Lange Standzeit- Ölverlust aus Motor

Forum für klassische und neue Gilera-Motorräder
Bulletin Board for classic and new Gilera-Motorcycles

Moderator: Joachim

Post Reply
Christoph
Angstbremser
Posts: 16
Joined: Sat Feb 17, 2018 9:49 pm

Lange Standzeit- Ölverlust aus Motor

Post by Christoph » Thu Dec 27, 2018 7:59 pm

Ich weiß, es sind Fahrzeuge, keine Standzeuge, aber ist eine Öffnung des Motors erforderlich wenn die Saturno im Stand "unter sich gehen lässt"?
Oder hilft checken und wecken? Selbsverständlich mit vorheriger Instandsetzung und dem erneuern aller Verschleißteileund aller Flüssigkeiten)
C.

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8836
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: Lange Standzeit- Ölverlust aus Motor

Post by Joachim » Thu Dec 27, 2018 10:33 pm

ich denke mal es waere nicht schlecht zu klaeren wo das Oel denn genau herkommt.
Erst mal sauber machen und weiter beobachten.
In Frage kommen die Simmerringe von Kurbel- und Nockenwellen.
Die Kiste steht ja normal nach links geneigt auf dem Seitenstaender
Ich hatte a nder Nordie mal eine mehr als schwitzende Kopfdichtung.
Da ich damals kein Lust hatte die zu wechseln hab ich die einfach mal etwas nach gezogen. Haelt bis heute ;)
Dann gab es mal Probleme mit Stehbolzen vom Kruemmer die versehentlich bis in den Oelkanal gereicht haben.
Irgendwie fehlt gerade schon wieder mal HP, der weiss sowas besser *thumb*

viel Erfolg beim suchen Joachim giggle
Image

User avatar
Michael
Gileristi
Posts: 104
Joined: Thu Sep 30, 2004 5:53 am

Re: Lange Standzeit- Ölverlust aus Motor

Post by Michael » Thu Dec 27, 2018 11:21 pm

Hallo,
ich hatte auch mal einen "Standzeitschaden".
zwar nicht an der Saturno, aber als Hinweis reichts.
der Ölfilter war durchgerostet. Das poröse Blech hat nach und nach gesieft.

Gruß
Michael

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8836
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: Lange Standzeit- Ölverlust aus Motor

Post by Joachim » Fri Dec 28, 2018 9:47 am

giggle giggle giggle

ciaao Joachim
Image

User avatar
oekotopia
Gileristi
Posts: 822
Joined: Wed May 25, 2005 10:52 pm
Location: 63303 Dreieich

Re: Lange Standzeit- Ölverlust aus Motor

Post by oekotopia » Fri Dec 28, 2018 2:49 pm

:D
Hallo,
der obligatorische Hinweis:Auf jeden fall vor einem Startversuch den Zahnriemen wechseln. :wink:
Grüße Georg
Wer früher stirbt ist länger tot.

User avatar
Dietmar
Gileristi
Posts: 1296
Joined: Sun Aug 30, 2009 11:28 am
Location: Bochum
Contact:

Re: Lange Standzeit- Ölverlust aus Motor

Post by Dietmar » Sat Dec 29, 2018 5:37 pm

@Christoph
erst mal herzlich willkommen.

Die ersten Tipp´s hast du schon bekommen.
Besser wäre aber mal ein Bild einzustellen von der Stelle wo Sie unter Sich lässt.

Es könnte Wasser oder Oel sein .
Das sieht man dann.

LG Dietmar
Die Strecke ist der Weg und ist dieser auch noch so verworren, sollte Er wenigstens kurvenreich sein !

Matt
Angstbremser
Posts: 16
Joined: Wed Sep 21, 2016 8:28 pm
Location: Münster

Re: Lange Standzeit- Ölverlust aus Motor

Post by Matt » Tue Jan 01, 2019 1:36 pm

Bei mir war es einmal Benzin. Sah unter dem Limadeckel nach dem "Verharzen" aus wie Öl. Ursache war ein unfachmenschlich zusammengebauter Benzinhahn.
Viel Erfolg beim Finden wünscht

Matthias

User avatar
CH-Mario
Gileristi
Posts: 324
Joined: Thu Jan 02, 2003 1:07 am

Re: Lange Standzeit- Ölverlust aus Motor

Post by CH-Mario » Tue Jan 01, 2019 2:35 pm

@Christoph: Hallo und Willkommen.
Noch ein Hinweis: Ölschauglas, vielleicht nur die Dichtdung darin.


@Matt: das hatte ich auch mal. Da es nicht all zu schlimm war, schenkte ich dem wenig Beachtung, was ein Fehler war. Da der Benzinhahn direkt über der Antriebskette und dem Motorritzel liegt, entfettete sich ständig die Kette. Na ja, muss man(n) halt öfters schmieren. Das würde noch gehen. Erst als ich einige Zeit später das Motorenritzel altershalber wechseln wollte, kam die ganz böse Überraschung. Das Benzin hatte eine Korrosion verursacht, was mir mit normalen Mitteln ein Ritzelwechsel verunmöglichte. Nur mit viel fluchen (vermutlich nicht sehr effizient :wink: ) und einem arg gross dimensionierten Abzieher, konnte ich das Teil von der Welle ziehen. Den "Knall" werde ich nicht so schnell vergessen. Ich dachte schon, ich hätte gleich die ganze Welle rausgerissen :shock: . Seit dem nehme ich sowas nicht mehr auf die leichte Schulter.

Gruss CH-Mario

Matt
Angstbremser
Posts: 16
Joined: Wed Sep 21, 2016 8:28 pm
Location: Münster

Re: Lange Standzeit- Ölverlust aus Motor

Post by Matt » Wed Jan 02, 2019 8:39 pm

Hallo Mario,

bei meiner hat es über die Jahre beim Vorbesitzer "nur" den Lack des Lima-Deckels "weggeätzt". Eine frische Sprühdose Grigio Met. ist schon da. Mal sehen, wann ich dazu komme.
Ich sehe noch keine Bilder vom Themenstarter? Dann könnte man ja gegebenenfalls weiterhelfen.

Wünsche auch Allen ein "Gutes Neues"

VG M

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8836
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: Lange Standzeit- Ölverlust aus Motor

Post by Joachim » Wed Jan 02, 2019 9:52 pm

Matt wrote:
Wed Jan 02, 2019 8:39 pm
Eine frische Sprühdose Grigio Met. ist schon da.
und wo kommt die her?
Von dem Anbieter aus der elektrischen Bucht?

ciao Joachim
Image

Matt
Angstbremser
Posts: 16
Joined: Wed Sep 21, 2016 8:28 pm
Location: Münster

Re: Lange Standzeit- Ölverlust aus Motor

Post by Matt » Thu Jan 03, 2019 6:55 pm

Hallo Joachim,

Hersteller laut Aufdruck Piaggio V.E. Wo ich die herhabe, weiss ich ehrlich gesagt nicht mehr genau. Ich hoffe die Sprühdose funktioniert, wenn ich mal dazu komme. Herstellungsdsatum ist für mich nicht genau erkennbar: PD. 1802 steht oben auf dem Deckel und auch unter der Dose. Na ja, wenn damit 18KW 2002 gemeint sein sollte, schraube ich meine Erwartungen an ein hervorragendes Lackiererlebnis halt herunter :lol:
Wahrscheinlich wird es aber besser als jetzt, wo fast gar kein Lack mehr auf dem Lima-Deckel ist :)
Falls es bei Bedarf nicht funktionieren sollte: irgendwo habe ich gelesen, dass ein bekannter Automobilhersteller unserer Republik diesen Farbton auch einmal verwendet hat.
Kam die Info nicht von HP?

VG M

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8836
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: Lange Standzeit- Ölverlust aus Motor

Post by Joachim » Thu Jan 03, 2019 8:32 pm

oh Originallack ;)
In der Bucht biete jmd diverse Gilera Farbtoene in Spraydosen an.
Wenn ich mich recht erinnere sogar als 2K.
Deshalb.
Was steht denn sonst nochso auf der Dose?
Sich die Farbe von einem kompetenten Lackierer mischen zu lassen duerfte kein Problem sein.
Nur ob die dazu bereit sind bei den Minimengen....
Ok kompetent ist auch noch ein Problem. Wenn ich da an den Kotfluegel von meinem alten Autole denke.
Ich hatte da nur den neuen Kotfluegel vorbei gebracht. Die Farbnummer hat denen nicht gereicht,
sie wollten extra ein Teil vom Auto weil rot sich im laufe weniger Jahre veraendert.
Hat sich gut angehoert... das Ergebnis.... lassen wir das.

ciao Joachim
Image

Matt
Angstbremser
Posts: 16
Joined: Wed Sep 21, 2016 8:28 pm
Location: Münster

Re: Lange Standzeit- Ölverlust aus Motor

Post by Matt » Thu Jan 03, 2019 10:18 pm

Hallo Joachim,

ich sehe unter der Dose:
600729M001
GRIGIO
MET
PD. 1802 0079

Sieht für mich original aus, aber wie gesagt: tut es das noch im Bedarfsfall.

Ich komme ja aus Münster und hier ist die weltweit tätige Lackfirma B. ansässig. Dort wurde einmal ein Lack für mein Team Rennrad von Fondriest angemischt, mit "allen Mitteln der Kunst". Das passte leider trotz modernem Technikeinsatz überhaupt nicht.

Wie dem auch sei, wo ist der Themenstarter mit seinem Leck und seinen Bildern geblieben? Es gab ja jetzt schon genügend gute Ideen, warum eine Saturno sich ohne weiteres Zutun selbstständig entleerren kann :)

VG M

Post Reply