Bestellung Wasserpumpenwellen

Forum für klassische und neue Gilera-Motorräder
Bulletin Board for classic and new Gilera-Motorcycles

Moderator: Joachim

Post Reply
User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 10006
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: Bestellung Wasserpumpenwellen

Post by Joachim » Tue Dec 29, 2020 7:54 pm

man koennte nun sagen Luigi wird sich damals schon was gedacht haben als er das so 'komisch' dimensioniert hat.
Wenn das Lager heftig pfeift bevor es endgueltig fest geht sollte das schon von Vorteil sein.
War bei mir genau so. Komisches Geraeusch... vorsichtig heim... Deckel ab... WaPu rumpelt.
Naechsten Tag war alles komplett fest.
Im Zweifesfall ist die aufgerieben WaPu 'billiger' als der Zahnriemenriss.
Andererseits koennte man auch irgendwie argumentieren dass die Probleme mit der WaPu ja irgendwo ihre Ursache haben muessen ;)
Es gab ja auch schon mehrere Nachbauversuche die nicht gehalten haben was sie versprochen haben.
Gottfried, Kollege aus dem Versuch von BMW und so. Spanier, die Italiener hatten auch mal kurz was im Angebot.
Vielleicht doch nicht so einfach eine WaPu fuer eine Waschmaschine zu bauen ;)

ciao Joachim
Image

garagien
Gileristi
Posts: 1278
Joined: Fri Apr 26, 2013 5:54 am

Re: Bestellung Wasserpumpenwellen

Post by garagien » Tue Dec 29, 2020 8:05 pm

ach, Joachim, Deine Hinweise sind mal wieder sooo hilfreich. Es gibt nun mal feine Unterschiede zwischen Profis und Armateuren. Versuuuch macht Kluuuch ist OK, aber nicht auf Kosten von Dritten.
Nochmals, wenn Wasserpumpenreplikas, dann von Pemopa, die sind ausdrücklich zu empfehlen. Wer sich allerdings persönlich in dieses Gebiet wagt, kann er das gerne machen zum Eigenbedarf.

Gruß
HP

User avatar
CH-Mario
Gileristi
Posts: 414
Joined: Thu Jan 02, 2003 1:07 am

Re: Bestellung Wasserpumpenwellen

Post by CH-Mario » Tue Dec 29, 2020 10:29 pm

garagien wrote: Tue Dec 29, 2020 8:05 pm ach, Joachim, Deine Hinweise sind mal wieder sooo hilfreich. Es gibt nun mal feine Unterschiede zwischen Profis und Armateuren. Versuuuch macht Kluuuch ist OK, aber nicht auf Kosten von Dritten.
Nochmals, wenn Wasserpumpenreplikas, dann von Pemopa, die sind ausdrücklich zu empfehlen. Wer sich allerdings persönlich in dieses Gebiet wagt, kann er das gerne machen zum Eigenbedarf.

Gruß
HP
......dann sollen sich doch mal hier jene melden, die so eine tolle Pumpe von Pemopa haben :!:

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 10006
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: Bestellung Wasserpumpenwellen

Post by Joachim » Tue Dec 29, 2020 10:38 pm

garagien wrote: Tue Dec 29, 2020 8:05 pm ...wenn Wasserpumpenreplikas dann von Pemopa, die sind ausdrücklich zu empfehlen.
Liebster HP da muss ich dich leider enttaeuschen.
Auch da gab es schon diverse Reklamationen ;)
BTW ich hab auch eine davon, oder sogar 2?
Irgendwie sind die mir mal zugelaufen.
Scheint ja manchmal schwierig zu sein eine zu bekommen :(

ciao Joachim
Image

User avatar
matze401
Gileristi
Posts: 190
Joined: Fri Aug 17, 2012 11:43 pm
Location: Berlin
Contact:

Re: Bestellung Wasserpumpenwellen

Post by matze401 » Wed Dec 30, 2020 12:40 pm

garagien wrote: Tue Dec 29, 2020 7:27 pm Eine neue Welle würde ich daher mit anderen Abmessungen drehen. Die erforderlichen Passungen für Lager mit Welle, je nach Durchmesser, sind m.E. normiert und können übers Internet abgefragt werden.
Zum Beispiel bei SKF. In "Tabelle 1" stehen die gesuchten Werte.

Die empfohlene Passung bei 12mm Wellendurchmesser und normaler Umfangslast sollte "j5" sein -> +5/-3 mü. Bei leichter Last "js5" -> +4/-4 mü. Aber das ist ja fast das Gleiche.

Vielleicht hat Luigi auch einfach Umfangs- und Punktlast verwechselt. Für Punktlast wäre der originale Wellendurchmesser richtig...

Gruß - Matthias

garagien
Gileristi
Posts: 1278
Joined: Fri Apr 26, 2013 5:54 am

Re: Bestellung Wasserpumpenwellen

Post by garagien » Wed Dec 30, 2020 2:34 pm

ja, Danke, ich reiße ja gerne meine Schnauze auf und stichele herum, um die Leute aus der Reserve zu locken.
Natürlich kenne ich gewisse "Probleme" die unter und über der Hand kolportiert werden. Das Thema ist ja nur, es wird nicht gesagt, Problem erkannt, Problem gebannt und zwar wie folgt....
Es wird immer nur um den heißen Brei herumgelabert. Das hilft keinem, zumindest nicht denjenigen, die zu dem einen oder anderen Thema "Berührungsängste" haben. Wäre doch Ok, wenn die eine einfache Erklärung bekämen, mit der sie leben können und keine Angst haben müssen, dass ihre Kiste auseinander bricht.
Ich versuche euch ja auch seit 20 Jahren gewisse Grundlagen beizubringen, was hat es genützt? Nix.

Gruß
HP

bcalloy
Gileristi
Posts: 931
Joined: Thu Feb 10, 2005 6:37 pm
Location: Delmenhorst

Re: Bestellung Wasserpumpenwellen

Post by bcalloy » Wed Dec 30, 2020 3:01 pm

Hallo HP,

Vorsicht Empathie Falle!

Da lachs di alwedder wech,

'aus der Reserve locken' und ähnliche Formulierungen aus der Vergangenheit bedeuten ja einerseits, das Du einige Members hier (!?!) ein wenig vorführen möchtest und Dich andererseits ein wenig auch über sie stellst (Ironie deaktiviert). Bitte diese Herrschaften nicht unterschätzen; sie spielen vielleicht nur scheinbar mit!
Doch wie ich auch, so ist einiges, was man bereit ist, hier weiter zu geben, für andere wenig bis gar nicht interessant, sodass wir hier für unverlangte Informationen auch überhaupt keine Wertschätzung oder Anerkennung erwarten können. Wenn dann festgestellt wird, dass das Feedback aber ganz schön mau ist, so darf man sich nicht wundern, sondern ist das Opfer seiner eigenen Erwartungshaltung.

Können wir nicht untereinander auch entsprechend unverfangen damit umgehen?

Gruß
Schraddelaugust




Sei realistisch – plane ein Wunder! . . . . . . . 8)

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 10006
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: Bestellung Wasserpumpenwellen

Post by Joachim » Wed Dec 30, 2020 4:19 pm

*thumb*
Image

User avatar
oekotopia
Gileristi
Posts: 957
Joined: Wed May 25, 2005 10:52 pm
Location: 63303 Dreieich

Re: Bestellung Wasserpumpenwellen

Post by oekotopia » Wed Dec 30, 2020 4:50 pm

:D
Hallo HP,
ich finde den Beitrag von Joachim wesentlich informativer
als dein arrogantes Gebrabel,COME DOWN OF YOUR THRONE.
Grüße Georg
Trap ist kein Pferdesport

garagien
Gileristi
Posts: 1278
Joined: Fri Apr 26, 2013 5:54 am

Re: Bestellung Wasserpumpenwellen

Post by garagien » Wed Dec 30, 2020 8:50 pm

Hi Frank,

Danke für Deinen informativen Beitrag. Aber unser Gebrabbel ist sowieso jenseits von .... *danke*
Games of Thrones, wow, welch ein Titel, den nehme ich gerne an. Dennoch nix kapiert.

Alles Gute für 2021
Bleibt gesund
Auf dass wir uns weiterhin produktiv kabbeln *deibel*
Gruß
HP

User avatar
oekotopia
Gileristi
Posts: 957
Joined: Wed May 25, 2005 10:52 pm
Location: 63303 Dreieich

Re: Bestellung Wasserpumpenwellen

Post by oekotopia » Wed Dec 30, 2020 11:56 pm

:D
Hallo HP,
nicht "games of throne"sondern
"dumm geboren aber nichts dazu gelernt" *deibel*
Grüße Gerne Georg
Last edited by oekotopia on Thu Dec 31, 2020 4:17 pm, edited 1 time in total.
Trap ist kein Pferdesport

User avatar
matze401
Gileristi
Posts: 190
Joined: Fri Aug 17, 2012 11:43 pm
Location: Berlin
Contact:

Re: Bestellung Wasserpumpenwellen

Post by matze401 » Thu Dec 31, 2020 1:20 pm

Joachim wrote: Tue Dec 29, 2020 7:54 pm Andererseits koennte man auch irgendwie argumentieren dass die Probleme mit der WaPu ja irgendwo ihre Ursache haben muessen ;)
Es gab ja auch schon mehrere Nachbauversuche die nicht gehalten haben was sie versprochen haben.
Vielleicht täusche ich mich ja, weil ich auch nur ein paar Fälle kenne. Aber bei mir ist der Eindruck entstanden, daß die Gleitringdichtung der Schwachpunkt ist.

Insofern ist eine Neukonstruktion mit Passfedern und Radial-Wellendichtringen sicherlich ein interessantes Projekt, aber den Dichtringen misstraue ich zutiefst. Kein Konstrukteur verwendet ein schlechteres und wesentlich teureres Element (Gleitringdichtung) statt eines besseren und billigeren Teils (Radial-Wellendichtring). Also muss es doch zwingende Gründe für die Gleitringdichtung geben. Aber auch die Gleitringdichtung hält offensichtlich nicht ewig - wobei 30 Jahre ja schon ganz ordentlich sind. Aber Gummi altert einfach, dagegen kann man - wie bei uns :wink: - kaum etwas machen.

Bei der Passfeder/Sicherungsring-Konstruktion erscheint mir die Lage einfach: Schön, aber viel zu aufwendig. Presssitz tut's genau so gut, ist aber natürlich nicht so hübsch. Man kann die Pumpe deswegen sicher nicht x-mal überholen, aber ein, zwei Mal wird es schon gehen.

Und, hey, nach den nächsten 30 Jahren werden wir mit unseren antiquierten und umweltverpestenden Verbrennungsmotoren vermutlich direkt ins Kittchen fahren dürfen. :lol: - zumindest in den Ballungsgebieten.

Etwas verwundert war ich über die Aussage von HP. Ich habe ihn so verstanden, daß er neue (NOS), unbenutzte Pumpen zerlegt hat und deren Lager kaputt waren... wie kann das sein? Auch Verrosten kann bei der Fettfüllung der Lager doch im Regal nicht vorkommen... da habe ich bestimmt etwas falsch verstanden.

Gruß - Matthias

User avatar
oekotopia
Gileristi
Posts: 957
Joined: Wed May 25, 2005 10:52 pm
Location: 63303 Dreieich

Re: Bestellung Wasserpumpenwellen

Post by oekotopia » Thu Dec 31, 2020 1:39 pm

:D
Hallo Mathias,
Joachim und ich haben Vorichtungen gebaut die die
Antriebsrolle einspannen,so werden die übrigen Bauteile nicht belastet.
Wenn man wie HP die Welle gegen den Pumpenflansch rausdrückt sind
die Lager zwangsläufig Schrott.Ob der Flansch selber dann noch plan-
eben ist ? :wink:
Grüße Georg
Trap ist kein Pferdesport

User avatar
matze401
Gileristi
Posts: 190
Joined: Fri Aug 17, 2012 11:43 pm
Location: Berlin
Contact:

Re: Bestellung Wasserpumpenwellen

Post by matze401 » Thu Dec 31, 2020 2:08 pm

Ja, Du hast Recht.

Ich musste mir kurz den Kraftfluss beim Austreiben der Welle aus der Antriebsrolle überlegen - sie stützt sich mit ihrer Nabe gegen die Innenringe der Lager und das untere Lager mit dem Außenring gegen das Gehäuse.

Ich habe das ebenso gemacht - die Lager waren bei mir ohnehin hinüber.

Außerdem: die Pumpe zerlegen und dann die Lager nicht erneuern - das könnte ich keinem empfehlen. :wink:

Die Planheit des Flansches halte ich für nicht ganz so kritisch - der O-Ring dichtet ja in jedem Fall. Aber zugegeben - überprüft habe ich das nach dem Zerlegen bei mir nicht.

Gruß - Matthias

rhino_6
Choke-Zieher
Posts: 25
Joined: Sat Nov 24, 2018 7:29 pm

Re: Bestellung Wasserpumpenwellen

Post by rhino_6 » Sat Jan 02, 2021 12:51 pm

bcalloy wrote: Wed Dec 30, 2020 3:01 pm
Doch wie ich auch, so ist einiges, was man bereit ist, hier weiter zu geben, für andere wenig bis gar nicht interessant, sodass wir hier für unverlangte Informationen auch überhaupt keine Wertschätzung oder Anerkennung erwarten können. Wenn dann festgestellt wird, dass das Feedback aber ganz schön mau ist, so darf man sich nicht wundern, sondern ist das Opfer seiner eigenen Erwartungshaltung.
Hallo bcalloy,

genau wegen dieser technischen Beiträge habe ich mich, nach langer Zeit als mitleser, hier angemeldet.
Es ist aber auch nicht zu erwarten das jeder ein entsprechendes technisches Verständnis von dieser Materie hat.
Wenn man sich gewogen fühlt Anerkennung auszusprechen besteht die Gefahr,
vom Stargast eines jeden Gileratreffens vorgeführt zu werden.

Deshalb bitte weiter machen.

Gruß rhino_6

Post Reply