Wasserchemiker gesucht?!

Forum für klassische und neue Gilera-Motorräder
Bulletin Board for classic and new Gilera-Motorcycles

Moderator: Joachim

Post Reply
garagien

Wasserchemiker gesucht?!

Post by garagien » Wed Feb 12, 2003 12:28 am

Einen schönen guten Abend!
Ich habe so kleines ein Problem, für das ich derzeit noch keine Lösung habe und ich dringend Hilfe benötige!
Ich zerlege gerade die Cagivalera und nach der Demontage des Kunststoffverteilers am Zylinderkopf stellte ich fest, dass der Kopf innen mit einer Vaseline ähnlichen Masse verklebt war (Foto unter Yahoo!Groups_Cagivalera_Bild 090203_3). Dieses Zeug löst sich zwar im warmen Wasser auf, scheint aber leicht aggressiv zu sein, denn Ablagerungen waren auf dem Kopf oberhalb des Kunststoffverteilers zu finden (woher auch immer, immerhin ist der O-Ring verformt) und das Aluminium des Kopfes ist dort an einigen Stellen vernarbt (die Farbe ist natürlich auch weggeätzt).
Dieses Thema ist für mich völlig neu.
Der Motor hatte zwar noch eine "Wasser"-Füllung, aber das herausgelaufene Wasser war eigentlich zu klar (Leitungswasser) als von einer "eingefärbten" Kühlflüssigkeit stammend.
Warum sich diese "Paste" nur im Kopfbereich ansammelte hat, ist ebenfalls unklar, Kühler und Zylinder ließen sich einwandfrei entleeren. Noch ein Hinweis, das Motorrad stand seit ca. 1996 unbewegt in einem (warmen) Keller.
Danke für die vielen Hinweise im voraus.
Gruß
HP

User avatar
hahne
Gileristi
Posts: 2873
Joined: Mon Dec 30, 2002 8:12 am
Location: Aussernzell
Contact:

Wasser

Post by hahne » Wed Feb 12, 2003 11:58 am

Ruf mal meine Tochter an, die macht auch Wasseranalytik: 09932-959674
, nur heute ist schlecht, Gruß Gottfried...der morgen mal wieder nach Italien fährt und SOFORT eine Nordi für 1030€ kauft!!!!! :wink:

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8335
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Post by Joachim » Wed Feb 12, 2003 9:01 pm

Zuerst... ich bin *nicht* der wasseranalytische Spezialist :)
Was aehnliches hatte ich gerade mit Bremsfluessigkeit.
Von irgendwo her hatte ich guenstig eine Dose Castrol SRF (oder wie hiess das Zuegs nochmal) bekommen.
Die habe ich in die Nordie gefuellt und gut durchgespuelt. Man weiss ja schliesslich dass sich das Zeugs nicht gut mit 'normaler' Bremsfluessigkeit vertraegen soll. Zum entlueften habe ich den Schlauch aber in meine normale Dose reingehaengt. Ein paar Tage spaeter wollte ich die zum entsorgen umleeren. IIIIIII .... was dass denn... irgendeine klebrige, faeden ziehende Masse. Da hat wohl was miteinander reagiert.
Koennte es sein, dass es Frostschutzmittel gibt die sich nicht mit anderen vertragen??? IMO soll es da irgendeine rote Bruehe von VW geben die sich nicht mit anderen mischen laesst.
Nur mal so eine Idee .....
Ansonsten.... bei der langen Standzeit kann so alles moegliche an chemischen Reaktionen passieren.
Dass sich die Pampe nur oben ansammelt kann man evtl. mit der Dichte des Zeugs erklaeren. Wenn es leichter als Wasser ist....

Ciao Joachim <rote Kuehlfluessigkeit???? das bringt mich auf eine Idee..>

Felix

Post by Felix » Thu Feb 13, 2003 12:53 pm

Vielleicht hat ja auch mal einer sein Glück mit so 'nem Kühlerdichtmittel probiert? Den Fehler habe ich auch mal gemacht und beim späteren Zerlegen einige Rückstände gefunden.
Gruß Felix

Post Reply