hintere Bremse Nordie

Forum für klassische und neue Gilera-Motorräder
Bulletin Board for classic and new Gilera-Motorcycles

Moderator: Joachim

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 9240
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

hintere Bremse Nordie

Post by Joachim » Mon Oct 31, 2011 6:24 pm

Geniales Wetter heute, oder?
Ich bin heute Mittag noch ein bissl unterwegs gewesen. Eigentlich wollte ich ja nur was beim Finanzamt vorbei bringen. Muss mich wohl verfahren haben :)
Was mir aber so langsam auf den Zeiger geht ist das gequitsche der hinteren Bremse.
Normalerweise quickt die bei mir nur beim rueckwaerts schieben.
Nach dem letzten Rad aus- und wieder einbauen macht die Kiste aber auch Geraeusche beim langsamen vorwaerts rollen. Gefunden hab ich natuerlich nix aussergewoehnliches.
Hat jmd einen Tipp wie ich das wieder los werde? Diverse Antiquitschmittel helfen nur kurzzeitig.


ciao Joachim
Image

User avatar
oekotopia
Gileristi
Posts: 849
Joined: Wed May 25, 2005 10:52 pm
Location: 63303 Dreieich

Re: hintere Bremse Nordie

Post by oekotopia » Mon Oct 31, 2011 9:50 pm

:D
Hallo Joachim,
MOS2 :twisted:
Gruß Georg
Wer früher stirbt ist länger tot.

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 9240
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: hintere Bremse Nordie

Post by Joachim » Tue Nov 01, 2011 9:52 am

oekotopia wrote:MOS2
baeh... das Zeugs kriegt man ja kaum mehr von den Fingern.
Aber wenn's hilft.
Mal sehen was ich noch da habe.
Mit Wetter ist heute ja nicht mehr so doll ;)

ciao Joachim
Image

User avatar
Dietmar
Gileristi
Posts: 1400
Joined: Sun Aug 30, 2009 11:28 am
Location: Bochum
Contact:

Re: hintere Bremse Nordie

Post by Dietmar » Tue Nov 01, 2011 5:11 pm

Hallo Joachim ,
hatte ich letztes Jahr auch. Immer dieses Gequietsche und Gehupe vom hinteren Sattel.

Ich habe den Sattel komplett sauber geschruppt mit ne `r Neylonbürste und dann die Führungen
im Sattel und die Kolbenseite zum Beleg leicht mit Kupferpaste ein geschmiert.

Tacko , es ist ruhig.

PS : Im Westen war das Wetter heute aber durch aus NW tauglich
Heute
Die Strecke ist der Weg und ist dieser auch noch so verworren, sollte Er wenigstens kurvenreich sein !

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 9240
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: hintere Bremse Nordie

Post by Joachim » Tue Nov 01, 2011 5:45 pm

Wetter war ja durchaus noch besser geworden.
Ich habe die Belaege mal raus genommen. Man sieht deutlich dass die staendig am vibrieren sind (blanke Stellen an den Auflagepunkten) Alles sauber gemacht, die Kanten gebrochen und mit blauer Bremsenpaste (war nix anderes da) wieder montiert.
Naja... quietscht jetzt ein bissl weniger, aber lautlos ist anders.
Kolben scheinen nicht zu klemmen (lassen sich locker zurueck druecken).
Soweit alles ok :(
Allerdings scheint ein Belag nicht richtig zu tragen.
Hab ich die irgendwann mal erneuert?
Eigentlich kann ich hinten ja garnicht mehr richtig bremsen mit meinem kaputten Fuss ;)
Ich habe Ferodo Belaege drin. Vielleicht liegts ja daran.
Mal sehen was ich sonst noch zu Hause rumliegen habe.
Am Auto hatte ich auch mal Belaege die staendig am quietschen waren. Weg damit ....

ciao und thanks Joachim
Image

User avatar
oekotopia
Gileristi
Posts: 849
Joined: Wed May 25, 2005 10:52 pm
Location: 63303 Dreieich

Re: hintere Bremse Nordie

Post by oekotopia » Tue Nov 01, 2011 6:54 pm

:D
Hallo Joachim,das mit dem Molybdändisulfit war
nicht ernst gemeint,probiers bitte nicht aus,es
hilft auch nur wenn mans auf die Bremsscheibe
aufträgt. :wink:
Gruß Georg
Wer früher stirbt ist länger tot.

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 9240
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: hintere Bremse Nordie

Post by Joachim » Tue Nov 01, 2011 7:57 pm

oekotopia wrote:das mit dem Molybdändisulfit war
nicht ernst gemeint,probiers bitte nicht aus,es
hilft auch nur wenn mans auf die Bremsscheibe
aufträgt.
Da ich die hintere Bremse eh nicht wirklich benutze waere letzteres sogar eine Alternative ;)
Obwohl man mit sowas ja keine Witze machen sollte. Vielleicht macht es ja jmd *durchdreh*

Ich nutze meist Kupferpaste oder eben diese spezielle Anti-Quietsch-Paste von Liqui Moly (so'n blaues Zeugs). Und zwar wie es sich gehoert nur auf der Rueckseite und an den Reibstellen zum Sattel. Ansonsten gibt es noch Heisslagerfett was bei den herrschenden Temperaturen nicht schmilzt und an Stellen laeuft wo es nicht hin gehoert.
Mos2 Fette (fuer Gleichlaufgelenke) sind IMO nicht so sehr temperaturbestaendig.
Also Kinders.... don't do this at home ;)

ciao joachim
Image

Achim
Gileristi
Posts: 879
Joined: Thu Jun 28, 2007 4:18 pm

Re: hintere Bremse Nordie

Post by Achim » Wed Nov 02, 2011 8:23 am

... hatte ich auch schon mit dem Quietschen. Nach dem ich beim "Drüberschauen" nix gefunden habe, wurde die meistens brach liegende Hinterradbremse mal öfters benutzt und dann wars weg. Warum es so war ... keine Ahnung. :nix:

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 9240
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: hintere Bremse Nordie

Post by Joachim » Wed Nov 02, 2011 7:36 pm

Achim wrote: ...wurde die meistens brach liegende Hinterradbremse mal öfters benutzt und dann wars weg.
Ich sag's ja immer.... meine Moppeds stehen sich hier nur kaputt

:mrgreen: Joachim
Image

User avatar
Dietmar
Gileristi
Posts: 1400
Joined: Sun Aug 30, 2009 11:28 am
Location: Bochum
Contact:

Re: hintere Bremse Nordie

Post by Dietmar » Thu Nov 03, 2011 12:05 am

@ Joachim ,
bevor die noch schlimmere Ausfallserserscheinungen bekommen , nimm doch einen job bei dem Paketdienst an
Nebenberuflich , mit eigener Maccina .
:nix: :nix: :nix:
Täglich 100 Km , dann gets der Tigerente auch wieder gut . :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Dietmar


PS : Was macht der Mod ?
:nix: :nix: :nix:
Die Strecke ist der Weg und ist dieser auch noch so verworren, sollte Er wenigstens kurvenreich sein !

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 9240
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: hintere Bremse Nordie

Post by Joachim » Thu Nov 03, 2011 5:10 pm

Dietmar wrote:PS : Was macht der Mod ?

Viel zu frueh, wir sind doch erst am Ideen sammeln. Vor 12 Seiten mit Beitraegen fangen wir mit abstimmen erst garnich an :)

ciao joachim
Image

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 9240
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: hintere Bremse Nordie

Post by Joachim » Wed Jan 04, 2012 3:13 pm

Nachdem ich ja zu faul bin die Batterie auszubauen, habe ich heute das gute Wetter genutzt. Nein nicht zum fahren ;)
Ich hab die Nordie vor meine Aussensteckdose geschoben und das Ladegeraet angehaengt.

Dabei ist mir in der Garage die Tuete mit meiner Bremsbelagsammlung ins Auge gefallen.
Also mal die neuen organischen EBC in die hintere Bremszange eingebaut.
Dabei ist mir aufgefallen dass diese Belaege keinen zusaetzlichen Haltestift haben.
An der Zange sieht man auch hier leichte Schleifspuren. Vielleicht liegt hier ja die Ursache der Quietschrei. Naja....
Einmal kurz rueckwaerts schieben bitte und das haessliche Geraeusch ertoent wieder.

Was ist denn noch so in der Wundertuete.
Carbone Lorraine. Das sind Sinterbelaege. Eigentlich fuer Gussscheiben nicht gerade erste Wahl. Laut Auskunft von Carbone Lorraine aber problemlos machbar. Vorne haben die gebremst wie Hoelle. Leider mit erheblicher Bremsstaubverteilung.
Hat nicht mal jmd Russbelaege dazu gesagt?
So richtig hab ich der Sache aber nicht getraut und deshalb wieder auf EBC gewechselt. Nicht dass noch die kostbaren Scheiben ruiniert werden.
Was soll ich sagen...
Rueckwaerts geschoben und Ruhe ist.
Mal sehen wie lange ;)
Also wohl doch nur eine unguenstige Kombination Belag / Scheibe.
Hinten bremse ich ja eher wenig, das duerfte die Scheibe ueberleben.
Ich melde mich wenn es wieder quieckt :)

ciao joachim
Image

User avatar
Mr. NORKA
Gileristi
Posts: 257
Joined: Mon Oct 31, 2016 7:37 am
Location: Wolfenbüttel

Re: hintere Bremse Nordie

Post by Mr. NORKA » Tue Sep 24, 2019 11:07 am

Moin, bei mir quikt nun hinten auch die Bremse beim anfahren. Sagt das Beutekind.
Bremsscheibe ist VA von Luca. Beläge Carbon Lorraine.
Kolben habe ich vorher entnommen und mit Bremskolbenfett eingesetzt. Sind nun die neuen Bremsbeläge noch nicht in Form geschliffen? Stört die Hilfsfeder?


Der Malte.
Nach der Saison, ist vor der Saison.

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 9240
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: hintere Bremse Nordie

Post by Joachim » Tue Sep 24, 2019 5:32 pm

neue Belaege auf neuen Scheiben sollte eigentlich keinerlei Probleme machen
Neue Belaege auf alten Scheiben schon eher.
Da hilft dann Kantenbrechen schon mal damit der Belag nicht nur ganz innen und ganz aussen anliegt.
Ich denke es gibt einfach Kombinationne die zum quietschen neigen.
Ich habe da eine italienerin mit 4 Raedern in der Familie die schon immer laut quietscht wenn mal langsam rollt und bremst
Meine Knutschkugel hatte das auch. Da hat Kanten brechen geholfen. Obwohl da auch alles fabrikneu war.
Zumindest bis jetzt ist Ruhe ;)

ciao Joachim
Image

User avatar
Mr. NORKA
Gileristi
Posts: 257
Joined: Mon Oct 31, 2016 7:37 am
Location: Wolfenbüttel

Re: hintere Bremse Nordie

Post by Mr. NORKA » Wed Sep 25, 2019 6:20 am

Moin, bin gestern selbst gefahren.

Es schleift ein wenig beim anfahren. Das hört kind und mann. Beim bremsen ist es ohne Geräusche.
Das mitschleifende Geräusch gab es auch ab und an mit dem alten Material. Hört man auch beim rangieren. Wiederstand beim schieben ist nicht zu merken.

Muss ich auf Grund der Konstruktion damit leben oder gibt's ne Lösung die das verbessert?

WD40? Scott Oiler auf Bremssattel ausrichten???


Der Malte.
Nach der Saison, ist vor der Saison.

Post Reply