PeMoPa Wasserpumpen

Forum für klassische und neue Gilera-Motorräder
Bulletin Board for classic and new Gilera-Motorcycles

Moderator: Joachim

Post Reply
User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8737
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

PeMoPa Wasserpumpen

Post by Joachim » Wed Jul 27, 2016 9:13 pm

gibt es ja nun nicht mehr neu zu kaufen.
Grund ist hier nachzulesen

www.rettet-peter.de

Es hat nicht zufaellig jmd eine CNC Bearbeitungszentrum im Keller stehen was sich langweilt ;)

ciao Joachim
Image

geert pardon
Gileristi
Posts: 417
Joined: Fri Nov 25, 2005 6:14 pm
Location: 2540 hove; belgium

Re: PeMoPa Wasserpumpen

Post by geert pardon » Thu Jul 28, 2016 5:26 pm

If you have plans, I'll ask my friend to make a serie.......geert

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8737
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: PeMoPa Wasserpumpen

Post by Joachim » Thu Jul 28, 2016 5:56 pm

have a look at the given link.
You can see what Peter has to pay for getting the parts made.
As far as i understand, he will give you all his papers when you find someone who made the pumps for less money ;)

ciao Joachim
Image

garagien
Gileristi
Posts: 977
Joined: Fri Apr 26, 2013 5:54 am

Re: PeMoPa Wasserpumpen

Post by garagien » Sat Jul 30, 2016 10:07 am

Moin,
Jeder der ein wenig technisches Verständnis hat oder sogar noch eine Ausbildung in „Drehen, Fräsen, Bohren“ machen konnte, kann die Aufwändungen verstehen, eine Wasserpumpe neu zu fertigen. Da brauche ich mir die Einzelpositionen gar nicht anschauen, um zu wissen, dass die Preise absolut in Ordnung sind. Letztendlich muss das Puzzle auch noch zusammengebaut werden und als Verkäufer übernehme ich noch Garantieauflagen. Ginge in der Serie etwas schief, bleiben die Kosten beim Hersteller hängen. Um so mehr sollte man Pete für das Engagement danken, so eine Kleinserie zu iniziieren. Hintergrund ist ja auch immer das Los des Kapitalismus, auch Kleinbetriebe müssen gewinnorientiert arbeiten. Nun gibt es ja auch die naive Meinung, dass eine 3D-CNC Maschine mal so einfach über Nacht 100 Stück herausrattert. Solche Maschinen stehen auch bei uns in der Firma, kosten so nebenbei einige Millionen und müssen natürlich 24 Stunden durchlaufen, um nach einem Jahr die Investition hereinzuholen. Zu solchen Firmen braucht man natürlich nicht gehen, die lachen sich kaputt. Bleibt also der „Kleinbetrieb“, der sicherlich auch einen Stundenlohn von 40-60 € verlangt.
An Petes Stelle würde ich keine Unterlagen herausrücken, ist ja eigenes know how. Die Gefahr besteht, dass irgendjemand mit den Unterlagen zu einer Bude rennt und die machen Mist. Die Schuld wird dann natürlich beim „Original“ gesucht. Aber das ist nicht meine Entscheidung.
Nun sind die Pumpen ja auch nicht unbedingt eine Verschleißteil, die regelmäßig gewechselt werden müssen. Wir haben eine Saturno mit 85 Tkm auf dem Buckel und noch mit der ersten Pumpe drin. Der größte Feind bei der Lebensdauer ist eine zu feste Zahnriemenspannung, das mag die fliegend gelagerte Pumpe überhaupt nicht. Eine Lagerspielvergrößerung und die damit verbundene Schiefstellung der Achse lässt Wasser durch die Gleitringdichtung schwitzen und zerstört die ungeschützten Kugellager kurzfristig.
Manchmal finde ich es witzig, wie teuer gebrauchte Pumpen verkauft werden, neulich bei ebay eine Nordwest Pumpe für 150 €. Welches Risiko gehe ich dabei ein? Schlimmstenfalls ist das Ding nach 4 Wochen fratze. Da lege ich doch etwas Geld drauf und kaufe bei Pete eine Neue, die ewig hält. Aber auch nicht jeder weiß, dass man neue Pumpen bei Pemopa bekommen kann.
In diesem Sinne, weiter so. Falls jemand wissen möchte, wie eine Pumpe von innen aussieht, möge er bitte die Suchfunktion benutzen, wir haben vor Jahren schon Fotos dazu ins Forum gestellt.
Gruß
HP

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8737
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: PeMoPa Wasserpumpen

Post by Joachim » Sat Jul 30, 2016 3:01 pm

liebster HP, du hast das :wink: nicht gesehen?
Mir ist das schon klar, dass sich mit solchen Spaesschen kein Geld verdienen laesst.
Um so mehr aergert es mich dass irgendein ... netter Mensch... aus der Verwaltung unsere beiden CNC Kisten verkauft hat.
Die standen naemlich *wirklich* nur rum.
Einmal im Monat wurden die fuer ein paar Stunden brummmen gelassen damit sich das Oel erwaermt und er Akku fuer die Parameter geladen wurde :(
Das waren zwar alte Gurken, aber fuer solchen Kleinkram haetten sie's noch getan.

Das Peter die Daten eventuell weiter geben will fand ich schon mal richtig super.
Allerdings hast du schon weiter gedacht....

Also Jungs, pflegt eure Wasserpumpen.
Man kann es hoeren wenn die Lager fest gehen ;)
Meine hat im Leerlauf gelegentlich leise Geraeusche von sich gegeben.
War aber noch komplett trocken.
2 Wochen spaeter nach dem Ausbau kam aber schon jede Menge braunes Zeugs rausgefallen und die Lager waren fast komplett fest.
Mal sehen ob die Dichtung noch ok ist. Neue Lager und gut?
Ich muesste die doch mal irgendwann aufmachen ;)

ciao Joachim
Image

garagien
Gileristi
Posts: 977
Joined: Fri Apr 26, 2013 5:54 am

Re: PeMoPa Wasserpumpen

Post by garagien » Sat Jul 30, 2016 8:45 pm

ich sehe (fast) Alles, aber verschließe vor vielen Dingen ganz fest meine Augen.
Das mit den CNC Maschinen ist aber wirklich schade. Allerdings muss es ja auch jemand geben, der so ein Ding bedienen kann.
Mal so einfach ein Pumpe aufmachen geht entweder mit völliger Zerstörung, was ja keiner will oder mit ausbohren der Welle von der Antriebsrolle aus. Zumindest ist das mein Stand. Als Minimum wird eine neue Welle benötigt, aber das ist ja nur eine dummes Drehteil. Über Alternativgleitringdichtungen wurde ja schon vor Jahren diskutiert. Da geht es dann aber schon über einen Minimalaufwand hinaus. In meinem privatem Umfeld sind schon viele Pumpen so aufgepeppt worden und laufen ganz prima. Die sich auskennen, wissen sich zu helfen. Für die Rennerei wurden auch schon Motore auf elektrische Pumpen umgerüstet (die auch wirklich Pumpen und nicht Quirlen). Für die Zahnriemenumlenkung wurde die alte Pumpenrolle verwendet oder ein neues Drehteil und ein Dreiecksflansch angefertig mit einer Achse für die Lagerung der beiden Kugellager. Somit wird ein wertvolles Originalteil eingespart. Aber jetzt verrate ich wieder Werksgeheimnisse.
Gruß
HP

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8737
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: PeMoPa Wasserpumpen

Post by Joachim » Sat Jul 30, 2016 9:38 pm

garagien wrote:ich sehe (fast) Alles, aber verschließe vor vielen Dingen ganz fest meine Augen.
;)
Das mit den CNC Maschinen ist aber wirklich schade. Allerdings muss es ja auch jemand geben, der so ein Ding bedienen kann.
Meister vom Dienst. Geplant war dass er mich dann mal in seine Geheimniss einweiht.
Hat sich dann aber ja erledigt :(
Mal so einfach ein Pumpe aufmachen geht entweder mit völliger Zerstörung, was ja keiner will oder mit ausbohren der Welle von der Antriebsrolle aus.
???
Die laesst sich doch einfach auseinader pressen. Zumindets hab ich das mal bei einer so gemacht.
Du musst nur die Antriebsrolle einspannen und die Welle durch die Rolle nach hinten druecken.
Darunter liegt dann noch ein Seegerring und gut ist.
Hatten wir aber auch schonmal vor vielen Jahren hier gehabt.
Stimmt's Georg?

ciao Joachim
Image

garagien
Gileristi
Posts: 977
Joined: Fri Apr 26, 2013 5:54 am

Re: PeMoPa Wasserpumpen

Post by garagien » Sat Jul 30, 2016 9:47 pm

ja, ja, ich kann mich dunkel erinnern. Muss doch wohl selber mal die Suchfunktion bemühen giggle .
Da ist einiges an Infos ausgetauscht worden, aber bei mir hat es nicht geklappt und musste "zerstören". Daraus sind dann die Fotos der "zerlegten" Pumpe entstanden.
Gruß
HP

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8737
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: PeMoPa Wasserpumpen

Post by Joachim » Sun Jul 31, 2016 9:06 am

http://www.gileraclub.de/viewtopic.php?f=1&t=2905

Ich hab mich an den Forstner Bohrer von Georg erinnert ;)
Wie schon dort geschrieben haengt es wohl davon ab wie vergammelt das Innenleben ist.
Ansonsten gibt es da auch einen Link auf die Seite der Franzosen
Von Luca gab es auch noch ein Filmchen dazu

ciao Joachim
Image

garagien
Gileristi
Posts: 977
Joined: Fri Apr 26, 2013 5:54 am

Re: PeMoPa Wasserpumpen

Post by garagien » Tue Aug 09, 2016 8:42 am

Moin,

mal so von wegen Konstruktionszeichnung. Da muss man im Internet noch nicht mal lange suchen, dann findet man dies hier:
Wasserpumpe.JPG
Viel Spaß beim Nachbauen.

Gruß
HP
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
The-Verve
Gileristi
Posts: 247
Joined: Tue Jan 31, 2006 11:53 am
Location: AB, Bayern, BRD
Contact:

Re: PeMoPa Wasserpumpen

Post by The-Verve » Tue Aug 09, 2016 8:57 am

garagien wrote: mal so von wegen Konstruktionszeichnung. Da muss man im Internet noch nicht mal lange suchen, dann findet man dies hier:
Huhu!

Mit der wirst Du nicht richtig glücklich werden, fehlen z.B. die Entlastungsbohrungen, ist nur ausgelegt für ein Kugellager (was im Betrieb aufgrund der Kräfte des Zahnriemens zum Wellenbruch führen kann) usw.

Wenn das jemand nach der Zeichnung produziert, unbedingt den Anforderungen anpassen.

Gruß

Pete

garagien
Gileristi
Posts: 977
Joined: Fri Apr 26, 2013 5:54 am

Re: PeMoPa Wasserpumpen

Post by garagien » Tue Aug 09, 2016 9:56 am

Spaßbremse,

würden doch eh nur die merken, die so ein Ding schon mal zerlegt, zersägt und wie auch immer untersucht haben.

Gruß
HP

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8737
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: PeMoPa Wasserpumpen

Post by Joachim » Tue Aug 09, 2016 6:03 pm

man muss die nicht zersaegen, die lassen sich einfach auseinander bauen

giggle Joachim
Image

mycall
Nordie-Warmfahrer
Posts: 33
Joined: Mon Jun 02, 2008 6:39 am
Location: Konstanz
Contact:

Re: PeMoPa Wasserpumpen

Post by mycall » Tue Aug 30, 2016 6:53 am

Wäre grundsätzlich möglich. Rückt der Peter denn ein paar Daten raus :D ?
Oder
Hat denn irgendjemand eine defekte Wasserpumpe als Anschauungsobjekt ?
Leihweise ginge auch ...
*** stay tuned ***

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8737
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Re: PeMoPa Wasserpumpen

Post by Joachim » Tue Aug 30, 2016 4:28 pm

schicke Peter mal eine Nachricht und frage.

Eine kaputte haette ich hier auch noch.
Die wollte ich aber mal reparieren.
Ausserdem hatte der andere Peter schon mal danach gefragt.

Die Pumpe von PeMoPa Peter ist aber ganz anders aufgebaut wie die originale.

ciao Joachim
Image

Post Reply