Gilera T4C Umbau

Das Forum für Oldtimer
Bulletin Board for vintage bikes

Moderator: Joachim

garagien
Gileristi
Posts: 607
Joined: Fri Apr 26, 2013 5:54 am

Gilera T4C Umbau

Postby garagien » Mon Dec 22, 2014 7:35 am

Moin, moin,

Habe mich an einen T4C Umbau gewagt. Kürzere Gabel von der TG125 Mix, Armaturen, Schutzbleche, Lenker etc. ebenfalls TG125. Faltenbälge geben den Arcore Look. Sitzbank abgepolstert, untere Kante ab Seitenverkleidung nach oben gezogen folgend dem Rahmenrohr. Bei den Blinkern und dem Rücklicht bin ich noch unschlüssig. Rücklicht mit Nummernschildhalter wahrscheinlich MG V7 Sport und von den alten Hondas die runden Blinker (Stanley). Die sehen fast so aus wie die originalen CEV, sind aber aus Metall und passen auf die CEV Blinkerträger. Für die ersten Probefahrten lasse ich den originalen Auspuff noch dran, habe aber schon eine kurze italienische Brülltüte hier liegen. Derzeit noch Elektrikfummeleien. Und das Schöne ist, das Ding hat noch 1,5 Jahre TÜV.

Gruß
HP
T4_0.jpg

T4_1.jpg

T4_2.jpg
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

garagien
Gileristi
Posts: 607
Joined: Fri Apr 26, 2013 5:54 am

Re: Gilera T4C Umbau

Postby garagien » Mon Dec 22, 2014 7:39 am

T4_3.jpg

T4_4.jpg

T4_5.jpg


Die Sitzbank ist zwar ebenfalls gekürzt, aber immer noch sehr dominant. Mit Rücklicht wirkt das vielleicht nicht mehr so pummelig.

Gruß
HP
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

Achim
Gileristi
Posts: 688
Joined: Thu Jun 28, 2007 4:18 pm

Re: Gilera T4C Umbau

Postby Achim » Mon Dec 22, 2014 11:17 am

Sieht besser als original aus. Ich finde nur die Blinker etwas zu dominant :mrgreen:
Ist der Gilera Schriftzug lackiert? Sieht schön aus.

garagien
Gileristi
Posts: 607
Joined: Fri Apr 26, 2013 5:54 am

Re: Gilera T4C Umbau

Postby garagien » Mon Dec 22, 2014 12:39 pm

Hallo,

Der Schriftzug ist lackiert und hat die Sattlerei komplett so angefertigt. Schriftzug aus dem Internet, Schablone angefertigt, dann lackiert. Absolut empfehlenswert und bei mir um die Ecke: Autosattlerei Warmsbach: www.warmsbach.de
Tolle Beratung, sind sich für nix zu Schade, Umbauten von Mofa bis Harley und natürlich die ganze Autopalette. Insgesamt finde ich die Sitzbank immer noch etwas pummlig, aber die Unterkonstruktion hat einen ziemlich hohen Rand, so dass eigentlich gar nicht viel Schaumstoff aufliegt. Und man möchte im hohen Alter doch auch etwas bequem sitzen. Mit dem flachen Lenker sitzt man jetzt toll entspannt und kann Peter Fonda getrost vergessen. Blinker, ja, ich bin auch noch am liebäugeln mit den kleinen, runden Stabblinkern mit Alugehäuse der alten Hondas. Gibt es inzwischen auch als kostengünstigen Nachbau. Aber da bin ich noch geizig, denn ich habe noch einige Blinkervarianten hier liegen zum ausprobieren, aber hauptsache kein LED :kacke:

Gruß
HP

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8183
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: Gilera T4C Umbau

Postby Joachim » Mon Dec 22, 2014 3:47 pm

ueber Geschmack soll man ja bekanntlich nicht streiten giggle

Aber zu der Hochzeiten der C Modelle gab es von anderen Herstellern noch viel ueblere Sitzbaenke

Die Schrift ist wirklich 'lackiert'?
Es gibt auch spezielle Flexfolien. Die sollen, zumindest auf den LKW Planen (PVC) richtiggehend fest 'schweissen'
Geht wohl nie wieder runter. Muesste man auf einer Sitzbank mal testen...

ciaoa Joachim <gerade mit den Aufklebern der GFR Sitzbank beschaeftigt>
Image

garagien
Gileristi
Posts: 607
Joined: Fri Apr 26, 2013 5:54 am

Re: Gilera T4C Umbau

Postby garagien » Sat Feb 28, 2015 9:12 pm

haben fertig + kleiner Hofrunde bei schönstem Sonnenschein.
Gruß
HP

21.jpg

17.jpg

11.jpg
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8183
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: Gilera T4C Umbau

Postby Joachim » Sat Feb 28, 2015 10:02 pm

schick ;)
Auf alle Faell eviel besser wie das original.
Was hast du da denn fuer brutale Federbeine dran geschraubt

ciao Joachim
Image

garagien
Gileristi
Posts: 607
Joined: Fri Apr 26, 2013 5:54 am

Re: Gilera T4C Umbau

Postby garagien » Sun Mar 01, 2015 8:14 am

tja, die Dämpfer sind ein "Ausrutscher". Verkauft über Australien unter JBS. Identische werden auch in Deutschland angeboten mit Aufkleber NET. Verpackung war neutral ohne Herstellungsland. Dem Gestank der Verpackung nach vermute ich Indien oder China, vermutlich eher China. Verarbeitung nach optischen Ansprüchen entsprechend gut. Die Dämpfung ist allerdings miserabel, habe lange gefummelt, bis das Hinterrad nicht am Schutzblech angeklopft hat. Werde heute noch den Gasdruck überprüfen. For Showroom only. Ob ich mich der Gefahr aussetze, mit den Dingern auf die Straße zu gehen wird sich zeigen. Die Dämpfer werden auch für weit größere und schwerere Motorräder verkauft, Filme in YouTube habe ich auch gefunden. Unterm Strich nicht empfehlenswert. Ich liebäugle natürlich hinsichtlich Marzocchi Gasdruckdämpfer. Aber mein "Lieblingshändler" in Spanien verlangt inzwischen für nagelneue aus der Serie 82 400 €. Da war ich bisher zu geizig.

Die Felgenfarbe ist von Ducati und passt zur Linierung. Die Bremsscheibe habe ich selber gelocht (nur reine Optik) und hatte eine Guzzi Scheibe als Muster. Auch damit erlischt natürlich strenggenommen die Betriebserlaubnis. Mit der Bremsscheibe habe ich aber weniger Sorgen, als mit den Dämpfern. Das Motorrad ist inzwischen zugelassen. Der Frühling kann kommen. Gestern hat es nur zu einer kleinen Hofrunde gereicht. Ich habe vorne zu viel Gabelöl drin, die Füllangabe gem. Handbuch war wahrscheinlich für die längere Gabel gemeint. Ausserdem funktionieren die Blinker auf einmal nicht mehr (seit ich den Tank montiert habe), aber das ist leichtes Gefummel und ideal bei dem Regentag heute erledigen.

Gruß
HP

garagien
Gileristi
Posts: 607
Joined: Fri Apr 26, 2013 5:54 am

Re: Gilera T4C Umbau

Postby garagien » Sun Apr 05, 2015 1:36 pm

So,
heute habe ich die Kleine das erste Mal zum Auslüften bewegt. Die ersten 30 km waren schon interessant, wenn man ein Motorrad nicht kennt. Der Motor brummt richtig kernig. Von Gefühl her ist die Machine viel zu kurz übersetzt, den 5. Gang kann man bis in die 30iger Zonen drin lassen. Da muss ich mal nach einem anderen Zahnkranz suchen, vielleicht passt was von den Zweitaktern. Die Kupplung ist brutal hart, ich habe schon den zweiten Bowdenzug probiert, viel mehr Bögen geht schon nicht mehr. Die Schaltung ist hart aber exakt. Die Schaltwege sind sehr kurz, kürzer als bei einer Saturno (ist halt kein Gestängegebammel dazwischen). Die Gabel hat noch zu viel Öl und ist bocken hart. Die Hinterradbremse hat Null Wirkung, da war ich bisher zu geizig, neue Beläge rein zu machen. Insgesamt ein witziges Fahrzeug, leicht und wendig und wenn man am Hahn dreht, brummt sie wie eine Große.

Gruß
HP

gilera200t4c.jpg
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.


Return to “gileraclub.de-Vintage/Oldtimer”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest