NW Elektik bugs

Forum für klassische und neue Gilera-Motorräder
Bulletin Board for classic and new Gilera-Motorcycles

Moderator: Joachim

garagien
Gileristi
Posts: 608
Joined: Fri Apr 26, 2013 5:54 am

NW Elektik bugs

Postby garagien » Sat Sep 16, 2017 8:52 am

Moin,

nachdem ich jahrelang problemlos und pannenfrei mit der NW gefahren bin, hat Junior eine unerklärlich Pannenreihe, Thema Elektrik.
Ich habe u.a. die drei farbigen Schaltpläne aus dem Werkstattbuch mit den Überschriften RC600 ´91/Nordwest, Nordwest ´91 und RC 600 mir Induktionsanlasser (was auch immer das bedeuten mag). Meine NW hat den Sicherungskasten mir drei Sicherungen, 20, 15, und 7,5 A, der sich aber nur im Schaltplan der RC wiederfindet. Derweiteren ist eine sogenannte Kondenser Diode verbaut, die sich aber nicht im Schalplan findet. Juior hat das Problem, dass irgendwann die Lichter, Blinker ausgehen, der Motor läuft weiter, aber wenn er den Motor ausstellt, ist der Strom weg. Als Erstes haben wir eine felerhafte Steckverbindung vom Sicherungskasten zum Hauptkabelbaum entdeckt. Danach funktionierte die Kiste wieder, 2 Tage. Dann haben wir den Sicherungskasten getauscht und siehe da, es funktioniert wieder, 2 Tage. Aber alle Sicherungen bleiben heile. Den alten Sicherungskasten habe ich durchgemessen und nichts gefunden, da schwahnte mir schon Übles. Kiste läuft, 2 Tage, dann ist die 7,5 A Sicherung durch. Danach die Kiste gestrippt, alle Steckverbindungen überprüft, teilweise etwas Grünspan gefunden (vom langen Stehen, ca. 8 Jahre), sämtliche Masseverbindungen gelöst und blank geschruppt. Neuer Versuch, 2 Tage, dann ist gestern wieder die7,5 A Sicherung durch. Inzwischen hatte ich einige Gespräche mit NW Fahren, die generell ähnliche Probleme hatten mit unterschiedlichen Lösungsansätzen. Ein Tipp eines fast verrückt gewordenen NW Fahrers mit gleichem Problem, der seinen Kabelbaum komplett durchgemesen hat, war die Diode zu kappen. Zumindest war bei ihm danach Alles OK. Das haben wir gestern auch gemacht. Mal sehen. Junior fährt jeden Tag zur Arbeit, innerhalb des Stadtgebiets und er hat jetzt genügend Reserve-Sicherungen dabei.
Bin etwas unglücklich, da ich den Fehler nicht zuordnen kann. Ich habe schon aus Vorsicht einen nagelneuen Kabelbaum besorgt und zur Not bauen wir die komplette Elektrik um.
Irgendjemand eine Idee dazu.

Gruß
HP
2017-09-16 08_08_19-E11_Kabelbaum.pcx - IrfanView (Zoom_ 1051 x 738).png
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
bcalloy
Gileristi
Posts: 435
Joined: Thu Feb 10, 2005 6:37 pm
Location: Delmenhorst
Contact:

Re: NW Elektik bugs

Postby bcalloy » Sat Sep 16, 2017 9:52 am

Moin,

um weitere Rückschlüsse ziehen zu können, wäre ich das Risiko einer probeweisen und höheren Absicherung (20A) eingegangen.
Eigentlich hat die (kapazitäre) Diode eine genau bestimmte Funktion. Sie wegzulassen, ist ein Risiko anderer Art.
Ersetzen wäre ein Weg.

Links:

https://de.wikipedia.org/wiki/Kapazit%C3%A4tsdiode

https://www.mikrocontroller.net/topic/323090

Und weitere.

Gruß
Last edited by bcalloy on Mon Oct 09, 2017 1:47 pm, edited 1 time in total.
Schraddelaugust

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8188
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: NW Elektik bugs

Postby Joachim » Sat Sep 16, 2017 11:39 am

ich glaube das ist keine Diode sondern ein Kondensator.
Irgendwann hatten wir das mal bei einem Treffen und kurzerhand alle anwesenden Nordies genauer untersucht.
Gelegentlich wurde das Teil wohl verbaut.
Ich hab auch keines.

Was sonst noch oefter Probleme macht ist die Masseverbindung zum Heckrahmen.
Allerdings faellt dann zuerst mal der Ladestromkreis aus und ueber kurz oder lang ist die Batterie leer.

Diese ploetzlich toten Sicherungen hatten wir hier auch schon mal (Hallo CHristian ;) )
Hat's geregnet?
Bei CHristian war es ein Kabelbruch im Bereich des Lenkkopfs.
Uebrigends kam der auch auf den Rastplatz in Lorch ohne Licht angefahren.
War ihm kurz vorher ploetzlich alles ausgefallen (die Sicherung)
Erst mal ausmachen... an ging sie danach aber nicht mehr ;)
Der dann einsetzende Regen hat uns wenigstens bei der Suche geholfen.
Man hat den Kurzschluss gehoert.

Schaltplaene hast du bei der Nordie und der R/C immer 2 Versionen.
Je nach Zuendanlage. Einmal kapazitiv, einmal induktiv.
Letzeres hat Lugi dann wohl mit Induktionsanlasser uebersetzt.
Den passenden Schaltplan kann ich dir raussuchen (ist der hier auf dem Laeptop oder in LD?)
und zumailen.
Wenn du den von der induktiven RC/C hast, der ist weitgehend identisch. Lampe hat halt 2 Birnchen ;)

Vielleicht machst du mal im Lenkkopfbereich die Kabelbaumumhuellung auf...

ciao Joachim
Image

User avatar
Dietmar
Gileristi
Posts: 1135
Joined: Sun Aug 30, 2009 11:28 am
Location: Bochum
Contact:

Re: NW Elektik bugs

Postby Dietmar » Sun Sep 17, 2017 5:20 pm

@HP
du hast mit den 3 Sicherungen natürlich die induktive Zündung.
Ich habe gerade den Schaltplan gecheckt , da ist nichts eingezeichnet.
In dem Strompfad der 7,5A Sicherung liegt nur die Zündspule und das Zündsteuermodul.

Das heisst vom Generator bzw. Gleichrichter geht es zum SI-Kasten 20 A als Eingang. ---- Ok
Die 15 A ist das gesamte Boardnetz ---- Ok

Da die Kabel Condenser Diode im Schaltplan nicht auf geführt ist ... Kann man nur vermuten.
Du könntest mal ein Bild von dem Ding und der Einbaulage einstellen.
Evtl. eine Z-Diode ?

Mögliche Ursachen für das Auslösen der 7,5A Sicherung wären lt. Schaltplan

Kabelverbindung vom SI-Kasten zum Zündschloss und zur Zündbox / Zündspule.
Isofehler , Kabelbruch oder sporadischer Kurzschluß.
Iso Messung der Z-Spule und Z-Box im Zustand warm und kalt.
Oder einfach mal Wechseln , wenn Ersatz vorhanden ist.
LG Dietmar
Die Strecke ist der Weg und ist dieser auch noch so verworren, sollte Er wenigstens kurvenreich sein !

garagien
Gileristi
Posts: 608
Joined: Fri Apr 26, 2013 5:54 am

Re: NW Elektik bugs

Postby garagien » Sun Sep 17, 2017 7:37 pm

Moin,
das ist der Schaltplan, von dem ich denke, er wäre der Richtige.
Mehr demnächst, zumindest läuft die Kiste die letzten Tage störungsfrei.
Gruß
HP
2017-09-17 20_33_01-Microsoft Edge.png
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

CH-ristian
Gileristi
Posts: 228
Joined: Fri Jan 03, 2003 8:53 pm
Location: Zürich, CH

Re: NW Elektik bugs

Postby CH-ristian » Sun Sep 17, 2017 10:13 pm

Hallo HP

Der Schaltplan kommt mir bekannt vor. Im PDF sollte auch derjenige für die Nordwest mit Induktionsanlasser enthalten sein (Seite 59), wobei sich die Schaltpläne ja kaum unterscheiden: so wie ich das sehe, ist es nur die Verkabelung der Lampenmaske (Doppelscheinwerfer für die RC).

Ich habe eine Nicht-Induktions-Nordie, also nur 2 (15A) Sicherungen.
Wie Joachim geschrieben hat, hatte ich mal den Fall, dass ich auf der Autobahn auf einmal kein Licht und keine Blinker mehr hatte, der Motor zum Glück aber weiter lief.
@Joachim
Ja, es hat geregnet und nein, es war kein Kabelbruch sondern ein blankgescheuertes Kabel. Wie Du geschrieben hast, war dies in der Nähe der Steckverbindung am Lenkkopf (breiter, einreihiger Steckverbinder). Die Nässe hat zum entsprechenden Kurzschluss geführt und die eine 15A Sicherung durchbrennen lassen, über die Licht, Blinker und Starter abgesichert sind.
Die Zündung läuft über die andere Sicherung - ankicken oder anschieben/-rollen ist also noch möglich (hat mir in den Vogesen geholfen, als mir die Sicherung durchvibriert ist).

@HP
Wenn das Licht bei der Induktions-Nordie ausgeht, der Motor aber noch weiter läuft, müsste das aber gemäss Schaltplan die 15A und nicht die 7,5A Sicherung sein. Wenn ich das richtig interpretiere, sichert die 7,5A Sicherung die Zündspule ab - wenn die dafür zuständige Sicherung durchbrennt, müsste der Motor doch stehen bleiben?
Weiter würde mich interessieren, ob die Sicherung durchbrennt oder "nur" durchbricht, z.B. wegen Vibrationen. Bin mir nicht sicher, ob sich so etwas erkennen lässt. Beim Durchbrennen fehlt doch meist ein kleines Stück des Sicherungsdrahts, beim Durchbruch eher nicht. Bitte nicht hauen, ist nur eine vielleicht etwas naive Theorie... :oops:
Wenn die Sicherung durchbrennen, was ich für wahrscheinlicher halte, dann würde ich die entsprechende Abschnitte des Kabelbaums auf Scheuerstellen oder allfällige Kabelbrüche absuchen. Andere Variante: Du montierst den Ersatz-Kabelbaum, resp. nur die in Verdacht stehenden Abschnitte.

Gruss und viel Erfolg
CH-ristian

User avatar
Dietmar
Gileristi
Posts: 1135
Joined: Sun Aug 30, 2009 11:28 am
Location: Bochum
Contact:

Re: NW Elektik bugs

Postby Dietmar » Mon Sep 18, 2017 5:56 pm

@HP
Wenn also die 7,5A durchbrennt , das Licht aus geht .... aber der Motor weiterläuft.
Könntes es auch eine falsch gesteckte Verbindung am Sicherungskasten sein.

Ich habe die alte kapazitive Zündung, da sind lose Flachstecker Männchen und Weibchen für die Verbindung
Rein --- und --- Raus.

Bei der induktiven sollte da aber eine 2 polige Steckverbindung für Raus zum Zündschloss sein .
Und eine MÄ / WE Verbindung für Rein zum SI-Kasten sein.

Die Farben sind Rein R auf R = Rot
Raus 15A = RN auf RN = Rotschwarz
Raus 7,5A = GR auf GR = Gelbrot

Evtl. der Stecker zum Zündschloss auch prüfen.


Gruß Dietmar
Die Strecke ist der Weg und ist dieser auch noch so verworren, sollte Er wenigstens kurvenreich sein !

garagien
Gileristi
Posts: 608
Joined: Fri Apr 26, 2013 5:54 am

Re: NW Elektik bugs

Postby garagien » Tue Sep 19, 2017 9:13 am

Moin,

die Crux ist ja, dass die Kiste 10 Jahre unter mir problemlos funktioniert hat, nie Elektrikprobleme, absolut keine, auch mit diesem Kondensator.
In der Tat hatten wir zuerst eine korrodierte und lose Verbindung am Stecker 6 (7,5 A) zum Zündschloss. Dann wieder Ausfall, SiK ausgetauscht, dann OK. Dann wieder Ausfall. Der Stecker am Zündschloss hatte auch etwas Grünspan, auch behoben. Gelb/Rot von der 7,5 A liefert Dauerstrom an das Zündschloss. Bei Zündung an wird der Strom weiter verteilt. Ich habe jetzt die 7,5 A durch 15 A getauscht und wie schon gesagt das rote Kabel am Kondensator durchgeknipst, also dummerweise 2 Dinge auf einmal gewechselt. Meine ganzen NW Spezies (nicht im Forum aktiv) fahren alle mir 30 A Sicherungen.
Ich habe mir jetzt einen kompletten Kabelbaum samt Black Boxen aus einer SchlachtNW schicken lassen, dort wurde die 20 A durch 30 A ersetzt und die 7,5 A ebenfalls durch 30 A, kein Kondensator montiert.
Erscheint mir eine allgemein verbreitetes „Problem zu sein“.
Die Saturno hat auch zwei Stromkreise. Ich hatte mal eine falsch gesteckte, sockellose Birne bei den Kontrollleuchten. Da habe ich mit der Birne die beiden Stromzungen verbunden. Da flogen mir laufen die Sicherungen durch, der Motor lief aber weiter, solange ich nicht Zündung aus machte (wie jetzt bei der NW) und ich musste an der nächsten Tanke einen 100er Pack Sicherungen kaufen, um nach Hause zu kommen.

Eigentlich ist die Art der Stecker so aufgebaut, dass sie nicht verkehrt gesteckt werden können.
Einen Kabelbruch in der Nähe des Steuerkopfes hatten wir in der Tat mal an einer Saturno. Die Kiste ging dann plötzlich aus, besonders gerne abends im Dunkeln. Da wurde dann mit zwei Mann jedes Kabel angepickt und nach 3 Stunden war wieder Alles OK.
Das schließe ich an meiner NW aus, da wir bei laufendem Motor an allen kabeln herumgezuppelt haben. Inzwischen läuft die Kiste den 5. Tag störungsfrei, was schon fast als Zuverlässig zu bewerten ist giggle . Wir sehen weiter. Immerhin habe ich jetzt schon wieder so viel Reservezeugs herumliegen, dass man fast eine zweite NW aufbauen könnte.

Gruß
HP

User avatar
Dietmar
Gileristi
Posts: 1135
Joined: Sun Aug 30, 2009 11:28 am
Location: Bochum
Contact:

Re: NW Elektik bugs

Postby Dietmar » Tue Sep 19, 2017 7:02 pm

:D Das ist keine Fehlersuche , sondern eine Fehlerignoration :D
SI ausgetauscht im fehlerhaften Stromkreis von 7,5 auf 30 A. :D :D :D

Soviel Leistung hat die LM gar nicht um die auszulösen . 30A x 12V = 360 VA oder Watt.
Aber ein Vorteil hast ja noch , da die " Auto/Moto Sicherungen " recht flink sind , müsste die bei
einem Ik von ca. 75 A schnell abschalten .
Vielleicht rettet das den Kabelbaum --- bevor sich die Batterie daran verausgabt hat.

Es ist auch kein Kreuz wenn es 10 Jahre funktioniert hat . Das ist eher gut und deutet auf eine gewisse Güte hin.
Wenn dann nach 10 Jahren Missachtung oder Stillstand (ich hab dich noch nie mit einer NW gesehen ) auch mal Fehler auftreten ... ist eher normal.
Das ist aber kein NW spezifischen Problem sondern ein vom Hersteller verbautes ,da die RC (induktive Zündung) und sogar deine "Saturno"
Kurzschlüsse in der Lampenfassung hat.


Mach bitte mal ein Bild von der Diode / Kondensator ,den Anschlüssen und die Einbaulage.

Lg und nix für ungut
Dietmar
Die Strecke ist der Weg und ist dieser auch noch so verworren, sollte Er wenigstens kurvenreich sein !

garagien
Gileristi
Posts: 608
Joined: Fri Apr 26, 2013 5:54 am

Re: NW Elektik bugs

Postby garagien » Tue Sep 19, 2017 7:26 pm

Klaro,

finde den Dialog auch ganz prima, sehr erfrischend.
Fotos kann ich nur machen, wenn mal wieder etwas verraucht ist und Junior die Kiste vorbei bringt. Stand heute ist, er hat jetzt auch zwei Regentage überstanden und alles funktioniert prächtig. Macht mich schon richtig nervös.

Gruß
HP

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8188
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: NW Elektik bugs

Postby Joachim » Tue Sep 19, 2017 7:42 pm

Dietmar wrote:Mach bitte mal ein Bild von der Diode / Kondensator ,den Anschlüssen und die Einbaulage.


Ich glaube mich zu erinneren, dass wir das Teil im Hof bei Daniela mal genauer untersucht haben.
Mehrere Nordie nebeneinander ohne Sitzbank....
Eine oder 2 hatten das Ding.
Soweit ich mich erinnere ist das nur ein popeliger ElKo
Mit 2 Kabeln und einem Stecker dran.
War nicht sogar das Gegenstueck bei den andren Nordies sogar vorhanden?
Abe rohen de nKondi.
IMO stand da sogar irgendein Kapazitaetswert drauf.
Ist aber ein paar Jaehrchen her ;)
Puffer fuer Spannungsspitzen?
Eventuell in Zusammenhang mit der geaenderten Zuendung?

ciao Joachim

PS Ersatzteilliste ;)

Davon habe ich 2. Einmal beschriftet Nordwest, einmal ein paar Zusatzblaetter beschriftet mit Nordcape
Auf der letzten Seite... ohne Abbildung...
Kabelast fuer Kondensator 952258
Halteplatte fuer Kondensator 952257
Kondensator selbst finde ich aber nicht. Komisch
Auch ist kein Kabelbaum abgebildet oder erwaehnt.
Gedruckte Liste. Die von HP sieht nach gesacnnten Mikrofichen aus.

Dazu jede Menge unterschiedlich gefaerbter Plastikteile und die kompletten Zuendungsteile nebenHalteplatte und Sicherungskasten.
Alles ab Fahrgestellnummer 228-70005
Umstellung der Zuendung?
Nein im ersten Teil steht ab Fahrgestellnummer 228-51391 Umstellung der Zuendung.
Uebrigens wurde ab da auch der Anlasser mit zusaetzlicher Rutschkupplung verbaut.

Und beim Drosselsatz steht...
Ansaugstutzereduzierung entfallet
Dichtung fuer Ansaugstutzenreduzierung entfaellt
So das waer dann auch mal endgueltig geklaert :)

Hah... nochwas... Kabelast fuer Thermostat 18Ohm Widerstand. Steht be iHP ja aber auch schon handschriftlich drin.
Wie sagt ein Kollege immer... wer lesen kann ist klar im Vorteil... man muss es aber auch tun ;)

ciao Joachim
Image

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8188
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: NW Elektik bugs

Postby Joachim » Tue Sep 19, 2017 7:43 pm

garagien wrote: Macht mich schon richtig nervös.


Irgendwie kann man es dir gerade ueberhaupt nicht recht machen

giggle Joachim
Image

geert pardon
Gileristi
Posts: 384
Joined: Fri Nov 25, 2005 6:14 pm
Location: 2540 hove; belgium

Re: NW Elektik bugs

Postby geert pardon » Wed Sep 20, 2017 6:48 pm

As Joachim told, only 2 from 6 Nordys had the "diode"
From other drivers, I heard many Nordwest are missing the piece.
Anyhow , I drove many years withthe disconnected piece. Never had problems no more with blown fuses.

Hope it works......geert

garagien
Gileristi
Posts: 608
Joined: Fri Apr 26, 2013 5:54 am

Re: NW Elektik bugs

Postby garagien » Mon Oct 09, 2017 1:20 am

Dear Geert,
after our discussion about in Beusichem it was my last decision to cut one cable if this condenser. Now bike still running in the last weeks without problems day by day. All the years before under my ass with this condenser without problems. Italian secrets. :?:
Regards
HP

garagien
Gileristi
Posts: 608
Joined: Fri Apr 26, 2013 5:54 am

Re: NW Elektik bugs

Postby garagien » Sun Oct 15, 2017 5:28 am

Moin,
und so sieht das Ding aus. Anschluß mit einem roten und einem schwarzen Kabel. Das noch so ein Stumpen heraus guckt, habe ich jetzt erst nach dem heraus trennen gesehen.
Gruß HP
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.


Return to “gileraclub.de-Classic german language”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests

cron