Bestellung Wasserpumpenwellen

Forum für klassische und neue Gilera-Motorräder
Bulletin Board for classic and new Gilera-Motorcycles

Moderator: Joachim

Post Reply
bcalloy
Gileristi
Posts: 931
Joined: Thu Feb 10, 2005 6:37 pm
Location: Delmenhorst

Re: Bestellung Wasserpumpenwellen

Post by bcalloy » Sat Jan 02, 2021 3:33 pm

Moin,

hallo Rhino,

das liest man ja auch mal gerne. :)

Frohes Neues für alle.


w19.gif
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Schraddelaugust




Sei realistisch – plane ein Wunder! . . . . . . . 8)

User avatar
oekotopia
Gileristi
Posts: 957
Joined: Wed May 25, 2005 10:52 pm
Location: 63303 Dreieich

Re: Bestellung Wasserpumpenwellen

Post by oekotopia » Sat Jan 02, 2021 5:31 pm

:D
Hallo Frank,
auch ich lese deine Beiträge immer gerne
sie sind nicht nur fachlich sondern auch
im Umgang miteinander einfach Spitze. *danke*
Georg
Trap ist kein Pferdesport

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 10006
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: Bestellung Wasserpumpenwellen

Post by Joachim » Sat Jan 02, 2021 7:33 pm

*danke*

ciao Joachim
Image

garagien
Gileristi
Posts: 1275
Joined: Fri Apr 26, 2013 5:54 am

Re: Bestellung Wasserpumpenwellen

Post by garagien » Sun Jan 10, 2021 10:15 am

Moin,

so jetzt setze ich mal wieder einen oben drauf. Erst die letzten Tage (wirklich, nicht geschummelt) beim Aufräumen gefunden, aus dem Jahre 2009 (möglicherweise früher, ist nur ein Zeitstempel vom runterladen). Eine Pumpenreparaturanleitung von Paul, denke mal Gileraclub France, 6 Seiten, in französisch, schön bebildert und recht ausführlich. Ich lasse das jetzt mal so leidenschaftslos im Raum stehen. Das soll jetzt keinenfalls Einzelleistungen schmälern.

Gruß
HP
p1.jpg
p2.jpg
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 10006
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: Bestellung Wasserpumpenwellen

Post by Joachim » Sun Jan 10, 2021 10:20 am

Kommt mir bekannt vor.
Muesste so noch auf Rapidmouse zu finden sein.
Die Seite war mal weg ist IMO mittlerweile aber wieder online.
Man sollte eventuell doch mal wieder ueber eine Website nachdenken wo alles solche Infos gesammelt werden koennen.
Hatten wir ja vor langer Zeit hier auch mal ;)
Muss aber gepflegt werden.
Die Alternativteileliste ist ja ein Besipiel wie es nicht laufen sollte giggle

ciao Joachim
Image

User avatar
matze401
Gileristi
Posts: 190
Joined: Fri Aug 17, 2012 11:43 pm
Location: Berlin
Contact:

Re: Bestellung Wasserpumpenwellen

Post by matze401 » Sun Jan 10, 2021 12:29 pm

Ja genau, das ist mehr oder weniger ein Ausdruck dieser Seite:

http://nordwest.rapidmouse.com/mecaniqu ... /index.htm

Diese Seite war auch mein Einstieg in die Wasserpumpenproblematik.
Von dort stammt auch die Empfehlung, Lager mit der Hochtemperatur-Fettfüllung zu verwenden.

Gruß - Matthias

User avatar
oekotopia
Gileristi
Posts: 957
Joined: Wed May 25, 2005 10:52 pm
Location: 63303 Dreieich

Re: Bestellung Wasserpumpenwellen

Post by oekotopia » Sun Jan 10, 2021 5:02 pm

:D Hallo,
Wie die Bilder auf "rapidmouse" zeigen wird
auch dort die Antriebsrolle eingespannt,so wie
Joachim und ich das auch handhaben.Die Seite
ist durchaus bekannt,von dort hatten wir auch
die Zeichnung der Wasserpumpenwelle. :wink:
Auf was HP dann was draufsetzen will :?: :?: :?:
Grüße Georg
Trap ist kein Pferdesport

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 10006
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: Bestellung Wasserpumpenwellen

Post by Joachim » Sun Jan 10, 2021 5:39 pm

wir leben in einem freien Land.
Da kann doch jeder auf irgendwas was drauf setzen.
Ok, solange er sich nicht auf jmd anderes drauf setzt

giggle Joachim
Image

garagien
Gileristi
Posts: 1275
Joined: Fri Apr 26, 2013 5:54 am

Re: Bestellung Wasserpumpenwellen

Post by garagien » Sun Jan 10, 2021 9:34 pm

Tja, das habe ich mir doch gedacht. Alle wussten, angeblich, mal wieder Bescheid. Typisches Forumgequatsche. Seitenlang schlau über ein Thema reden, aber niemand verrät die eigentlichen Quellen. Da kann ich mich ja demnächst daran orientieren, kann auf "schlaue" Kommentare durchaus verzichten.
An diese Rapidmouse Seite hatte ich nicht mehr gedacht und mich heute stundenlang im französischem Gilera-Forum herumgetrieben. Die machen ja auch ganz tolle Sachen. Werde mich da mal anmelden.

Dennoch Gruß
HP

garagien
Gileristi
Posts: 1275
Joined: Fri Apr 26, 2013 5:54 am

Re: Bestellung Wasserpumpenwellen

Post by garagien » Mon Jan 11, 2021 4:38 am

wir können gerne weiter Ping Pong spielen.
Mir wurde gestern Abend noch eine Kopie der Reparaturanleitung des italienischen BI4 Forums übermittelt (Danke an ..., sorry, dass ich jetzt damit hausieren gehe). Da habe ich aber gestaunt. Wie die "Kritik" am besten Hollywood Rentnerfilm RED2, noch Besser, noch Schneller, noch Härter.
Die ist richtig gut. Aber die kennt ihr natürlich auch Alle.
Dann werden ich noch die Anleitungen der Engländer besorgen (da war doch mal was im GEN abgedruckt, muss ich nachlesen) und last but not least die Yapanische Anleitung, die kann man aber leider schlecht verstehen. Die gab es mal auf einer japanischen Seite, aber viele sind nicht mehr aktiv.
Matze hat ja Rapidmouse zum Glück referenziert. Sonst wäre es wie bei den Doktorarbeiten und den unterlassenen Quellenangaben. Titel aberkannt, aus die Maus.
Seit meinem ersten Beitrag hier im Forum im Jahre 2000 (habs nachgelesen) hatte ich keine Probleme mit Wasserpumpen und immer nur aus eigenem Vorrat gelebt. Das ist aber endlich. So war ich froh, das das Thema mal wieder aufgegriffen wurde und recht seriös behandelt wurde. Quatscht das bitte jetzt nicht kaputt.

Gruß
HP

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 10006
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: Bestellung Wasserpumpenwellen

Post by Joachim » Mon Jan 11, 2021 6:29 am

garagien wrote: Sun Jan 10, 2021 9:34 pm ...mich heute stundenlang im französischem Gilera-Forum herumgetrieben. .
leider gibt es da, wie auch in Italien, das Sprachproblem.
Englisch moegen die irgendwie nicht wirklich.
Staendig mit Uebersetzern rum hantieren macht nicht wirklich Spass :(

ciao Joachim <froehliches Eiskratzen>
Image

User avatar
oekotopia
Gileristi
Posts: 957
Joined: Wed May 25, 2005 10:52 pm
Location: 63303 Dreieich

Re: Bestellung Wasserpumpenwellen

Post by oekotopia » Mon Jan 11, 2021 8:20 am

:D
Hallo

." Seitenlang schlau über ein Thema reden, aber niemand verrät die eigentlichen Quellen."

Ich habe mal die Suchfunktion bemüht,Rapidmouse wurde seit 2004
76 mal erwähnt,oft auch von Joachim und Dietmar.Besser kann man Informationen nicht verstecken. *deibel*
Wer zerquascht hier eigentlich das Thema zum Zweck der Selbstdarstellung?
Grüße Georg
Trap ist kein Pferdesport

bcalloy
Gileristi
Posts: 931
Joined: Thu Feb 10, 2005 6:37 pm
Location: Delmenhorst

Re: Bestellung Wasserpumpenwellen

Post by bcalloy » Mon Jan 11, 2021 4:32 pm

Moin,

eeey ihr Beiden, nu kriegt euch mal wieder ein . . . . . . .

Schüs
Schraddelaugust




Sei realistisch – plane ein Wunder! . . . . . . . 8)

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 10006
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: Bestellung Wasserpumpenwellen

Post by Joachim » Mon Jan 11, 2021 8:35 pm

*thumb*
Image

User avatar
The-Verve
Gileristi
Posts: 300
Joined: Tue Jan 31, 2006 11:53 am
Location: AB, Bayern, BRD
Contact:

Re: Bestellung Wasserpumpenwellen

Post by The-Verve » Sat Jan 16, 2021 11:10 am

Guten Morgen!

Ich sehe gerade den Eintrag über Wasserpumpe und Dichtungspakete, besonders einige Textzeilen möchte ich kurz kommentieren.
Joachim wrote: Tue Dec 29, 2020 7:54 pm Gottfried, Kollege aus dem Versuch von BMW und so. Spanier, die Italiener hatten auch mal kurz was im Angebot.
Vielleicht doch nicht so einfach eine WaPu fuer eine Waschmaschine zu bauen ;)
Die Gottfried, Franzosen, die Italiener, die Spanier und was weis ich wer noch... viele Länder haben sich da versucht und sind gescheitert. Und jetzt ganz im Ernst, wenn ich seit weit mehr als 10 Jahren die Pumpen produziere und andere bekommen diese Thema nicht in den Griff, dann mach ich doch wohl etwas richtig!
Das ganze Thema ist auch nicht so einfach. Wen ich z.B. sehe das hier Wellen gefertigt werden (das ist KEINE Kritik) die in Gleitringdichtungen laufen und man nur über Toleranzen im Maß redet, reicht mir das nicht aus. Meine Wellen kosten das drei- oder vierfache in der Herstellung, sind aber auch nach Passung gefertigt und habe an allen Flächen, die für Dichtring oder Lager benötigt werden, eine gewisse Rauhtiefe. Zudem Spitzengedreht für Rundlauf etc. Allein die beiden Arbeitsgänge zum schleifen kosten richtig viel Geld, heben aber enorm die Qualität.
Wenn ich lese das hier lediglich auf Passungen j5 oder js5 oder h7 eingegangen wird, wiegt das die Erfahrung nicht auf (siehe weiter unten Spannung Zahnriemen).
Eine klare Aussage dazu: Die WP ist ein pflegeintensives Bauteil, auch meine Ausführung. Wer meint diese läuft ohne Wartung und Pflege oder Revision bis zum Ende aller Tage, der sollte keine kaufen!
matze401 wrote: Thu Dec 31, 2020 1:20 pm Insofern ist eine Neukonstruktion mit Passfedern und Radial-Wellendichtringen sicherlich ein interessantes Projekt, aber den Dichtringen misstraue ich zutiefst. Kein Konstrukteur verwendet ein schlechteres und wesentlich teureres Element (Gleitringdichtung) statt eines besseren und billigeren Teils (Radial-Wellendichtring). Also muss es doch zwingende Gründe für die Gleitringdichtung geben. Aber auch die Gleitringdichtung hält offensichtlich nicht ewig - wobei 30 Jahre ja schon ganz ordentlich sind. Aber Gummi altert einfach, dagegen kann man - wie bei uns :wink: - kaum etwas machen.
Als die Wasserpumpen, ich denke mal bitte der 80er Jahre, von Luigi entwickelt wurden, war das Dichtungspaket wahrscheinlich „up to date“ und die vom Preis-/Leistungsverhältnis und in Verbindung mit den technischen Bedingungen die bevorzugte Lösung der Gilera-Ingenieure.
Jetzt, knapp 40 Jahre später, bin ich, was Handhabung, Austausch und Wartung, Kosten, Belastbarkeit, Langlebigkeit angeht, anderer Auffassung (Meine persönliche Meinung und nicht der Weisheit letzter Schluß).
Es gibt keinen besseren und schnelleren Weg als in wenigen Minuten (mit einer gewissen handwerklichen Geschicklichkeit) das Flügelrad zu entfernen (aufgrund Sicherungsring und Passfeder ohne Erwärmen von irgendwelchen Bauteilen möglich) und den Wellendichtring auszutauschen. Ich mach das bei meinen Fahrzeugen regelmässig alle paar Monate.
Ich baue die Pumpen jetzt seit 2009 nach, immer mit der von mir angedachten Lösung und kann bisher sagen, das ich persönlich überaus zufrieden bin.
matze401 wrote: Thu Dec 31, 2020 1:20 pm Bei der Passfeder/Sicherungsring-Konstruktion erscheint mir die Lage einfach: Schön, aber viel zu aufwendig. Presssitz tut's genau so gut, ist aber natürlich nicht so hübsch. Man kann die Pumpe deswegen sicher nicht x-mal überholen, aber ein, zwei Mal wird es schon gehen.
Es geht ja auch nicht um schön aussehen - der Sinn ist jederzeit und mit minimalem technischen Aufwand eine Reparatur ausführen zu können. Und das, ohne die Pumpe oder Bauteile zu zerstören.
Joachim wrote: Liebster HP da muss ich dich leider enttaeuschen.
Auch da gab es schon diverse Reklamationen ;)
BTW ich hab auch eine davon, oder sogar 2?
Irgendwie sind die mir mal zugelaufen.
Scheint ja manchmal schwierig zu sein eine zu bekommen
Sicherlich gibt es Reklamatione, da bracuht man nichts schönreden. Ich habe eine Reklamationsrate bei den Pumpen von 1,5 - 3,5 %, das ist noch zu viel, aber angesichts der Tatsache, das 90% der Pumpen an Privat gehen und einige der Empfänger die Montage der Pumpe am Fahrzeug unterschätzen bzw. die eigenen Möglichkeiten überschätzen, ist das so gesehen absolut in Ordnung. Nicht umsonst erreichen mich Bilder von explodierten Zylinderköpfen, weil die "Bastler" mit dem aufziehen oder der Spannung des Zahnriemens überfordert waren. Eine überhöhte Spannung des Zahnriemens ist der Tod der WP-Welle!!!

Ich nenne mal ein Beispiel aus dem Forenbereich: Ein Mitglied G.M. hat 2014 mal eine XRT von mir gekauft, mit einer von mir produzierten und eingebauten Wasserpumpe.
Die Pumpe lief da bereits schon einige Monate in dem Motor und bis heute, kann ich ausser einem Foreneintrag hier über die Qualität des Motors und wie gut der läuft, nichts Negatives lesen. Von daher spricht dies doch wohl für die Ausführung und die Qualität der Pumpen.

Ich will hier nun auch keine Diskussion anfeuern und lasse mich gerne auch eines Besseren belehren. Ich beziehe mich bei dem Thema eben nur auf die Erfahrungen und Rückmeldungen aus den letzten (10) Jahren.

Für Anregung, Kritik und Meinungen hab ich immer ein offenes Ohr.

Grüße

Peter
Last edited by The-Verve on Sat Jan 16, 2021 7:13 pm, edited 1 time in total.

Post Reply