Saturno Vergaserbestückung

Forum für klassische und neue Gilera-Motorräder
Bulletin Board for classic and new Gilera-Motorcycles

Moderator: Joachim

garagien
Gileristi
Posts: 851
Joined: Fri Apr 26, 2013 5:54 am

Re: Saturno Vergaserbestückung

Post by garagien » Fri Apr 13, 2018 6:15 am

schonend einfahren, Gänge nur 2/3 ausdrehen. Schön warmfahren und beobachten. Üblicherweise rotzt der Motor erstmal die Rostpartikel aus dem Auspuff. Das kann etwas dauern. Vielleich hängen die Kolbenringe oder die Ventilschaftdichtungen müssen erst wieder geschmeidig werden.
Wenn Du die Hand hinter den Auspuff hälst, fühlt sich das nach einer Weile schmierig, ölig an?
Bei der Saturno meiner Frau dauert es auch eine kleine Weile bis die Spiele stimmen, solange hustet der Motor auch dunkles Zeugs aus dem Auspuff, hat aber Null Ölverbrauch.
Wird schon werden.
Gruß
HP

UMO
Reisschuessel-Liebhaber
Posts: 44
Joined: Sun Jan 07, 2018 11:38 am

Re: Saturno Vergaserbestückung

Post by UMO » Mon May 14, 2018 7:25 pm

Inzwischen hat meine Saturno einige Hundert KM mehr auf dem Tacho, hier einige meiner Erfahrungen und v.a. meine Bitte um Eure Unterstützung, die Vergaserabstimmung passt noch immer nicht (davon ausgehend, dass es kein Zündungsproblem ist).
Abgasfahnen aus dem Auspuff sind kein Thema mehr, ölig kommt auch nix. Und in den oberen Drehzahlregionen gibts auch keine Klagen. Das Kerzenbild ist auch wunderbar rehbraun (Einschränkung: nicht direkt nach Motor-Aus-Nach Vollgas/Vielgasfahrt geprüft, sondern nachdem ich einige Meterchen zur Garage getuckert bin).

Zur Erinnerung: Beim Aufziehen "verschluckt" sie sich noch immer häufig, wenn die Drehzahlmessernadel den Bereich zwischen 3000 und 4000 Touren passiert. Ob sie sich an zuviel Sprit oder an zuwenig Sprit (=zuviel Luft) verschluckt, da bin ich nicht sicher.

Ich hatte die Lehrlaufgemischschraube von 1,5 auf über 2 rausgedreht und damit - vermeintlich - eine Verbesserung erzielt. Beim Kurventraining bei recht hohen Temperaturen ist s "Verschlucken" aber doch weiterhin deutlich aufgetreten.

Zuerst Verständnisfrage: Ist die Lehrlaufgemischschraube beim PHM-Vergaser eine Luft- oder eine Gemischregulierschraube ? Sprich: was bewirkt das Rausdrehen: Abmagerung oder Anfettung im Lehrlauf ?

Erfahrungen:
- leichtes Ruckeln im Schiebebetrieb (ich meine, so zwischen ca. 3000 und 5000 Touren) spürbar
- das beschriebene "Verschlucken" beim zügigen Aufziehen (beim langsamen Aufdrehen gehts wiederholt auch ohne "Verschlucken")

Meine derzeitige Arbeitshypothese:
Zu mager im Drehzahlbereich oberhalb Lehrlauf bis etwa Mitte.

Daraus ergeben sich mir folgende Fragen:

Anreicherungsöffnung verstopft ? (eher unwahrscheinlich, Vergaser wiederholt gereinigt)
Die Nadel hängt nach Vorschrift = mittig, und Du hast geraten, das auch so zu lassen, HP; sollte die Nadel vielleicht doch 1 Kerbe höher ?

oder aber: passt die Einstellung der Beschleunigerpumpe nicht ?
- die grundsätzliche Funktionsfähigkeit habe ich geprüft: Drehen am Gasgriff erzeugt deutliche Einspritzung im Vergaser
- kommt der Zusatzsprutz an Sprit aber vielleicht einen Tick zu spät ?: Das ist aber doch werksseitig durch den Kunststoffhebel/Rampe am Schieber festgelegt. Oder sollte ich schaun, dass der Schieber möglichst ein Stückchen höher kommt: dann dürfte die Einspritzung einen Tick früher beginnen
- ist die Einspritzmenge zu gering ? Gibt es Erfahrungen mit Nachregulieren oben an der Einstellschraube ? Heisst "Rausdrehen" mehr Einspritzmenge ? Wie wenig/vorsichtig sollte ich ggfs. am Schräubchen drehen ?

Freue mich auf Eure freundlichen Antworten, viele Grüsse, Ulli :D
Womit Du früher rumgekarrt, das lebt auch in der Gegenwart

FelixMotalia
Gileristi
Posts: 230
Joined: Fri Jan 02, 2009 9:55 am

Re: Saturno Vergaserbestückung

Post by FelixMotalia » Mon May 14, 2018 10:21 pm

Moin,
man kann viel rumprobieren, aber ein ordentliches Abstimmen mit entsprechendem Gerät ist da eher sinnvoll - also Lamdbasonde mit Anzeige. Ist manchmal ganz spannend, was dabei herauskommt. Ich hatte mal meine Saturno nach dem Tuning "nach Gefühl" abgestimmt, lief gut. Dann habe ich sie mit Lambdasonde neu abgestimmt - das war ein deutlicher Unterschied! So eine Steigerungsmöglichkeit hatte ich damals nicht erwartet.
Alles andere ist doch so ein bißchen "try and error".
Wo wohnst Du denn?
Gruß Felix

garagien
Gileristi
Posts: 851
Joined: Fri Apr 26, 2013 5:54 am

Re: Saturno Vergaserbestückung

Post by garagien » Tue May 15, 2018 6:10 am

Moin,

ich hoffe, Du hast alle Einstellungen und Abweichungen zur Serieneinstellung notiert. Schicke mir doch bitte Deinen aktuellen Stand der Vergasereinstellung. Wenn es nur der Übergangsbereich ist, kann es ja nur eine Kleinigkeit sein. Schlimmstenfalls ist es ein Masseproblem. Ein angescheuertes Kabel wird genau bei dieser Drehzahlfrequenz angeregt und geht gegen Masse, ha, ha, keine Angst war ein Scherz (gab es aber trotzdem schon mal).
Beschleunigerpumpe nicht anfassen. Saturnos laufen auch mit den sogenannten Malossis, die ohne Beschleunigerpumpe. Vergaserspezialisten sind sowieso der Meinung, dass eine Beschleunigerpumpe eine falsche Einstellung übertüncht, andersherum, eine Vergaserseinstellung erfolgt OHNE Beschleunigerpumpe, d. h. das Ding ausbauen und wenn danach ein Optimum gefunden wurde, wieder einbauen. Dies zur Theorie.

Gruß
HP

UMO
Reisschuessel-Liebhaber
Posts: 44
Joined: Sun Jan 07, 2018 11:38 am

Re: Saturno Vergaserbestückung

Post by UMO » Tue May 15, 2018 1:06 pm

Moinsen, Ihr beiden, dem "Moin" nach ist ja nicht nur HP, sondern auch Felix eher nördlich beheimatet.
Ich selbst lebe in Mittelfranken, zwischen Nürnberg und Ansbach.

Mein Vergaser dürfte italienischen Normalzustand haben:
Schieber 60
Nadel K 4, hängt in der mittleren der drei Kerben
Zerstäuber AB265
Leerlaufdüse 53, Starterdüse 40, einzig die Hauptdüse hat 139 (weil 138 grad nicht kurzfristig lieferbar war)
Schwimmer weiss 8,5 g, Niveau ca. 20 mm
Lehrlaufgemischschraube statt 1,5 Umdrehungen knapp 2 Umdrehungen draussen
(-->nochmal die Frage: wird das Lehrlaufgemisch magerer oder fetter, wenn diese Schraube weiter rausgedreht wird ?)

Die Gasschieberanschlagschraube ist fast vollständig drin, der Schieber zeigt (bereits nach 2000 Fahrkilometern - ??? Verwunderung !) Einlaufspuren.

Ich schicke noch ein paar Fotos per Mail.

Bis bald und Grüsse, Ulli :mrgreen:
Womit Du früher rumgekarrt, das lebt auch in der Gegenwart

garagien
Gileristi
Posts: 851
Joined: Fri Apr 26, 2013 5:54 am

Re: Saturno Vergaserbestückung

Post by garagien » Tue May 15, 2018 1:50 pm

Vergaser-dellortohandbuch.pdf.png

Verchromter Messingschieber wie original oder Aluschieber (Messing gibts nicht mehr)?
Hat der Schieber unten eine Dätsche von der Anschlagschraube? Diejenigen, die vorm Starten die Beschleunigerpumpe schnalzen und den Gasgriff knallen lassen sind die Übeltäter. Sonst hätte ich keine Erklärung für die ganz eingedrehte Stellschraube. Hat der Gaszug genügend Spiel im geschlossenen Zustand? Oft gemachter Fehler, den Gasschieber mit dem Gaszug einzustellen. *deibel*

Gruß
HP
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

UMO
Reisschuessel-Liebhaber
Posts: 44
Joined: Sun Jan 07, 2018 11:38 am

Re: Saturno Vergaserbestückung

Post by UMO » Tue May 15, 2018 3:32 pm

Ja, im Dellorto-Vergaserhandbuch hatte ich auch nachgelesen, hatte die Vermutung, dass es sich hier um Lufteinstellschraube handelt, war mir aber unsicher,- eine Unklarheit also nun beseitigt !
Hast Du meine Mail mit den Fotos bekommen ? Da siehst Du den Schieber (Messing verchromt) und "den Dätscher".
Der Gaszug hat ausreichend Spiel. Zum Einstellen gibt s ja schliesslich die Schieberanschlagschraube.

Falls Dir noch was einfällt, HP, - immer her damit ! Thänks, Ulli
Womit Du früher rumgekarrt, das lebt auch in der Gegenwart

FelixMotalia
Gileristi
Posts: 230
Joined: Fri Jan 02, 2009 9:55 am

Re: Saturno Vergaserbestückung

Post by FelixMotalia » Wed May 16, 2018 2:22 pm

Moin (kommt von 30 Jahren Leben an der Ostseeküste),
befindet sich die Leerlaufgemischschraube zwischen Gasschieber und Luftlifter, wird Luftstrom geregelt, befindet sie sich zwischen Gasschieber und Motor, wird Benzinfluß geregelt. Und sollte die nicht drei Umdrehungen draußen sein - oder täuscht mich da mein Kleinhirn? Das hat übrigens in Erinnerung, daß der angegebene Schwimmerstand im Gilerahandbuch falsch ist - und wenn der Schwimmerstand nicht stimmt, stimmt alles nicht!

Der Dätscher ist ja schon "ausgeprägt. Auf der Seite kann man jetzt nur noch schlecht regulieren. Aber es gibt ja die Möglichkeit, die Schraube auf die andere Seite zu versetzen. Anguß ist ja vorhanden und da hat der Schieber ebenfalls die Aussparung.

Falls der Motor nicht getuned ist und Luftfilter original, würde ich die originale Leerlaufdüse nehmen, Gemischschraube auf Sollmaß, eine Lambdasonde anbauen und dann den Schwimmerstand entsprechend Lambdasonde einstellen und dann erst weitermachen. Für eine ordentlich Einstellung sollte man aber viel Zeit einplanen.

Gruß Felix

UMO
Reisschuessel-Liebhaber
Posts: 44
Joined: Sun Jan 07, 2018 11:38 am

Re: Saturno Vergaserbestückung

Post by UMO » Thu May 17, 2018 7:29 pm

Moin, Felix,
ja, das ist jetzt klar, dass es sich beim PHM-Vergaser um eine Lufteinstellschraube handelt. Achtung, Änderung am 19.05.18: Man sollte immer genau hinschauen: tatsächlich befindet sich das Lehrlaufeinstellschräubchen zwischen Schieber und Motor, also nach dem Schieber. Und damit behaupte ich nun das Gegenteil von oben: es handelt sich hier um eine Lehrlauf-Gemisch-Schraube. Rausdrehen bedeutet folglich: Anfettung. "Vorschrift" sind meines Wissens 1,5 Umdrehungen raus.
Danke für Deine Tipps!
Das mit der Lambdasonde wird mich nicht nur wegen des fehlenden Equipments überfordern. "Aus wissenschaftlichem Interesse": Wie geht man denn da vor ? Und, hab ich das richtig verstanden: man kriegt damit die optimale Gemischzusammensetzung jeweils in den verschiedenen Betriebszuständen hin ?
Viele Grüsse, Ulli
Last edited by UMO on Sat May 19, 2018 1:31 pm, edited 3 times in total.
Womit Du früher rumgekarrt, das lebt auch in der Gegenwart

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8503
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: Saturno Vergaserbestückung

Post by Joachim » Thu May 17, 2018 8:19 pm

Felix hatte bei den Umdrehungen vermutlich den Nordie Versager im Kopf.
Zum Schwimmerstand gab es gerade einen Beitrag im fremdsprachlichen Teil des Forums

ciao Joachim

@Felix.... Lambada normal oder Breitband?
Ich wollte mir auch schon irgendwann mal eine Anschluss in den Kruemmer schweissen ;)
Image

FelixMotalia
Gileristi
Posts: 230
Joined: Fri Jan 02, 2009 9:55 am

Re: Saturno Vergaserbestückung

Post by FelixMotalia » Fri May 18, 2018 8:27 am

Moin,
wegen des "fehlenden Equipments" war je meine Frage, wie weit Du von mir weg bist. Die Vorgehensweise hier ausführlich zu beschreiben, habe ich keine Lust/Zeit zu. Das wird sicher irgendwo im Netz zu finden sein.

Ist ein altes Gerät, also Lambda normal. Als ich das gekauft habe, gab es auf dem Markt bis dahin nur eine einzige Breidbandsonde und die hat einen Tausender in DM gekostet (also nur die Sonde, ohne Anzeigegerät, etwas mobiles gab es damals dafür auch nocht nicht). Die hatte ich dann für den Prüfstand, aber nicht für das mobile Gerät. Dann dauert es halt ein bißchen länger.

Weil bei mir ja nix mehr stimmt (K&N, 41er-Vergaser, bearbeitete Kanäle, große Ventile, andere Nocken, mehr Hubraum usw.) richte ich mich gar nicht mehr nach den Vorgaben sondern nur nach der Lambdasonde.

Einen Krümmer mit eingeschweißter Mutter könnte ich Dir auch leihen.
Gruß Felix

garagien
Gileristi
Posts: 851
Joined: Fri Apr 26, 2013 5:54 am

Re: Saturno Vergaserbestückung

Post by garagien » Fri May 18, 2018 9:10 am

Schuster bleib bei deinen Leisten.
Hört doch mal bitte auf, dem lieben Ulli dieses Lambda Gesumse anzuschnacken.
Wir sind, denke ich, schon auf dem Weg der Lösungsfindung.
Vergaser ist Vergaser und Einspritzung mit Kennfeldoptimierung ein ganz anderes Thema.
Wir sollten froh sein, so einen simplen Vergaser noch zu haben mit zwei Düsen drin und zwei Schräubchen zum Drehen.
Gruß
HP

Post Reply