neuer Akku

Forum für klassische und neue Gilera-Motorräder
Bulletin Board for classic and new Gilera-Motorcycles

Moderator: Joachim

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8148
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

neuer Akku

Postby Joachim » Thu Sep 08, 2016 6:34 pm

und noch eine Neuerwerbung....
Vorletzte Woche musste ich leider fest stellen, dass es meine schoene Gelbatterie schon wieder gerissen hatte.
Ich sollte doch oefter mal fahren :(
Irgendwie hat laden dann auch nicht mehr geholfen. RIP

Was nun? Eine Billigbatterie und die jedes Jahr neu?
Wieder eine gute Gelbatterie die nicht wirklich billig ist?
Oder?
In den letzten Jahren habe ich mich ja etwas mit Modellbaukram beschaeftigt.
Die Jungs haben da wirklich heftige Akkus auf Lithium Basis.
Nur sind die nicht alle Varianten fuer Moppeds geeignet, weil der Spannungsbereich nicht passt.
Was passt sind die LIFePo Akkus.
In der Richtung hatte ich mir schon mal was gebastelt.
Es gibt da die sogenannten A123 Zellen zu kaufen.
Die scheinen auch die Basis der meisten (aller?) kaeuflichen Motorradakkus dieser Bauart zu sein.
4S2P Passt fuer Moppeds. Als jeweils 2 Zellen parallel und davon dann 4 in Serie.
Allerdings braeuchte man dann ein Punktschweissgeraet um die Fahnen fachgerecht zu verbinden.
Bei den Startstroemen der Nordie habe ich dann meiner Bastelloesung doch nicht so recht getraut :)
Vielleicht wandert das Teil in die GFR.
Also mal die elektronische Bucht durchsucht.... und fuendig geworden.
Der gekaufte LiFePo Akku hat annaehernd die gleiche Grundflaeche wie der alte Akku, ist aber niedriger.
Und natuerlich VIIIIIEL leichter.
Gel Akku fast 5kg, LiFePo Akku knapp ueber 1kg!!!
Die Kapazitaet betraegt knappe 5Ah. Das hoert sich erst mal nach ziemlich wenig an.
Aber diese Lithium Akkus haben eine ganz andere Charakteristik als die Blei Akkus.
Dem Bleiakku kann man bei hohen Stroemen (Anlasser) nur ca 1/3 der angegebene Kapazitaet entnehmen.
Dem LiPo fast alles. Also sind die beiden Akkus direkt vergleichbar.
Was gegen den LiPO spricht ist einmal der Preis. Dann die stark abfallende Leistung unter 0Grad, was mich aber nicht wirklich interessiert ;)
Und dann noch die Empfindlichkeit gegenueber Ueberladung.
Zum Glueck sind die LiFePo Akkus in dieser Beziehung nicht ganz so schlimm.
Die explodieren eher selten ;)
Man sollte aber darauf achten, dass die Spannung im Bordnetzt nicht ueber 14,4V steigt.
Umgekehrt sollte die Spannung nicht zu niedrig sein um sicher zu stellen dass der Akku auch richtig voll geladen wird.
Ich habe mir mal ein Voltmeter an die Nordie gebastelt und werde das im Auge behalten.

Modellbauer laden die Zellen mit einem speziellen Ladegeraet mit sogenanntem Balancer Anschluss.
Hierbei wird die Spannung an den einzelnen Zellen ueberwacht.
Wenn der Akku ganz leer ist haben die Zellen meist eine unterschiedlcihe Spannung.
Wenn man jetzt einfach laedt erreicht zuert eine Zelle die Ladeschlussspannung von 3,6V.
Da es noch Zellen mit weniger Spannung gibt ist die Ladeschlussspannung es ganzen Akkus noch nicht erreicht.
Das Ladegeraet schaltet nicht ab und die bereits volle Zelle wird ueberladen. Nicht gut.....
Beim balanzierten Laden ueberwacht das Ladegeraet jede einzelen Zelle (genau genommen die welche in Serie geschaltet sind)
Zuerst werden die Zellen auf den gleichen Spannungswert gebracht und dann erst gemeinsam voll geladen.
Der Effekt des ungleichen entladens tritt aber nur richtig in Erscheinung wenn die Zellen staendig ent- und wieder aufgeladen werden.
Das ist bei Modellfahrzeug so ueblich.
Bei unseren Moppeds aber nicht. Deshalb soll das balancieren nicht noetig sein.
Der Akkus den ich mir gekauft habe hat trotzdem eine Balancerschaltung eingebaut. Sagt zumindest der Hersteller.
Ausserdem gibt es noch einen Testknopf mit 3 LEDs um den Ladezustand anzuzeigen (sitzt im eingebauten Zustand dummerweise unter dem Haltegummi).
Problematisch ist noch das laden mit einem externen Ladegeraet das fuer Bleiakkus gedacht ist.
Vor allem die moderne Teile sind da gefaehrlich.
Nachdem der angeschlossene Akku voll ist gehen diese Geraet auf Erhaltungsladung.
In gewissen Abstaenden schickt das Gerate dabei eine Spannungsimpuls in den Akku um den Prozess des sulfatierens zu verringern.
Diese Impulse mit sehr hohen Spannungswerten sind absolut Gift fuer Li Zellen.
Ich bin ja mittlerweile im Besitz eines Ladegeraetes aus dem Modellbaubereich was man auch fuer LiFePo umschalten kann.
Aber auch da aufpassen, es gibt LiPo, LiFePo und LiIon. Alle mit unterschiedlicher Ladeschlussspannung.
Dummerwies haben die LiFePos die niedrigste ;)
Spezielle Ladegeraete fuer LiFePo Akkus aus dem Fahgrzeugbereich (z.B. C-Tek) sind noch recht teuer.

Auf alle Faelle ist der neue Akku jetzt mal in die Nordie gewandert. Dazu war ein paar zusaetzliche Moosgummistreifen notwendig.
Sollte so halten, aber eventuell lasse ich mir mal noch was besseres einfallen.
Der erste Test ist schon mal positiv verlaufen.
Mal sehen wie es weiter geht.

ciao Joachim

LiFePo1.jpg


LiFePo2.jpg


LiFePo3.jpg
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Image

User avatar
Saturnjo
Fussrasten-hoeher-Leger
Posts: 80
Joined: Wed Oct 04, 2006 7:10 pm
Location: Hamburg

Re: neuer Akku

Postby Saturnjo » Thu Sep 08, 2016 6:41 pm

Genau den habe ich mir vor ein paar Monaten auch gegönnt. Ich war erstaunt, vorher hatte ich immer gezittert ob die Nordie wohl anspringt so zäh wie sie dreht. Mit dem neuen Akku viel besser. Das teure Ladegerät habe ich mir aber auch noch nicht gekauft, ich hoffe ja es stimmt das sich die Dinger nur seeehr langsam entladen... :wink:

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8148
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: neuer Akku

Postby Joachim » Thu Sep 08, 2016 6:45 pm

irgendwie wird man ja fast gezwungen sein Mopped mehr zu bewegen ;)
Spart das teure Ladegeraet.

Gleiches Fabrikat?
Die sind vergleichsweise guenstig.
Es geht auch noch sehr viel teurer.
Mal sehen ob das Ding auch haelt.

ciao Joachim
Image

Da Wuide

Re: neuer Akku

Postby Da Wuide » Thu Sep 08, 2016 6:57 pm

Ich hoffe mal das es bei dir besser funktioniert als bei meiner Guzzi!

Da hats nämlich nicht funktioniert obwohl ich einen digitalen Lima Regler verbaut habe.
Anspringen war immer Glücksache weil zuwenig Spannung von der Lima kamm.
Habs dann bleiben lassen und wieder Gel Batterie eingebaut.
Null Problemo seit dem.

Ich drück dir die Daumen das es klappt!

rulez

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8148
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: neuer Akku

Postby Joachim » Thu Sep 08, 2016 7:03 pm

Da Wuide wrote:Ich hoffe mal das es bei dir besser funktioniert als bei meiner Guzzi!


Guzzis und alte Boxer BMWs sind wohl die Problemfaelle.
Saturno Peter hatte mir letztens einen Link geschickt.
Er hatte sich auch fuer einen Lithium Akku interessiert.
Der Anbieter hat auch einen speziellen Regler im Programm der fuer eine hoehere Spannung sorgt.
Das hat mich hellhoerig gemacht. Deshalb das Voltmeter im Navi Taeschchen ;)
Ist aber erst gestern fertig geworden..... also noch nicht getestet.
Das Wetter soll ja so bleiben. Allerdings ruft auch die alljaehrliche Statistik
Wollte ich nicht auch noch die Dichtungen plotten?

ciao Joachim
Image

User avatar
Saturnjo
Fussrasten-hoeher-Leger
Posts: 80
Joined: Wed Oct 04, 2006 7:10 pm
Location: Hamburg

Re: neuer Akku

Postby Saturnjo » Fri Sep 09, 2016 3:17 pm

Joachim wrote:Gleiches Fabrikat?


Ja genau. Gabs bei einem bekannten Mopedkramdiscounter :wink:

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8148
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: neuer Akku

Postby Joachim » Fri Sep 09, 2016 7:19 pm

prima. Dann haben wir ja bereits 2 Versuchsobjekte ;)

Man kann ja problemlos das doppelte fuer eine Akku mit gleichen Leistungsdaten ausgeben.
Da bin ich dann etwas skeptisch. Aber zum testen wollte ich nicht noch mehr ausgeben.
Andererseits scheint es ja nur diese A123 Zellen zu geben.
Alle scheine damit zu arbeiten. Dann koennten sie ja auch in unseren Akkus sein :)
Wobei es da ja zumindest 2 Varianten gibt, die natuerlich unterschiedliche Preise haben.
Warten wir mal ab...

ciao Joachim
Image

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8148
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: neuer Akku

Postby Joachim » Fri Sep 23, 2016 6:37 pm

Heute musste der Akku die erste Belastungsprobe bestehen.
Wetter schoen? Nutzen wir das doch mal aus.
Klamotten agezogen, Nordie aus der Garage geschoben, Starterknopf gedrueckt
Gibt's das??? Mein zuverlaessige Nordie? Springt nicht an?
Noch 5mal probiert.
Benzinhahn ist offen, Spritleitungen voll.
Nochmal....
Hmm 170km, also mal den Benzinhahn auf Reserve.
Nochmal....
Ich hab doch einen Reservekanister. Die 2 Liter reingekippt.
Wieder ....
Irgendwann ist sei dann ploetzlich angesprungen und normal gelaufen.
Tanken (auch den Reservekanister), Tour, alles ok
Was war das denn?
Ich hab bestimmt 20mal versucht zu starten und auch mehrfach laenger georgelt.
Keine Anzeichen, dass der Akku schlapp machen wuerde.

<nachdenk>
Letztens hat mein Punto ab und an mal geruckelt.
Also habe ich 7Euro (derartige Ausgaben sind da eigentlich ein wirtschaftlicher Totalschaden) investiert und eine Dose Einspritzanlagenreiniger erworben.
Da mein Punto ja keinen soooo riesigen Tank hat, habe ich nicht alles rein gekippt und den Rest in den Tank der Nordie gefuellt.
Eventuell koente das die Ursache fuer die Startschwierigkeiten gewesen sein (never touch....)
Koennte das eigentlich auch fuer den abgebrannten Blinker verantwortlich sein?
Genau.... ich schiebe das alles mal diesem Reiniger in die Schuhe :)

Mein extra montierter Voltmeter zeigt maximal knapp uber 14Volt an. Vielleicht ein bissl wenig.
Aber egal, Hauptsche der LiFe Akku wird nicht tot geladen. Ich behalte das mal im Auge.

ciao Joachim

PS unterwegs bremsen ploetzlich ein paar Autos vor mir.
Da stehen 2 Moppeds am Strassenrand. Japanische Chopper und Kutte. Egal ich bremse auch fuer sowas ;)
Anlasser dudelt lustlos vor sich hin. Was kaputt? Ist ausgegangen. Eigentlich war ich ja auf dem Weg zur Tankstelle.
Habt ihr ein Glueck, *ich* hab einen Reservekanister. Laeuft ;)

Ach so, ich hab auch mal versucht ein On-Bike Video von der Tour zu drehen.
Naja ;)
Ganz schoen wackelige Angelegenheit. Und ausserst schwacher Sound
Eher unbrauchbar ;)
Image

User avatar
Dietmar
Gileristi
Posts: 1113
Joined: Sun Aug 30, 2009 11:28 am
Location: Bochum
Contact:

Re: neuer Akku

Postby Dietmar » Sat Sep 24, 2016 8:16 am

Das ist ja gut wenn der 58Wh ausreichend ist.
Meine Gel tut´s noch, aber wenn sie dann mal schwächelt wollte ich auch auf
Lithium umrüsten.

Das der Einspritzreiniger für den toten Blinker verantwortlich ist ?
:D :D :D Wohl eher die Forumtröte. :D :D :D
Dietmar
Die Strecke ist der Weg und ist dieser auch noch so verworren, sollte Er wenigstens kurvenreich sein !

Achim
Gileristi
Posts: 679
Joined: Thu Jun 28, 2007 4:18 pm

Re: neuer Akku

Postby Achim » Sat Sep 24, 2016 8:54 am

Ich hatte schon sooo viele verschiedene Batterien verbaut, auch mal ne teure Hawker.
Irgendwie halten die bei mir nie so lange. Diese Lithium von JMT hatte ich auch mal ins Auge gefasst.
Diese Batterien sind auch so schön leicht. Da die bei mir bestimmt wieder nicht so lange hält,
habe ich mir doch wieder eine 45 EUR Gel-Batterie gekauft. Muß ich halt die 3 kg bei mir
abspecken :mrgreen:

Das der Einspritzreiniger für den toten Blinker verantwortlich ist ?
:D :D :D Wohl eher die Forumtröte. :D :D :D


Dietmar tztztz, du hast ja gar keine Ahnung.
Natürlich liegt das an dem Einspritzanlagenreiniger.
Ist doch wirklich logisch. :mrgreen: :lol: :wink:
Last edited by Achim on Mon Sep 26, 2016 5:50 am, edited 1 time in total.

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8148
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: neuer Akku

Postby Joachim » Sun Sep 25, 2016 3:50 pm

naja, was habe ich als letztes geaendert?
Den Topf habe ich ja schon seit Jahren drauf. Den Blinker auch.
Fahrstil? :)

Bisher war der Blinker schwarz aber nicht angebrannt.
Jetzt ploetzlich weg gebrannt.
Wenn dieses Zuegs was ich da in den Tank gekippt habe irgendwie fuer eine hoehere Abgastemperatur sorgt?

Wir werden sehen. Es ist wieder der gleiche Blinker dran.
Die ersten 100km hat er schon mal problemlos ueberstanden
Das Wetter soll ja noch ein paar Tage so bleiben

ciao Joachim
Image

User avatar
oekotopia
Gileristi
Posts: 759
Joined: Wed May 25, 2005 10:52 pm
Location: 63303 Dreieich

Re: neuer Akku

Postby oekotopia » Mon Sep 26, 2016 1:01 pm

:D Hallo,

"Wenn dieses Zuegs was ich da in den Tank gekippt habe irgendwie fuer eine hoehere Abgastemperatur sorgt?"

vieleicht ein Derivat von Backofenreiniger,der frißt ja auch schwarze Ablagerungen? :wink:
Gruß Georg
Wer früher stirbt ist länger tot.

User avatar
Dietmar
Gileristi
Posts: 1113
Joined: Sun Aug 30, 2009 11:28 am
Location: Bochum
Contact:

Re: neuer Akku

Postby Dietmar » Mon Sep 26, 2016 7:25 pm

Man kann auch sagen das nach 4 Jahren grillen im Abgasstrom ... der letzte Weichmacher verbrannt war.
Dank Joachim `s hoher Laufleistung hat er 4 Jahre gehalten . :nix: :nix: :nix:

... einen kleinen Nachteil hat er, der neue Auspuff: der Blinker wird langsam aber sicher abgefackelt. :mrgreen:
@Joachim, bei dir wahrscheinlich nicht, du schonst ja den Topf :wink:

Mein alter Blinker war nach 1 Jahr in den Jagtgründen und der neue Nachfolger sieht auch schon sch...e aus.
@Achim
schoooooon längst gewechselt der Blinker HR .... entsprach nicht mehr der STVO .
Gruß Dietmar


*thumb* *thumb* *thumb* Dietmar
Die Strecke ist der Weg und ist dieser auch noch so verworren, sollte Er wenigstens kurvenreich sein !

Nord-Nordwest
Nordie-Warmfahrer
Posts: 33
Joined: Mon Sep 17, 2007 8:14 pm
Location: Nähe Flensburg

Re: neuer Akku

Postby Nord-Nordwest » Sun May 28, 2017 9:02 pm

Moin , Moin.

Gibt es Erfahrungswerte wie sich der Li-iOnen-Akku gehalten hat?

Bin gerade wieder auf der Suche nach einem kleinen Akku der genug Wums für den Anlasser liefert (7-8 Ah sollten da reichen).
Hab mich durch diverse Foren gelesen und teils Widersprüchliche Infos erhalten (wie so oft in Laien-Foren).
Die Kompatibilität moderner Akkus mit alter Regeltechnik soll so nicht harmonieren, ist ja auch Technik des letztes Jahrtausends :lol: :lol:

Also Gel, AGM oder Li-Ionen? Was hat sich bewährt?

Hat schon jemand bei der Nordie die Batterie unters Heck bekommen?

Gruesse von der Küste
Arne

chuunoof
Nordie-Warmfahrer
Posts: 31
Joined: Thu Jul 18, 2013 9:22 am
Location: Bad Blankenburg

Re: neuer Akku

Postby chuunoof » Mon May 29, 2017 8:02 am

Würde mich auch mal interessieren.
Hatte den Akku von JMT beim meiner EXC damals mal eingebaut.
Das war wirklich ein Traum.

Der Gewichtsunterschied ist schon beachtlich.
Selbst bei den "Minibatterien" aus den EXC´s.

Kommt die Ladetechnik der Nordie mit LiFePo Akkus klar?


Return to “gileraclub.de-Classic german language”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 11 guests