Trunkenbold

Forum für klassische und neue Gilera-Motorräder
Bulletin Board for classic and new Gilera-Motorcycles

Moderator: Joachim

User avatar
Mr. NORKA
Gileristi
Posts: 105
Joined: Mon Oct 31, 2016 7:37 am
Location: Wolfenbüttel

Trunkenbold

Postby Mr. NORKA » Tue Jan 17, 2017 10:03 pm

Moin, frisch gekauft und schon mitten in der Bastelei im Winter ergeben sich immer neue Fragen zu Problemchen. Hier nun eines wo ich Hilfe und Erfahrungen gebrauchen kann.


Meine Nordwest verbraucht nicht gerade wenig. Fahre sie jedoch erst seit kurzem. Säuft wie ihr neuer Besitzer!
Achim sagt das seine so 6 Liter nimmt, trotz sportlicher Fahrweise.
Meine zieht sich ca. 8 Liter rein!!! Hab sie aber erst so 200km gefahren.
Laufleistung soll sie so 39.000Km haben. Läuft ruhig, bläut nicht und benimmt sich. K&N Luftfilter wurde verbaut. Schwungmasse ist abgedreht. Auspuff Serie. Wenige Kilometer lang habe ich einen Auspuff von X-Lite verbaut.


Nahe liegt natürlich den Vergaser zu überholen. Oder gar ganz andere Vergaser verbauen, was zur Zeit mir zuviel Larry ist.
Gibt es bessere oder optimalere Bedüsungen als die Serienbedüsung?
Was hälst du hier von:
http://www.ebay.de/itm/252617397345?_tr ... EBIDX%3AIT

Hab früher mit anderen Krädern positive Erfahrungen gemacht mit Dynojet Kits. Jedoch nix der gleichen gefunden.

Der Malte.

User avatar
bcalloy
Gileristi
Posts: 433
Joined: Thu Feb 10, 2005 6:37 pm
Location: Delmenhorst
Contact:

Re: Trunkenbold

Postby bcalloy » Wed Jan 18, 2017 11:00 am

Moin,

wenn Du den Vergaser sowieso ausbauen willst, check erstmal ob die Originalbestückung der Düsen drin ist (Handbuch)
oder welche konkret drinne stecken. Ansonsten ist der O-Vergaser eher auszutauschen.
Die Anwesenheit eines K&N kann eine Änderung der Bedüsung zur Folge gehabt haben,
aber 5,5 - 6,5 ltr. nehmen sie doch alle bei artgerechter Bewegung. Auf der Rennstrecke auch mal bis 50% drüber!
Hat sie lange gestanden, bevor Du sie bekamst? Dann vielleicht noch 1000km weiterfahren und schauen wie's dann ist.
Hattest Du schon immer einen eher hohen Verbrauch (Fahrweise)?
Im Winter will se ja auch nen kleinen Zuschlag bei den Temperaturen. Wart' halt noch, bis draußen mal 15-20 Grad anstehen.

Vielleicht säufst' de selbst mal weniger, dann nimmt sie eventuell auch nicht mehr so viel . . . . :D

Gruß Frank
Schraddelaugust

User avatar
Dietmar
Gileristi
Posts: 1109
Joined: Sun Aug 30, 2009 11:28 am
Location: Bochum
Contact:

Re: Trunkenbold

Postby Dietmar » Wed Jan 18, 2017 5:53 pm

@ Malte
da kann ich mich dem Vorredner nur anschliessen.
Prüfe erst mal den Ist-Zustand .
Es sollten eine 155 Düse Primaer und eine 145 Düse Sekundär verbaut sein (Original ungedrosselt) .
Evtl. Änderungen duch den K+N Dauerfilter könnten möglich sein.

Wie schon gesagt zwischen 5,5 bis 6,5 Ltr. im Warmen sind normal, das liegt rechts am Drehregler und auch
an den Kilogramm´s auf der Sitzbank.
Achim sein Möpp braucht immer etwas mehr Süper als meine /100 Km. :nix: :nix: :nix:
Na ja vielleicht fährt er schneller rulez


:D :D :D Denke an die Kalte Jahreszeit , deinen Kurzstreckenbetrieb und evtl. dein Leergewicht.

*thumb* *thumb* *thumb*
LG Dietmar
Die Strecke ist der Weg und ist dieser auch noch so verworren, sollte Er wenigstens kurvenreich sein !

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8142
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: Trunkenbold

Postby Joachim » Wed Jan 18, 2017 5:55 pm

in der Naehe von Daenemark, s oauf Meereshoehe, ist dieLuft ja viel dicker.
Vielleicht hat ja ein Vorbesitzer entsprechend umgeduest giggle
Wie Frank schon geschrieben hat vielleicht mal den ganzen Vergaser raus nehmen
(ich weiss das ist bei diesem kalten Wetter eine *&%$§ Arbeit) und gruendlich reinigen.

Bei dem verlinkten Duesensatz sind *nur* groessere Duesen dabei ;)

ciao Joachim
Image

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8142
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: Trunkenbold

Postby Joachim » Wed Jan 18, 2017 5:58 pm

Dietmar wrote:Na ja vielleicht fährt er schneller


Oder es liegt an den angesprochenen kg's :mrgreen:

Wenn du die Duesen raus hast eventuell auch mal checken ob auch das drin ist was drauf steht.
Der ein oder andere bohrt die Duesen ja einfach mal auf.

Hatten wir nicht auch schon mal einen undichten Chokekolben hier?

ciao Joachim
Image

Achim
Gileristi
Posts: 678
Joined: Thu Jun 28, 2007 4:18 pm

Re: Trunkenbold

Postby Achim » Wed Jan 18, 2017 6:15 pm

Oder es liegt an den angesprochenen kg's :mrgreen:


bleibt sachlich :mrgreen:

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8142
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: Trunkenbold

Postby Joachim » Wed Jan 18, 2017 6:52 pm

hast recht.
Wenn es an den kg's liegen wuerde muesste Dietmar ja standig seinen Tank leer pumpen

giggle Joachim
Image

User avatar
Dietmar
Gileristi
Posts: 1109
Joined: Sun Aug 30, 2009 11:28 am
Location: Bochum
Contact:

Re: Trunkenbold

Postby Dietmar » Wed Jan 18, 2017 8:11 pm

bleibt sachlich :mrgreen:
Achim´s Schwabenlederkombi ist viel Ährodynamischer als meine Allweatherjacke, vom CW wert :) :) :)

@Joachim
Wenn du die Duesen raus hast eventuell auch mal checken ob auch das drin ist was drauf steht.
Der ein oder andere bohrt die Duesen ja einfach mal auf.

Hatten wir nicht auch schon mal einen undichten Chokekolben hier?

Nee, das waren modifizierte Düsen mit einen 2,50 mm Bohrer ... die sprang kalt ohne Choke an.
Nur warm , wollte die nicht wirklich.
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Dietmar
Die Strecke ist der Weg und ist dieser auch noch so verworren, sollte Er wenigstens kurvenreich sein !

User avatar
Mr. NORKA
Gileristi
Posts: 105
Joined: Mon Oct 31, 2016 7:37 am
Location: Wolfenbüttel

Re: Trunkenbold

Postby Mr. NORKA » Wed Jan 18, 2017 10:08 pm

Whouh, danke für die prompten netten Antworten!
Also, ich trinke nur Alkohol in Gesellschaft oder wenn ich alleine bin!
Wiege nicht zu viel , ... habe höchstens ein paar Zentimeter Untergröße.


Gefahren habe ich meine Einstiegskilometer bei 10-15 Grad. Eine Mischung aus Überland und ein wenig Stadt.
Da ihr Choke nicht zu weit heraus gezogen werden darf, und sie dann auch recht früh ohne läuft, geh ich davon aus das sie ein wenig fett läuft.

In den letzten Wochen mit Salz und Frost hab ich so einiges weg gebastelt was mich an der Maschine störte. Nun kamen eben die Gedanken auf den Verbrauch zurück.
Danke für die Hilfen beim Brainstorming!
Als Beifang habe ich eine zweite Nordwest mitbekommen die vor 11 Jahren sauer gefahren wurde. Sie hat so 19.000km auf der Uhr. hatte erst überlegt deren Vergaser zu nehmen. Doch ist sie mir erst mal zu schade.
Einen Vergaser Repsatz hab ich nun geordert und werde dann sehen was sich tut mit den Trinksitten. Und damit meine ich die von dem Krad.
Drauf anstoßen sollte aber drin liegen!

Mit den realen Verbrauchswerten von euch kriegt das eh noch eine andere Gewichtung. Laut Motorrad Online wären meine Werte beinahe noch okay.

Ob die Düsen so stimmen sehe ich demnächst erst. In wie fern sich der K&N bemerkbar macht zeigt dementsprechend später erst.

Ich habe zwar die mehrsprachige Reparaturanleitung von Gilera, jedoch muss da ja nicht immer alles drin stimmen. Und Erfahrungswerte mit Wissen ist ja durch nichts zu ersetzen. Darum folgende Fragen

Wie groß ist die Leerlaufdüse?

Und welchen Schwimmerkammstand sollte ich einstellen?

Beide Maschinen sind Baujahr 1992.

Der Malte.

User avatar
Mr. NORKA
Gileristi
Posts: 105
Joined: Mon Oct 31, 2016 7:37 am
Location: Wolfenbüttel

Re: Trunkenbold

Postby Mr. NORKA » Wed Jan 18, 2017 10:11 pm

Gibt es eigentlich eine Möglichkeit eine Reperaturanleitung und ein Handbuch zu bekommen wo man noch alle Bilder erkennen kann?
Bei meinen Versionen ging das stark flöten. Was ich im Netz gefunden habe war genauso übel dran.


Der Malte.

User avatar
Mr. NORKA
Gileristi
Posts: 105
Joined: Mon Oct 31, 2016 7:37 am
Location: Wolfenbüttel

Re: Trunkenbold

Postby Mr. NORKA » Wed Jan 18, 2017 10:16 pm

Der Vergaser wurde 2015 durch eine Werkstatt gereinigt per Ultraschall. Behauptet die Rechnung dazu. Sie läuft aber ruhig und sauber.

Vergaserdüsenlehre ist im Werkzeugbestand. Und die Werkstatt ist beheizt! Weil im Winter ja Bastelezeit ist :)

Der Malte.

User avatar
Dietmar
Gileristi
Posts: 1109
Joined: Sun Aug 30, 2009 11:28 am
Location: Bochum
Contact:

Re: Trunkenbold

Postby Dietmar » Wed Jan 18, 2017 10:57 pm

Hallo Malte
zum Schwimmerstand gibt es einen Threat mit Bilder über die "Suche" weil da das Handbuch zu viel
Mist enthält zum Messpunkt. Vom Joachim meine ich.

Die Leerlaufdüsengrösse wäre 48 ,

Zu den Handbüchern habe ich dir ne PN geschickt.

Gruß Dietmar
der auch den K+N Dauerfilter fährt, jedoch mit Dellorto Doppelvergaser in anderer Düsen Abstimmung.
Und meine kommt auf der L-Strasse auch bei großzügigem Einsatz des rechten Drehreglers mit ca 5,5 - 6,0 Ltr. aus
Für meine Kg´s bin ich nicht zu klein .... aber das Ährodynamische Topcase. :)

Aber das ist ein anderes Thema
Die Strecke ist der Weg und ist dieser auch noch so verworren, sollte Er wenigstens kurvenreich sein !

gilera-thor
Choke-Zieher
Posts: 25
Joined: Wed Mar 04, 2015 7:50 pm
Location: 38379 Wolsdorf

Re: Trunkenbold

Postby gilera-thor » Thu Jan 19, 2017 10:10 am

Hallo Malte,
ich weiß zwar nicht, was die PN von Dietmar bzgl. der Handbücher beinhaltet, könnte Dir jedoch nachbarschaftlich Einblick in mein Originalhandbuch gewähren, welches nicht dem üblichen Qualitätsverlust durch mannigfaches Kopieren unterliegt.
Das dies natürlich mit enormen Unkosten für Dich verbunden ist, muss Dir jedoch klar sein! :wink:

Gruß
Tobias
Pain is temporary, glory is forever!

User avatar
bcalloy
Gileristi
Posts: 433
Joined: Thu Feb 10, 2005 6:37 pm
Location: Delmenhorst
Contact:

Re: Trunkenbold

Postby bcalloy » Thu Jan 19, 2017 10:57 am

Moin,

der Mehrverbrauch wird m. E. im Teil- und Volllastbereich zustande kommen.
Gern wird hier schnell zu groß bedüst. Man bedenke, dass jeder 5er-Sprung in der Düse schon ein signifikanter Unterschied ist.
Will hier aber keine Tipps geben, da der O-Vergaser bei meiner NW gleich nach Erwerb ins Museum gewandert ist.
Empfehle aber, hier ausgehend von der Originalbedüsung in kleinen Schritte vorzugehen und Veränderungen und deren Ergebnisse zu dokumentieren.
Das dabei in etwa vergleichbares Wetter und Temperaturen und Strecke vorherrschen sollten, ist vorausgesetzt.
Ich persönlich würde erst einmal die Originaldüsen gründlich fahren.
Die Leerlaufbestückung braucht keiner wegen eines K&N-Lufis ändern, auch wenn sie sich im Übergang zum Teilastbereich etwas bemerkbar macht.

Gruß Frank
Schraddelaugust

User avatar
Mr. NORKA
Gileristi
Posts: 105
Joined: Mon Oct 31, 2016 7:37 am
Location: Wolfenbüttel

Re: Trunkenbold

Postby Mr. NORKA » Thu Jan 19, 2017 1:22 pm

Da ich nicht weiß welche Leerlaufdüse in der Serie verbaut wurde, kann ich ja nicht vergleichen. Drum will ich auch da Klarheit haben.

Welchen Vorteil bietet denn dein Vergaserumbau?
Lohnt es sich denn wirklich?


Der Malte.


Return to “gileraclub.de-Classic german language”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests