Fastsieg von GILERA

Forum für klassische und neue Gilera-Motorräder
Bulletin Board for classic and new Gilera-Motorcycles

Moderator: Joachim

CH-Mauro
Gileristi
Posts: 624
Joined: Wed Jan 08, 2003 7:47 am
Location: Spreitenbach / AG Schweiz

Fastsieg von GILERA

Post by CH-Mauro » Sun Apr 27, 2008 6:30 pm

Hallo Gemeinde

Heute fuhr Motolli mit der B&B-Gilera in Schleiz auf dem zweiten Platz! :D
Alle mit Rotax-Motoren gepowerten BMW hinter sich gelassen!!!


Grüsse aus Zürich
CH-Mauro

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8706
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Post by Joachim » Sun Apr 27, 2008 6:47 pm

*thumb*
Image

User avatar
Jürgen
Nordie-Warmfahrer
Posts: 36
Joined: Wed Dec 26, 2007 2:22 pm
Location: Baiersdorf

Post by Jürgen » Sun Apr 27, 2008 8:41 pm

:D Glückwunsch ! Wo wollt Ihr das nächste mal angreifen ?
Jürgen
Meine Katze im Sack !

CH-Mauro
Gileristi
Posts: 624
Joined: Wed Jan 08, 2003 7:47 am
Location: Spreitenbach / AG Schweiz

Post by CH-Mauro » Sun Apr 27, 2008 8:47 pm

Hallo Jürgen

Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird am nächsten Sonntag der China Grand-Prix ausgelassen.....,
Rennkalender ist unter www.supermono.de ersichtlich.

Anschinend startet Motolli auch am Fischereihafen Rennen in Hamburg, ziemlich sicher
werden sich die Beteiligten auch melden.

Sorry dass ich nicht konkret weiterhelfen konnte.

Grüsse aus ZH
CH-Mauro

User avatar
Samuel
Gileristi
Posts: 1322
Joined: Mon Jan 06, 2003 7:46 am
Location: Hittnau, ZH, CH
Contact:

Post by Samuel » Mon Apr 28, 2008 6:36 am

BRAVO, JUNGS!

Ich bin STOLZ auf Euch!

Liebe Grüsse

Sam

Motolli
Gileristi
Posts: 314
Joined: Mon Dec 30, 2002 11:13 am
Location: Meßstetten

Post by Motolli » Mon Apr 28, 2008 3:37 pm

Hallo zusammen,

jupp, in Bremerhaven werde ich fahren, mit meiner gelben Rennsaturno.

Das fantastische B&B Team kann an diesem Wochenende leider nicht auftreten, aber in dieser Konstellation werden wir am 1.Juni am Nürburgring beim ESA Rennen wieder eingreifen. Dort kann ich die Extrapower von Mauris Waffe dann auch gut gebrauchen... :wink:

Also vielleicht sieht man sich in Bremerhaven ( Schraddel ? ) oder am Nürburgring ?

Gruß
Olli

bcalloy
Gileristi
Posts: 565
Joined: Thu Feb 10, 2005 6:37 pm
Location: Delmenhorst
Contact:

Post by bcalloy » Mon Apr 28, 2008 9:07 pm

Glückwunsch,

es scheint, als begänne (?) die Saison wie die Letztjährige!

Wenn es sich einrichten lässt, komme ich auch mal nach Bremerhaven.
Bin zur Zeit aber beruflich viel unterwegs.

Naja, Pfingsten sollte sich allerdings etwas machen lassen...............

Grüße
Schraddelaugust

User avatar
Samuel
Gileristi
Posts: 1322
Joined: Mon Jan 06, 2003 7:46 am
Location: Hittnau, ZH, CH
Contact:

Post by Samuel » Tue Apr 29, 2008 6:35 pm

Momentele: Wieso FAST?
Gemäss der Rangliste http://www.supermono.de/standings/super ... nding.html wäre das ein GLATTER SIEG!

Was also?

Gruss

Sam

User avatar
Joachim
Gileristi
Posts: 8706
Joined: Tue Dec 31, 2002 9:10 pm
Location: Zweibrücken bzw. Landau/Pfalz
Contact:

Post by Joachim » Tue Apr 29, 2008 7:51 pm

Koennte man da evtl mal sowas wie einen Erlebnisbericht kriegen?
Insgesammt waren da ja noch mehr Giselas am Start.
Wenn man dann vielleicht mal *vorher* was davon hoeren koennte.
Nuerburgring wuerde mir entfernungsmaessig schon mal eher in den Kram passen. Zu gucken/winken macht ja auch Spass.

ciao joachim
Image

CH-ristian
Gileristi
Posts: 247
Joined: Fri Jan 03, 2003 8:53 pm
Location: Zürich, CH

Post by CH-ristian » Wed Apr 30, 2008 10:53 pm

Joachim wrote:Koennte man da evtl mal sowas wie einen Erlebnisbericht kriegen?
Ich versuch's mal. Anbei in „kurzer“ Schleizbericht aus meiner Sicht:

Donnerstag Abend
Wir beladen Mauris neuem Silberpfeil-farbenen Anhänger mit meiner Standard-Saturno und dem B&B Technology 700ccm Geschoss. Danach Abfahrt Richtung Schleiz.

Freitag
Nachdem wir die Nacht durchgefahren sind erreichen wir um 6 Uhr morgens Schleiz und fahren erst einmal den öffentlich zugänglichen Teil der Strecke ab. Das Wetter ist kalt und regnerisch, doch die Wetterprognosen für das Wochenende klingen nicht zu schlecht.
Im Fahrerlager angekommen sind wir praktisch die ersten und suchen uns einen Platz aus. In einer kurzen Regenpause bauen wir zum ersten Mal das neue Zelt auf, welches für die nächsten Tage unsere Gilera-Box sein wird. Obwohl wir das Zelt noch nie aufgebaut haben und keine Anleitung zur Hand ist, gestaltet sich der Aufbau problemlos und innert kürzester Zeit steht alles.

So nach und nach füllt sich das Fahrerlager und gegen Abend treffen Oli (Fahrer des B&B Technology Teams), Sascha (Cagiva Mito mit Gileramotor) und Hausi (Saturno) ein.
Die Motorräder werden der technischen Kontrolle vorgeführt und danach im Zelt aufgereiht. Der Grill für die Würste wird angefeuert und ein gemütlicher Abend nimmt seinen Lauf, wenn auch bei recht frischen Temperaturen <bibber>

Ebenfalls auf Platz sind Jan und Manfred mit ihren Saturnos.

Samstag
Der Tag beginnt kalt aber nur leicht bewölkt. Der erste Trainingslauf steht an und die ersten Runden werden erst einmal ganz piano gefahren.
Die Strecke ist kein Vergleich zu Anneau du Rhin, die bisher einzige Rundstrecke, welche ich bis jetzt gefahren bin: Die Höhenunterschiede sind beträchtlich und der Kurs ist wesentlich weitläufiger.

Im zweiten Trainingslauf geht's etwas besser, im dritten Trainingslauf (erstes Zeittraining) fahre ich Hausi nach und kann bis kurz vor Schluss an ihm dranbleiben.
Fazit des ersten Zeittrainings: die Saturno ist zu lange übersetzt und ich sitze zu tief, so dass sich meine Beine ziemlich schnell verkrampfen.

Von Mauri kriege ich ein 14er Ritzel und ein grösseres Stück Moosgummi, welches ich zurechtschnippsle und mit Racetape auf der Sitzbank befestige.

Vierter Turn und letztes Zeittraining: Nun sollte doch alles noch besser laufen. Leider stürzen schon kurz nach Beginn des Trainings zwei Fahrer unabhängig voneinander und der Turn wird abgebrochen. Die beste Rundenzeit des dritten Turns reicht für die fünfte Startreihe gleich hinter Hausi.

Sonntag
Das Wetter zeigt sich von seiner schönsten Seite; beste Voraussetzungen für das anstehende Rennen am Nachmittag.

Das 15-minütige Warmup am Morgen verläuft für mich völlig verkorkst: Ich komme noch nicht mit der höheren Sitzposition und der kürzeren Übersetzung zurecht und fahre einen ziemlichen Mist zusammen. Ich breche den Turn vorzeitig ab und fahre grummelnd in die Box.

Bei der Kontrolle der Fahrzeuge bemerken wir, dass sowohl an Hausis wie auch meiner Saturno der Bremskolben der hinteren Bremspumpe klemmt. Nach Zerlegung der hinteren Bremspumpe zeigt sich, dass der hintere Dichtring des Bremskolbens aufgequollen ist, obwohl die Bremsen korrekt mit Dot 4.0 befüllt wurden.

*SOS*
Weiss jemand, ob man für die hintere Bremspumpe einer Saturno noch Ersatzdichtungen kriegt und wenn ja wo? Oder gibt es die Bremspumpe eines anderen Motorrades, welche man verwenden könnte?
*SOS*

DAS RENNEN
Ich schätze meinen bisherigen Spritverbrauch ab und komme zum Schluss, dass für das Rennen noch genug Sprit im Tank ist. Benzinhahn auf Reserve und ab geht’s. Einfahrt auf die Strecke und erste Testrunde. Einordnen in die Startaufstellung. Das Herz pocht. Chaos in den hinteren Startreihen, man ist sich nicht einig, wer auf welchem Platz zu stehen hat; die Einweiser sind nicht wirklich eine Hilfe.
Die erste Reihe fährt los. Was, wie, wo? Aha, es gibt nochmals eine komplette Aufwärmrunde. Wieso sagt uns das niemand?

Nach der Aufwärmrunde erneutes Einordnen in die Startaufstellung; dieses Mal klappt alles. Die roten Ampeln gehen an, die Motoren heulen auf und preschen los, sobald die Ampeln aus sind.
Ich verliere 1 - 2 Plätze. Fahre möglichst sauber um die ersten Kurven und versuche, an den vor mir liegenden Fahrern dranzubleiben. Nach einem Fahrfehler Ende der zweiten Runde muss ich wieder etwas aufholen. In den nächsten 2 Runde komme ich an der SR500 von Oli Jänsch sowie an der Saturno von Hausi vorbei und liege somit kurzzeitig auf Platz 3 der Classicmoto-Klasse.

Doch schon ein paar Kurven später beginnt die Saturno plötzlich zu stottern. Hunderte von Motorrädern (gefühlt) fahren an mir vorbei. Ich kämpfe mich über die Zielgerade. Die Saturno geht aus. Ich fluche und steige ab.

Im Kampf um den letzten Podestplatz bei den Classicmotos verweist Oli Hausi knapp auf den undankbaren 4. Platz.

Nach der Rangverkündigung und Pokalvergabe heisst es schon wieder zusammenpacken und den Heimweg antreten.

Fazit:
Es war eine gelungene GSA Veranstaltung. Ein herzlicher Dank gebührt den Organisatoren.
Schleiz ist eine super Strecke und definitiv einen weiteren Besuch wert.
Racingfieber ist ganz schön ansteckend :wink:
Und ausserdem: rulez

Grüsse

CH-ristian

Achim
Gileristi
Posts: 784
Joined: Thu Jun 28, 2007 4:18 pm

Post by Achim » Thu May 01, 2008 12:07 am

... schöner Bericht :)

User avatar
Müller
Gileristi
Posts: 923
Joined: Tue Aug 12, 2003 8:17 pm
Contact:

Post by Müller » Thu May 01, 2008 9:57 am

Danke für den Report!

@all:
können wir nicht irgendwie eine Liste erstellen, wann wo ein Rennen mit Gileras ist???
Vielleicht erfährt man dann rechtzeitig, wenn jemand in der Nähe fährt...!?
Rock on... *RCR

Image

User avatar
mauri
Gileristi
Posts: 407
Joined: Wed Nov 12, 2003 2:06 pm
Location: Hägglingen CH
Contact:

Post by mauri » Thu May 01, 2008 8:16 pm


User avatar
mauri
Gileristi
Posts: 407
Joined: Wed Nov 12, 2003 2:06 pm
Location: Hägglingen CH
Contact:

Post by mauri » Thu May 01, 2008 8:45 pm

Aus sicht der B&B Saturno

1 Training Die B&B Sat läuft anständig und Oli freundet sich mit der Piste an,schon rein akustisch fällt auf das unser neuer Motor doch ziemlich Druk hat

2 freies Training Oli steigert sich langsam fährt wie gewohnt eine saubere Linie und verdammt viel Schräglage

1 Zeittraining Oli und ich beschliessen, da das zweite Zeittraining erst um 18:30angesetzt ist schon jetzt den neuen Satz Reifen aufzuziehen den wir auch im Rennen verwenden werden
Nach Studie der Datarecording Daten (Drehzahl Geschwindigkeit) übersetzen wir hinten noch einen Zahn kürzer
Oli schöpft das Potential der Maschine aus und qualifiziert sich als zweiter hinter Stefan Mainers (immerhin der Vice Europameister der Supermonoserie von 2007)
Leider hatte Oli nicht eine freie Runde, sonst wäre sicher noch eine Zeitenvberbesserung drin gewessen, wenn wir auch erlich sagen müssen das es für Meiners sicher nicht gereicht hätte.

2 Zeitraining abruch nach einer Runde wegen Stürzen zweier Fahrer

Warm up / nun läuft auch die Bimota BMW mit dem neuen 760cc Pami Motor von Rainer Achenbach richtig
Oli und Rainer lassen es zusammen 4-5 Runden richtig brennen , und ich scheiss mir vor Freude fast in die Hosen wenn ich sehe das die Bimota nur ganz am Schluss der Geraden neben Oli kommt im umgekehrten Fall bleibt Oli bei der BMW im Windschatten.
Warscheinlich habt ihr keine Ahnung was das heisst, aber bis jetz haben wir das Teil nur aus der Ferne gesehen, der 760 BMW ist sicher einer wenn nicht der schnellste Motor der internationalen Supermonoklasse und zum erstenmal nach 4 Jahren sind wir ganz nahe dran
Ich sag nicht wir sind schon auf demselben Level, aber wir können mitfahren.
Nach Auswertung des daten logers sehe ich da Oli zwar hingelangt hat aber auf die Zeiten vom Quali noch reserve hat, was uns ein gutes Gefühl fürs Rennen gibt.

Rennen: Es war kla das die Musik zwischen Meiners (Happeck Yamaha, Achenbach Pami Bimota und Oli B&B Gilera) gespielt wird, allen anderen fehlte einfach zu viel
Ich genemige nochmals 100U/min mehr, da wir mit Windschaten an den schnellen Stellen ansonsten eventuell in den Begrenzer gehen könnten
Oli legt einen Racketenstart hin und niemand kann Ihm bis zum ersten Eck das Wasser reichen
3 Runden hält sich Oli an der Spitze ( und ich brauche bald wieder eine neue Hose)
Dan macht Stefan Meiners ernst und geht auf der Bremse an Oli vorbei, zu dem Zeitpunkt haben die Beiden die Bimota schon um mehr als 5 sec abgehängt.
Meiners legt dann ordentlich zu und fährt eine 1 sec schneller als Oli, was auch zu erwarten war.
Oli hält aber immer noch voll drauf und geht sage und schreibe 10sec vor der Bimota als zweiter ins Ziel

Alle sind Happy und wir ernten viel Gratulation für den Fahrer und das Motorrad
An der stelle möchte auch ich mich nochmals recht herzlich bei unseren Fahrer bedanken und erwähnen das er alles aus unserm Motorrad rasugeholt hat was drin war

Abschließend bleibt zu sagen das wir mit der Gilera einige Leute doch zum staunen brachten
Obwohl wir das nun schon einige Jahre Konzeptlos machen…

Dank und Gruss an alle Gilera racer *thumb*
Mauri

Achim
Gileristi
Posts: 784
Joined: Thu Jun 28, 2007 4:18 pm

Post by Achim » Thu May 01, 2008 9:21 pm

... hat Spaß gemacht zu lesen ... DANKE :)

Post Reply