RC 600 - Tieferlegung

Forum für klassische und neue Gilera-Motorräder
Bulletin Board for classic and new Gilera-Motorcycles

Moderator: Joachim

Post Reply
Joe
Choke-Zieher
Posts: 25
Joined: Wed May 26, 2004 12:43 pm
Location: Hohenstein-Ernstthal

RC 600 - Tieferlegung

Post by Joe » Mon Oct 07, 2019 11:01 am

Hallo zusammen,

ich habe seit letzter Woche die im Mai ersteigerte RC 600 (Blechtank) wieder mit TÜV-Segen auf der Straße. Nochmals Danke an die Mitglieder, die mich mit Infos und Teilen unterstützt haben! rulez

Da beim Kauf meine Augen wohl größer als meine Beine lang waren und sind, mache ich mir seit den abgespulten Kilometern langsam doch Sorgen um die enorme Sitzhöhe. :roll:

Nachdem mir meine Frau zwar Respekt gezollt hat, dass ich mich noch derart strecken kann, um dass Gefährt zu erklimmen, bin ich im Straßenverkehr doch etwas stutzig, ob das auf Dauer gut geht. Ich komme quasi nur mit einem Fuß und dabei nur mit der Fußspitze auf den Boden.
Beim Fahren finde ich diese Höhe schon super. Auch die Handlichkeit finde ich mehr als top. Aber sicher an einer Kreuzung stehen ist bestimmt anders.
Ich habe gestern vor lauter Frust die seit längerem eingemottete Nordcape abgedeckt und eine Sitzprobe gemacht und vorsichtshalber dreimal die Sitzhöhe gemessen. Da ist wirklich ein extremer Unterschied. :(
Nachdem ich etwas im Netz gestöbert habe, stellt sich mir die Frage, wie kann ich die Gute um ein paar Zentimeter absenken. Mir würde quasi reichen, wenn ich das Heck etwas tiefer bekommen könnte.

Eine Wilbers-Spezialanfertigung für vorn und hinten fällt aus. Das wäre dann teurer als der Zeitwert.

Bei Alphatechnik habe ich ein Federbein gefunden, dass man mit minus 50mm Länge bestellen kann.

Was mir eigentlich eher zusagt, sind solche Lösungen, wie längere Umlenkhebel/-Böcke wie es für diverse aktuelle Motoradmodelle auf dem Markt gibt. Gibt es da Möglichkeiten bei den alten Gileras?

Hier im Forum gab es schon einige Diskussionen zum Thema Sitzhöhe. Leider habe ich für die RC nichts gefunden, worauf ich aufbauen kann.

PS: Die frisch bezogen Sitzbank wird vorsichtshalber schon mal abgepolstert. So habe ich schon mal die ersten cm. *durchdreh*

Ach so: Die Sitzhöhe hat auch was Positives: Ich mache täglich Dehnübungen zur Freude meiner Ballett tanzender Tochter. *deibel*

Viel Grüße

Joe

User avatar
oekotopia
Gileristi
Posts: 849
Joined: Wed May 25, 2005 10:52 pm
Location: 63303 Dreieich

Re: RC 600 - Tieferlegung

Post by oekotopia » Mon Oct 07, 2019 6:01 pm

:D
Hallo,
ich hab bei der XRT das gleiche Problem,seit ich
altersbedingt etwas geschrumpft bin.Ein bißchen
kann man am hinteren Federbein einstellen und
vorn an der Gabel die Standrohre etwas tiefer klemmen.
Danny,die ja auch kleiner war ist beim Anhalten
immer seitlich etwas runtergerutscht und hatte
so keine Probleme aber die war ja auch Profi. :wink:
Grüße Georg
Wer früher stirbt ist länger tot.

User avatar
ruemschruemp
Lachgastuner
Posts: 90
Joined: Wed Sep 19, 2012 6:02 pm

Re: RC 600 - Tieferlegung

Post by ruemschruemp » Tue Oct 08, 2019 9:15 am

Hallo,
von YSS gibt es günstige Federbeine, die in der Längeverstellbar sind, Kostenpunkt 350-400€.
Wenn der Dämpfer 10mm kürzer verstellt wird, erreicht man wegen des Hebeleffekts das ca. dreifache an Tieferlegung.
Bei 25mm am Dämpfer wären das ca 7,5 cm tiefere Sitzbank.

Liebe Grüße,
Georg

Joe
Choke-Zieher
Posts: 25
Joined: Wed May 26, 2004 12:43 pm
Location: Hohenstein-Ernstthal

Re: RC 600 - Tieferlegung

Post by Joe » Tue Oct 08, 2019 10:34 am

Hallo,

Vielen Dank für die Hinweise.

Auf ein neues Federbein wird es dann wohl irgendwann hinauslaufen - falls ich mich nicht mit den Turnübungen zufriedenstellend anfreunden kann. Obwohl ich bei jedem Vorbeigehen an der RC erstmal eine Turnübung drauf mache :lol: Es wird auch täglich besser... Aber ich werde auch nicht jünger und mit einem durch mehrere OP's zusammengeflickten rechten Kniegelenk, wird's auch nicht besser.

An der Vorspannung des hinteren Federbeins wollte ich nicht groß rumspielen. Habe aber gestern mir die Sache noch einmal angeschaut und ein paar Vergleiche mit anderen Fahrzeugen im Bekanntenkreis gemacht.
Bei mir ist die Feder rein optisch schon weit vorgespannt. Es sind über der Kontermutter gut 5 cm Gewinde oben drüber. Meine Nordie hat da ca. 2,5 cm und die Fahrzeuge im Bekanntenkreis auch so ähnlich. Wenn ich mich auf die Vergleichsfahrzeuge setze, dann federn diese auch weiter ein als die RC.
Meine RC federt mit mir nur 7 cm ein. Das scheint mir relativ wenig. Ich empfand es beim Fahren aber nicht als sehr hart und holprig.

Die Bekannten mit ähnlicher Körpermasse sinken auf ihren *t* oder Bergen oder Mt's weiter ein. Vielleicht hat der mir nicht bekannte Vorbesitzer auch mit einer ganzen Menge mehr an Kilos auf die Feder gedrückt.

Wenn ich die Federvorspannung doch etwas rausnehme, worauf sollte ich achten? Gibt es da eine Faustregel, wie weit das Motorrad einsinken darf/sollte? Verändert sich mit der Vorspannung dann das Verhalten des Dämpfers gravierend?

Wie wird zum Beispiel das Federbein von YSS dann eingestellt, wenn man die Höhe variiert?

Viele Grüße

Joe

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 9240
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: RC 600 - Tieferlegung

Post by Joachim » Tue Oct 08, 2019 11:25 am

einfach mal Tante Google nach Federvorspannung fragen :)
Du musst dafuer 3mal messen.
Mopped ganz ausgefedert, Mopped auf Raedern leer, Mopped mit Fahrer drauf
Jeweils zwischen den gleichen Referenzpunkten.
Problem sind die Werte. Meist wird irgendwas zwischen soundsoviel mm angegeben.
Da sieht aber bei einem Sportler ganz anders aus als bei einem Crosser.
Irgendwo hatte ich mal Prozentwerte gefunden.

Hier waere sowas

https://www.bikersprofi.eu/fahrwerke.html

und gerade wieder gefunden, allerdings auf englisch

https://www.racetech.com/page/id/30#3
Aber die Werte in % stehen da
Allerdinsg sind die da ganz pingelig und versuchen noch die Reibung raus zu rechnen ;)

ciao Joachim
Image

User avatar
oekotopia
Gileristi
Posts: 849
Joined: Wed May 25, 2005 10:52 pm
Location: 63303 Dreieich

Re: RC 600 - Tieferlegung

Post by oekotopia » Tue Oct 08, 2019 11:27 am

:D
Hallo,
einfach mal ausprobieren :wink:
Grüße Georg
Wer früher stirbt ist länger tot.

User avatar
The-Verve
Gileristi
Posts: 262
Joined: Tue Jan 31, 2006 11:53 am
Location: AB, Bayern, BRD
Contact:

Re: RC 600 - Tieferlegung

Post by The-Verve » Tue Oct 08, 2019 2:11 pm

Huhu!

Anbei mal ein Bild von den beiden Umlenkhebeln der RC und RC 600 C.
Unterscheiden sich nur in der Länge, RC ca. 88 mm, RC / C ca. 125 mm (Bohrungsmitte zu Bohrungsmitte).
Wüsste nun nicht was das in der Höhe ausmacht und ob man den längeren Hebel in die Schwinge bekommt.
Aber wäre eventuell einen Versuch wert zu prüfen und ist wohl die günstigste Lösung.

Grüße
gilera_rc_umlenkung_vergleich_2.jpg
gilera_rc_umlenkung_vergleich_1.jpg
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

Joe
Choke-Zieher
Posts: 25
Joined: Wed May 26, 2004 12:43 pm
Location: Hohenstein-Ernstthal

Re: RC 600 - Tieferlegung

Post by Joe » Wed Oct 09, 2019 12:10 pm

Hallo,

das mit dem längeren Umlenkhebel klingt gut. Scheint zwar dann schon stark verlängert, wäre mir aber einen Versuch wert. Man kann schließlich nur dazu lernen.
Wer hat einen aus der RC/C über, der diesen verkaufen würde?

Grüße

Joe

Post Reply