Spannrolle abziehen

Forum für klassische und neue Gilera-Motorräder
Bulletin Board for classic and new Gilera-Motorcycles

Moderator: Joachim

Post Reply
JeffB
Angstbremser
Posts: 12
Joined: Tue May 09, 2017 8:11 am

Spannrolle abziehen

Post by JeffB » Mon Jul 02, 2018 9:33 pm

Leider finde ich über die Suchfunktion nichts.
Bin am Zahnriemen wechseln.
In der Anleitung steht lapidar “Spannrolle demontieren“ - nun - nach entfernen der Mutter (SW17 bei mir!) und Scheiben, sitzt die Spannrolle immer noch fest. Bekomme sie mit händisch ziehen nicht runter. Wie geht das ohne Murks?

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8533
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: Spannrolle abziehen

Post by Joachim » Tue Jul 03, 2018 8:07 am

die muss man nicht unbedingt demontieren.
Mutter loesen, die Rolle etwas nach aussen druecken und Mutter wieder mit der Hand anziehen.
Ansonsten sollte sich die Rolle aber ganz einfach vom Spannhebel loesen
Die hat doch ein riesiges Loch und sitzt auf einer 10er oder 12er Schraube.
Komisch.

ciao Joachim
Image

JeffB
Angstbremser
Posts: 12
Joined: Tue May 09, 2017 8:11 am

Re: Spannrolle abziehen

Post by JeffB » Tue Jul 03, 2018 8:19 am

Hi Joachim
die Mutter und die Scheiben sind ab, das Loch seh ich.. nur die Rolle bekomme ich nicht ohne weiteres runter und Gewalt anwenden will ich nicht,
zumal mir, wie Du mir jetzt bestätigst, nicht ganz klar ist weshalb die Spannrolle zum Zahnriemenwechsel ganz raus muss.
Der sollte doch auch so drauf gehen wenn die Rolle lose ist?!
Mein Zahnriemen ist beim Anlassversuch gerissen.. angesprungen ist sie vermutlich wegen des verstopften Vergasers nicht. Habe aber öfter "georgelt" und eine Art Knall gehört. Dachte zuerst das sein der Anlasser. War aber der Zahnriemen... habe auch alles voller Fusseln im Gehäuse. Die Rolle ist richtig montiert (Bund nach außen) aber ob die Spannung gestimmt hat weiß ich nicht. Habe die Gisela mit neuem Zahnriemen (Beleg vorhanden) und erst 15.000 km drauf gekauft und bin dann problemlose 5000 km gefahren.

Gruß
Wolfgang

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8533
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: Spannrolle abziehen

Post by Joachim » Tue Jul 03, 2018 4:52 pm

oh je... dann kontrolliere mal ob nicht noch mehr passiert ist.
Viele Fussel?
Eventuell koennte da noch was anderes gewesen sein.
Die Rolle *muss* runter gehen. Die steckt nur auf einem Bund am Halter.
Geht die vordere Bundscheibe raus
Eventuell musst du mal versuchen den ganzen Halter raus zu bekommen.
Nordie oder Sat?
Bei der Nordie sollte ja jede Menge Platz sein. Feder aushaengen und raus mit dem Teil ;)
Eventuell hatte der Spanner ja schon vorher ein Problem und hat dir deshalb den Riemen 'gefressen'

ciao Joachim
Image

JeffB
Angstbremser
Posts: 12
Joined: Tue May 09, 2017 8:11 am

Re: Spannrolle abziehen

Post by JeffB » Tue Jul 03, 2018 10:11 pm

......Fussel halt - so viele dass es mir gleich beim Deckel runtermachen aufgefallen ist.
Der Riemen ist schräg durchgerissen. Er sieht nicht aus als sei er einseitig abgerieben.
Was ich aber komisch finde ist, dass hinter der Spannrolle (die ich immer noch nicht ab bekomme) eine lose Scheibe zu fühlen ist.
Die hängt lose hinter der Rolle und das ist sicherlich nicht richtig..
Die Feder habe ich ausgehängt aber das macht keinen Unterschied. "Raus mit dem Teil" geht eben nicht.
Blöd ist dass ich nicht genau weiß wie die Rolle genau aufgebaut ist.
Scheint nur auf eine Hülse geschoben zu sein. Aber bei mir rührt sich nichts. Müsste mal einen Abzieher probieren.
Ist eine Nordie.. Platz ist genug.

garagien
Gileristi
Posts: 874
Joined: Fri Apr 26, 2013 5:54 am

Re: Spannrolle abziehen

Post by garagien » Wed Jul 04, 2018 5:32 am

Moin,
Bin ja der bekennende Überbringer von schlechten Nachrichten. Zerfusselter Zahnriemen, so, so. das zeugt von einem hervorragenden Pflegezustand des Motorrades. Kein Wunder, dass Du die Spannrolle nicht abbekommst, die ist wahrscheinlich komplett festgegammelt. Kann mir gut vorstellen, wie das ausschaut. Solche Motore musst ich auch schon zerlegen. Da sind vermutlich noch ganz andere Dinge im Argen. Kannst uns ja mal Fotos schicken und uns vom Gegenteil überzeugen.
Gruß
HP

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8533
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: Spannrolle abziehen

Post by Joachim » Wed Jul 04, 2018 8:43 am

Eine zerlegte Spannrole habe ich im Keller gefunden.
Dummerweise habe ich keine Fotokiste da.
Mal sehen wenn die handyabhaengige Verwandtschaft aus dem Urlaub kommt....
Lose Scheibe hinten ist ok.
Der Halter laesst sich hin und her drehen?
Dann duerfte er nicht auf der Achse fest gegammelt sein und sollte runter gehen.
Ich vermute mal mit deinem Spannmechanismus ist irgendwas faul :(
Bilder waere gut

ciao Joachim
Image

JeffB
Angstbremser
Posts: 12
Joined: Tue May 09, 2017 8:11 am

Re: Spannrolle abziehen

Post by JeffB » Wed Jul 04, 2018 11:45 am

..tja, ich habe die Nordie im.April 2017 mit glaubhaften 15.000 km Laufleistung gekauft.
So gammelig ist sie nicht.
Im September 2016 wurde noch ein kompletter Service gemacht inkl. Zahnriemenwechsel..allerdings soviel ich weiß nicht bei einem ausgesprochenen Gilera Experten.
Belege sind vorhanden.
Der Spannmechanismus funktioniert, da ist nichts festgegammelt.
Bilder mach ich demnächst..

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8533
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: Spannrolle abziehen

Post by Joachim » Tue Jul 10, 2018 7:46 pm

ich hab das ganz vergessen :kacke:
Morgen kommt ein Handyabhaengiger bei mir vorbei.
Mal sehen ob der mir mal flott ein Bildchen der Spannvorrichtung machen kann.

ciao Joachim
Image

JeffB
Angstbremser
Posts: 12
Joined: Tue May 09, 2017 8:11 am

Re: Spannrolle abziehen

Post by JeffB » Wed Jul 11, 2018 7:53 pm

..so hier ein paar Bilder.
Die Rolle lässt sich so nicht nach vorn abziehen.
Zumindest nicht mit normaler Kraft.
Muss ich einen Abzieher zu Hilfe nehmen?
Will nix vermurksen und bin lieber vorsichtig.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8533
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: Spannrolle abziehen

Post by Joachim » Wed Jul 11, 2018 10:35 pm

hmmm... das kann jetzt auf dem Bild natuerlich taeuschen.
Irgendwie kommt mich der Abstand vom vorderen Rollenrand zum Lager knapp vor.
Dafuer der Abstand zum innnen liegen den Rand recht gross.
Ob da ein anderes Lager drin ist?

Mein Lager hier heisst 6004. Steht auf der Dichtlippe drauf.
Abstand vordere Kante zum Lager 6mm
Abstand Lager zum Absatz vom Halter 4mm

Wenn die Rolle schon nicht vom Halter runter geht, so sollte doch der ganze Halter samt Rolle raus gehen.
Der steckt doch auch nur auf dem 8mm Haltebolzen.
Komisch...
Der Halter selbst schwenkt leichtgaengig auf dem Bolzen?
Aber ich denke mal du hast schon versucht den komplett runter zu ziehen.
Notfalls mal den Bolzen mit Kriechoel einsauen, hin und her bewegen und gleichzeitig nach aussen ziehen.
Mit Gewalt wuerde ich da vorerst mal noch nicht ran gehen ;)

ciao Joachim
Image

JeffB
Angstbremser
Posts: 12
Joined: Tue May 09, 2017 8:11 am

Re: Spannrolle abziehen

Post by JeffB » Wed Jul 11, 2018 11:49 pm

Du meinst den ganzen schwenkbaren Arm abnehmen?? Der Arm schwenkt wie er soll, leichtgängig von.links nach rechts, die Rolle dreht sich ebenfalls leichtgängig aber sie rührt sich keinen mm wenn ich daran ziehe. Hier ein besseres Bild:
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8533
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: Spannrolle abziehen

Post by Joachim » Thu Jul 12, 2018 9:00 am

genau die Stelle meinte ich.
Mit 3 Fingern der linken Hand dran ziehen ;)
Dabei mit rechts die Rolle hin und her schwenken und eventuell auch ein bissl kippen.
Bei mir an einem Kopf im Regal ging das eben ganz easy. Ok, das nutzt dir nix ;)
Ich denke mal das ist nicht viel.
Schmutz vielleicht. Vorher Kriechoel drauf.
Wenn es so nix wird koennte man ueber einen Hebel nachdenken.
Nahe der Lagerstelle zwischen Kopf und Hebelarm der Spannrolle ansetzen.
Aber nix mit Gewalt.

ciao Joachim
Image

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8533
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: Spannrolle abziehen

Post by Joachim » Thu Jul 12, 2018 12:13 pm

so, hier kommen noch 2 Bilder wie der Spannmechanismus zerlegt aussieht
spanner1.jpg
spanner2.jpg
Das Kugellager in der Rolle kommt auf den Absatz des Spannhebels
Von aussen kommt dann die kleine Stufenscheibe drauf.
Was fehlt sind die beiden dicken Scheiben vorne und hinten.
Viel ist da nicht was kaputt gehen koennte ;)

ciao Joachim
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Image

User avatar
Dietmar
Gileristi
Posts: 1207
Joined: Sun Aug 30, 2009 11:28 am
Location: Bochum
Contact:

Re: Spannrolle abziehen

Post by Dietmar » Fri Jul 13, 2018 8:29 pm

@JeffB
die Rolle geht eigendlich von "Hand" runter .
Vielleicht ist bei Dir irgendwo ein Grad ?

Da ist "viel Gummiabrieb zu sehen ... was nicht da ist, ist die Spannfeder .

Auf den Bilder´n vom Joachim , siehst du , das es schon mal haken kann.
An den Einlaufspuren.

Ich würde die ganze Einheit ausbauen und prüfen.
Kaputt machen kann man da nicht viel. Die Spanneinrichtung trägt nur das Lager der Spannrolle.

LG Dietmar
Die Strecke ist der Weg und ist dieser auch noch so verworren, sollte Er wenigstens kurvenreich sein !

Post Reply