann ich hier jedenfalls nicht finden. Habe ein Strickmuster für die Dichtung angelegt.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
con
Gileristi
Posts: 170
Joined: Fri May 27, 2016 8:38 am

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by con » Sun Jan 16, 2022 8:12 pm

IMG20220115163704_copy_1600x1200.jpg
Habe den Anlasser der Ersatzmaschine durchgeinstet, da jünger und mit intaktem Plusanschluss. Auseinander, saubergemoppt und frisch befettet sollte er ein paar Semester halten. Mit Restposten Auspuffspray, Hauptsache schwarz, schön gemacht und über Nacht aufm Ofenrohr gebacken.
IMG20220103172531_copy_1200x1600.jpg
IMG20220116103918_copy_1200x1600.jpg
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
con
Gileristi
Posts: 170
Joined: Fri May 27, 2016 8:38 am

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by con » Sun Jan 23, 2022 5:35 pm

IMG20220123163902.jpg
Dachte optimistischerweise durch Motoraus-, -Einbau, Kontaktpflege und die Anlasseraufarbeitung den Massefehler behoben zu haben. War aber nicht. Also einen Direktanschluss an die Starterbefestigung gelegt und der Anlasser jubelt wie frisch vom Montageband. Manchmal klappt bei mir sogar was.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
con
Gileristi
Posts: 170
Joined: Fri May 27, 2016 8:38 am

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by con » Sun Jan 23, 2022 6:07 pm

IMG20220123173911_copy_1200x1600.jpg
Das Starten klappte auch. Nur bei einer Papierdichtung am Gaserstutzen pfeift der Wind durch - da muss ich noch mal bei.
IMG20220123174022_copy_1600x1200.jpg
Ausserdem leckt da Wasser raus an zwei Schlauchanschlüssen. Die Schläuche sind auch sowas von ungeschmeidig. Weiß jemand wie Kühlerschläuche in Form gebracht werden? Gibt's vielleicht eine Methode die mit Hausmitteln hinzubiegen?
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 10636
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by Joachim » Sun Jan 23, 2022 8:46 pm

ich schmiere die Anschlussstutzen immer zusaetzlich mit etwas Silikondichtmasse ein.
Vielleicht hilft das ja.

ciao Joachim
Image

User avatar
con
Gileristi
Posts: 170
Joined: Fri May 27, 2016 8:38 am

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by con » Mon Jan 24, 2022 8:04 pm

Gewöhnlich versuche ich den Einsatz von Dichtmassen auf das geringst mögliche Maß zu beschränken. Da es auf dem linken Stutzen dichthält, werde ich noch einen Versuch mit etwas dickerem Papier starten bevor die Silikonkartusche leer gemacht wird.
C.

User avatar
Dietmar
Gileristi
Posts: 1546
Joined: Sun Aug 30, 2009 11:28 am
Location: Bochum
Contact:

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by Dietmar » Mon Jan 24, 2022 8:52 pm

An diesen vielen Bldern ist eins gut .
Der Dellorto ist für die Nordie brauchbar.
Den Rest kannst man entsorgen. Damit meine ich nicht de Bilder
Am Dellorto solltest du das Y-Stück am Spritanschluß verwenden.

Liebe Grüsse Dietmar
Die Strecke ist der Weg und ist dieser auch noch so verworren, sollte Er wenigstens kurvenreich sein !

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 10636
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by Joachim » Tue Jan 25, 2022 6:46 am

con wrote: Mon Jan 24, 2022 8:04 pm Da es auf dem linken Stutzen dichthält, werde ich noch einen Versuch mit etwas dickerem Papier starten
Ich meinte eigentlich die Kuehlerschlaeuche

;) Joachim
Image

User avatar
con
Gileristi
Posts: 170
Joined: Fri May 27, 2016 8:38 am

Re: XRT 600 - nächste Baustelle

Post by con » Tue Jan 25, 2022 11:14 am

Dietmar wrote: Mon Jan 24, 2022 8:52 pm An diesen vielen Bldern ist eins gut .
Der Dellorto ist für die Nordie brauchbar.
Den Rest kannst man entsorgen. Damit meine ich nicht de Bilder
Am Dellorto solltest du das Y-Stück am Spritanschluß verwenden.

Liebe Grüsse Dietmar
Moin, was kann man denn nun entsorgen, welchen Rest?
Meinst ein Y-Schlauchverbinder am Gaser wäre besser als mein T-Stück (Hagebau ist nicht so breit aufgestellt in Gilera-Teilen..)?
Der Mann spricht in Rätseln..
Joachim wrote: Tue Jan 25, 2022 6:46 am
con wrote: Mon Jan 24, 2022 8:04 pm Da es auf dem linken Stutzen dichthält, werde ich noch einen Versuch mit etwas dickerem Papier starten
Ich meinte eigentlich die Kuehlerschlaeuche

;) Joachim
Ich versuche es nochmal mit wertigeren Schlauchschellen, da brauche ich das Wasser nicht ablassen..
C.

Post Reply